Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Herzog Philipp

von juha1     Österreich > Westösterreich > Traunviertel

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 55.132' E 013° 46.704' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 4.0 km
 Versteckt am: 21. Mai 2007
 Gelistet seit: 21. Mai 2007
 Letzte Änderung: 14. Juli 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC370D
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
27 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Neue Seite 1

 

Wien, 1917. Herzog Philipp von Württemberg faltete den Brief zusammen, den ihm soeben ein Bote von seiner Gemahlin, Erzherzogin Marie Therese, überbracht hatte. Seine Hände zitterten und er konnte kaum fassen, was er gerade gelesen hatte: 

 

Liebster Philipp,

ich sende dir schweren Herzens schlechte Nachrichten: Heute im Morgengrauen war unser guter Freund Geofried von Cacherloven IV. bei mir vorstellig. Er brachte mir erneut Kunde von den schon lange schwelenden Unruhen unter dem ansässigen Volke. Das Warten auf eine Erhöhung des Salärs für ihr Tagewerk sei den Untertanen nun über die Maßen zu lange geworden und ein Aufstand werde in Bälde stattfinden, so die Worte von Geofried. Bewaffnete Männer aus dem Dorf werden unser Schloss stürmen und uns in Gefangenschaft nehmen, verriet er mir weiters. Liebster, ich verspüre große Angst! Ich habe schon meine Flucht aus dem Schloss vorbereitet, doch ich bange um dein Wohlergehen. Das Volk weiß, dass du morgen aus Wien zurückkehren wirst und erwartet mit Zorn deine Ankunft. Ich habe Geofried angewiesen, für mich und unsere Söhne Robert und Ulrich Passierscheine für die Überfahrt mit dem Schiff nach Evenly-Lake zu besorgen. Es wird heute Nacht auslaufen und ich bitte dich nun inständig, mit uns auf das Schiff zu kommen. Ich zweifle, ob ich bis dahin im Schloss ausharren und auf dich warten kann. Sollte ich das Schloss schon vorher verlassen müssen, habe ich vorgesorgt und deinen Passierschein an einem sicheren Ort versteckt. Da mein Schreiben abgefangen und von feindlichen Augen gelesen werden könnte, kann ich dir das Versteck nicht verraten. Doch du wirst es finden und damit dein Leben retten, wenn du meiner Wegbeschreibung folgst: 

Stelle dein Ross bei N 47° 55.493, E 13° 46.983 ab. Die schnellen Höllenrosse auf dem breiten Wege sollen dich nicht beunruhigen, du kommst sogleich in ruhigere Gefilde bei N 47° 55.132, E 13° 46.704. Wenn deine Zeit schon sehr knapp ist, kannst du die etwa zwei vor dir liegenden Kilometer auch mit einem zwei- oder vierrädrigen Gefährt bewältigen. Folge dem kleinen Fahrweg ins Eck, bis du den Heiligen Florian erblickest. Die Nummer des Gebäudes, welches er bewacht, nenne ich A. Folge dem Fahrweg weiter bis zu einem kleinen Gotteshaus. Leider kannst du nicht im Inneren Trost suchen, da der Zutritt durch vier metallene Buchstaben verwehrt wird. Nimm den letzten der Buchstaben als B (A=1, B=2, C=3 usw.) und merke dir auch diesen gut. Ich weiß, der See ist schon verlockend zu sehen, doch halte durch, Liebster, und beschreite den Weg weiter. Nicht nur ich weine bittere Tränen, während ich diese Zeilen schreibe, sondern auch diese Frau hat großen Kummer zu beweinen. Ich bin mir aber nicht mehr gewiss, ob die arme Seele an einem Bildstock (C=1), einem Haus (C=2) oder in einer Kapelle (C=3) ihre Tränen vergießt, doch du wirst ihr sicherlich begegnen. Lass dich vom Zusammentreffen mit der Frau nicht aufhalten, denn eine zwar kleine, aber feindliche Burg sowie Achtung, Kinder! säumen deinen Weg bis zum Fahrer des Drahtesels. Ihm vertraue ich, sodass er dir etwas sehr Wichtiges mitteilen wird, wenn du ihn höflich darum bittest. Bei der Befragung des Fahrers schreitest du nochmals an Kindern vorbei. Passiere nun vorsichtig die eigentümlichen stählernen Verstecke unserer Feinde, die dich dort aus D Löchern heraus beobachten können. Der nächste Benützer eines Drahtesels ist dir nicht wohl gesonnen: Lasse dich von seinem Pfeil nicht in die Irre weisen, er zeiget dir die falsche Richtung an! Du weißt, das Schloss ist schon zum Greifen nah. Folge dem Hügel ein Stück weit hinab und ein gestreiftes Tier wird dir den Übergang zum Tor unserer Anlagen erleichtern. Hoffentlich lauern dir hinter den E dunklen Toren nicht schon feindliche Wesen auf, so dass du ohne Schaden rechter Hand bald unsere Gemächer erreichen kannst. Siehst du den großen, hölzernen Pfahl? Blut klebt an ihm und zeugt von der letzten Nacht: Der Pöbel hat hier unseren treuesten Diener Wilhelm in seine Fänge bekommen. Umrunde deshalb das Schloss mit Bedacht, F Gesichter verfolgen deine Schritte aus ihren kreisrunden Verstecken heraus. Ob ich noch im Schlosse verweile, erkennst du daran, dass mein weißes Spitzentuch am vordersten Glockenturme flattert. Siehst du das Tuch nicht, so war ich schon zur Flucht gezwungen, und du musst dich zum blauen Wasserspender auf der Seeseite des Schlosses hinwenden. Folge dem kleinen Pfad, den er dir anzeigt, zu den Ruheplätzen. Hölzerne Riesen umrunden den Platz. Auf einem von ihnen habe ich den letzten, silbernen Hinweis für dich hinterlassen. Nun, Liebster, hast du alle Botschaften zusammengetragen und kannst den Passierschein aus seinem Versteck holen. Dass du am richtigen Ort bist, wirst du an diesem Zeichen erkennen:

Tarne das Versteck wieder gut, damit es nicht zufällig in feindliche Hände fällt!

Mache dich geschwind auf den Weg, wir erwarten dich in großer Sorge.

Deine Marie Therese

 

Herzog Philipp steckte den Brief ein, sattelte sein Pferd und ließ in wildem Galopp Wien hinter sich. Er musste sich sputen, um das rettende Schiff noch erreichen zu können. Er hoffte, dass es ihm gelänge, den wirren Angaben seiner Frau zu folgen. Ob er es schafft?....

 

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Herzog Philipp    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 17. September 2008 M & Ms hat den Geocache gefunden

#7 on our trip to Altmünster/Gmunden today.

If you read the whole letter *carefully* (like we fortunately did), all stages are clear and very accurate. A really well-done story. [^]
No trade.
TFTC!

Martina & Michael

gefunden Empfohlen 23. Februar 2008 bagsj hat den Geocache gefunden

Started the 2nd day in Gmunden with this one. A really nice description and a very enjoyable walk.

If you look very precise Saint Florian can be found at more than one house there, but only one number is useable for the final coordinates. Also there are much more holes in the metallic hideouts of the enemies than needed, but it was easy to find the meaned value for D, too.

Thnx!!

OUT: frog, permission for passage
IN: TB, butterfly

gefunden 25. Mai 2007 jj(g) hat den Geocache gefunden

A lot of nice places, hundreds of old trees and thousand of young muggles - so be careful!

Took: -
Left: Coin


jjg


gefunden 23. Mai 2007 Pazifik hat den Geocache gefunden

Feindliche Schergen beobachten den Jäger des Passierscheines nicht nur aus kreisrunden Löchern, sondern auch aus den Fenstern aller Stockwerke sehr argwöhnisch, insbesondere in den Abendstunden (Passierschein um 01:40 des Morgens abgeholt).

Und was merk ich? Kaum führt man einige Tage Krieg in England, brennt schon ein anderer mit Marie Therese durch...
Aber diesen Frauenheld Cacherloven werd ich schon noch zur Strecke bringen :)

Hinweis: Die Aktivität der selbsttätigen Lichtspender reicht für 2 ausführliche Runden um die Kemenaten. Insgesamt gibt es hiefür 3 Auslöser.

Rein: GC NikNik #4 - Astrolabe Geocoin
Raus: TB Disco Nights

TFTC, PAZIFIK

gefunden 22. Mai 2007 npg hat den Geocache gefunden

Die Zeit eilt...ich stelle mein Roß an der ausgemachten Stelle ab, und schreite unerkannt voran.
Bis zu der kummernden Frau.. nein das Bildnis habe ich nicht dabei - aber mit gottvertrauen offenbart sich mir ihr Antlitz.
Da,das muß der Drahteselfahrer sein... nein doch nicht- er ist zu schnell. Doch den richtgen gefunden... mit Bedacht umschleiche ich die Feinde...
Da- das Schloß-ob Marie Therese noch da ist? Nein - kein Zeichen...
Am Ruheplatz entschlüssle ich alle Infos... irgendwas stimmt nicht... schnell,Eile ist geboten... wie meinte Geofried von Cacherloven einst zu besseren Zeiten :
Weißt weiter du einmal nicht mehr
so denke öfters auch mal quer!
Ja..das macht Sinn ... da das Zeichen...der Passierschein ist noch da!
Auf nach Evenly-Lake!
in: TB -
Oh...undzur vorsicht auch Thr Black Pearl mit.... falls das boot schon weg :)

thx np(hilipp?)g