Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Bremgarten Spaceport

von frgcc     Deutschland > Baden-Württemberg > Breisgau-Hochschwarzwald

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 53.958' E 007° 36.592' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 14. Dezember 2005
 Gelistet seit: 19. Mai 2007
 Letzte Änderung: 16. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC36D0
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
0 Ignorierer
102 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

19. November 2023

Der DeltagliderIII der ESA stand bereit auf Runway 05 des Bremgarten Spaceport. Captain John Doe kroch als letzter durch die geöffnete Bugluke in den Flieger und nahm auf dem Pilotensitz Platz. Seine vier Passagiere saßen bereits auf ihren Plätzen im hinteren Teil - alle Biologen, die in der kommenden Woche Experimente an transgenen Sojapflanzen unter Schwerelosigkeit auf der International Space Station durchführen sollten. Diese Experimente waren ein Teil der Vorbereitungen des nächsten großen Projekts, das die ESA plante: der erste bemannter Raumflug zum Saturnmond Titan.

In Captain Does Kindheit, vor mittlerweile fast dreißig Jahren, war der Beruf des Astronauten noch von Exklusivität umgeben. Doch als 2012 NASA und ESA gemeinsam einen neuen Orbiter vorstellten, der von einem Piloten wie ein herkömmliches Flugzeug gestartet werden konnte und eine stabile Umlaufbahn um die Erde erreichen konnte, begann ein unglaublicher Boom in der Weltraumfahrt. Mittlerweile waren die Piloten dieser Raumfähren nicht bekannter als ein normaler Verkehrsflugzeugpilot im 20. Jahrhundert - und sehr viel unterschiedlicher von dessen Job war der ihre auch nicht mehr. In den folgenden Jahren wuchs die ISS auf eine Größe, die von ihrer ursprünglichen Planung erheblich abwich. Mittlerweile handelte sich es um eine Weltraumwerft mit einer Standardbesatzung von 800 Menschen, auf der die interplanetaren Raumschiffe, für ihre Reisen zu Mars, Venus, Jupiter, Io und Europa, montiert wurden. Die ISS war ebenfalls auch die größte Relaisstation, von der aus die ca. 20000 Bewohner des Mondes versorgt wurden. Fast alle Personen und Güter wurden mit Deltaglidern von und zur Erde gebracht. Die aktuelle Anzahl der Flüge betrug ungefähr 30 pro Tag. Auf der Erde wurde hunderte neuer Weltraumflughäfen gebaut. Der erste deutsche Flughafen für die Deltaglider wurde der alte Militärflughafen Bremgarten.

Captain Doe begann die Startsequenz, indem er die APU-UNIT startete. Der DeltagliderIII erwachte zum Leben. Nachdem Captain Doe beide Generatoren eingeschaltet hatte und diese den Bordsystemen nun ausreichend Energie gaben, legte er nacheinander die Hauptschalter für die einzelnen Bordsysteme um. Überall im Cockpit gingen die Lichter an, die beiden MultiFunctionalDisplays (MFD) zeigten die voreingestellten Flug- und Orbitaldaten an und der Spacetech-Systems Bordcomputer begann seine Selbstdiagnose.

„Bremgarten Control, hier Echo Sierra Alpha Eins Sieben Neun. Alle Systeme OK. Beginne Startvorbereitungen.“

Captain Doe blickte kurz zu seinen Passagieren über die Schulter und schaltete das „Bitte anschnallen“-Zeichen über den Köpfen der Biologen an. Der Gong der darauf ertönte machte John Doe jedes Mal die Alltäglichkeit solcher Flüge klar. Aber wenigstens musste er seinen Passagieren auf dem Flug keine Getränke servieren…

Auf der Konsole über seinem Kopf betätigte Captain Doe die Kippschalter für die innere und äußere Luftschleusentüre, die sich daraufhin langsam schlossen. Zuletzt wurde die Kuppelförmige Nase des Deltagliders geschlossen und John Doe aktivierte die Lebenserhaltungssysteme. Der DeltagliderIII war nun versiegelt und autark von den äußeren Bedingungen.

Der Bordcomputer meldete ebenfalls mit einem Gong seine Bereitschaft. Doe stellte das linke MFD auf „Orbital Parameters“ und gab die ISS als Ziel seiner Reise an. Auf dem Display erschien eine Reihe von Daten, die ihm die aktuellen Bahnparameter der Raumstation anzeigten. Das rechte MFD schaltete er in den Karten-Modus und gab dort Bremgarten als Startbasis und ebenfalls die ISS als Ziel an. Auf der Weltkarte sah er nun zwei sinusförmige Linien. Die rote zeigte ihm seine (hypothetische) Flugbahn an, die gelbe die reale Flugbahn der ISS. Während die gelbe Linie langsam nach rechts wanderte begann Captain Doe seine Berechnungen für die Richtung (Azimut), die er nach dem Abheben des Deltagliders einschlagen musste, um eine möglichst deckungsgleiche Umlaufbahn mit der ISS zu erreichen. Die Steuerung des Orbiters während des Aufstiegs übernahm der Bordcomputer – im Rahmen der ihm vorgegebenen Daten.

Captain Doe gab auf der Tastatur die Daten für das Autopilotprogramm eines orbitalen Aufstiegs ein: PRO903SPEC…

Welche Zahl tippt Captain John Doe nun ein? Berechne diese und runde sie auf eine ganze Zahl. Vom oben angegebenen Startpunkt befindet sich in dieser Richtung (ohne magnetische Abweichung) in 2270 Metern der Cache.

ACHTUNG: Wie z.B. bei Google-Earth schön zu sehen, befindet sich der Startpunkt mitten auf der Start-/Landebahn! AUF KEINEN FALL DORTHIN GEHEN!!! Auch in unserer Zeit herrscht dort Flugbetrieb. Das Versteck des Caches hingegen kann gefahrlos aufgesucht werden. Ihr müßt nur richtig rechnen...

Bilder

Deltaglider III
Deltaglider III

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet Flugplatz Bremgarten (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Markgräfler Rheinebene von Neuenburg bis Breisach (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Bremgarten Spaceport    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 18. Oktober 2010 Schrottie hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, das der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.

Schrottie (OC-Admin)

gefunden 17. November 2007 fogg&co hat den Geocache gefunden

Gestern einen Übungsflug mit dem neuen DeltaGliderIV absolviert. Tolles Gerät! Heute dann eine Punktlandung probiert, aber offensichtlich zu genau berechnet. Nach ein bisschen Rumprobieren und Telefon-Hotline konnten wir dann zum Schluss den Cache doch noch ausgraben. War wohl ein bisschen Erde drauf gefallen. Ansonsten ist der Cache in einem super Zustand, wie grade gelegt!

Vielen Dank für das Rätsel und die schöne Fahrradtour sagen fogg & consortin

gefunden 20. Mai 2006 sinn42 hat den Geocache gefunden

Vor längerem hatte ich schon einmal einen spontanen Anlauf gestartet, diesen Cache zu finden. Da ich damals jedoch maximal einen der Schwierigkeit 2 entsprechenden Aufwand betrieben hatte, war schon zu erwarten gewesen, dass ich den Cache nicht finden würde. Seitdem habe ich mich aber schon viele Stunden indirekt [?][;)] mit dem Cache beschäftigt, was mir äußerst viel Freude bereitet hat [8D].

Heute habe ich mich dann also eingehender mit dem Problem beschäftigt und hatte glücklicherweise auch relativ schnell eine Lösung parat. Also ging es wieder los ins Zielgebiet, das dieses Mal um einiges vielversprechender aussah als das beim vorangegangenen Versuch (u.a. keine frischen Holzfällerarbeiten, die mich damals beunruhigt hatten). Und siehe da, es gab ein verdächtiges Objekt exakt an den errechneten Zielkoordinaten - dann nur noch ein Griff und da war er [:D].

Vielen Dank für diesen besonders tollen Cache, von dem ich auch in Zukunft noch häufiger profitieren werde!

Grüße,
sinn42 & lizard

in : -
out: TB "Got (A Beige) Woody"

gefunden 08. Januar 2006 dh1vwr hat den Geocache gefunden

Hai!

Fast-Direktflug mit kurzem Zwischen-Nachdenk-und-Telefonüberprüfjoker-Stop...
Standen daneben und merkten es ned... raus aus dem Wald... gejokert.. rein in den Wald.. Treffer! hmpf...

Danke für den Cache!

Grüßle!
Sunny *dh1vwr* :o)

gefunden 08. Januar 2006 gagaa hat den Geocache gefunden

Nachdem der erste Anlauf scheiterte, kehrten wir, nach einer kurzen Nachrechnungspause in der wir noch Laetare hoben und uns die Koordinaten bestätigen liessen, wieder zurück und haben den Cache gehoben. Endlich haben wir auch mal nen Cache gefunden in den Woody auch reinpasst.

Vielen Dank an frgcc für den sehr interessanten Cache, gagaa