Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Schwanzus Longus

 ausgedehnte Cachetour durch den nördlichen Odenwald, z.B. für Motorrad

von Planipedes     Deutschland > Hessen > Odenwaldkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 39.500' E 009° 01.575' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 5:00 h   Strecke: 100 km
 Versteckt am: 14. Juni 2007
 Gelistet seit: 14. Juni 2007
 Letzte Änderung: 23. April 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC396F
Auch gelistet auf: geocaching.com 

9 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
149 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Der Cache erstreckt sich ingesamt über eine Länge von ca 85 - 100 km (!!) und ist deshalb vorzugsweise mit dem Motorrad, dem Auto oder (wer unbedingt will) mit dem Fahrrad zu bewältigen. Die oben angegebenen Cache-Koordinaten sind nur ein zentraler Punkt und haben weder Bedeutung für die Stages noch haben sie etwas mit dem final zu tun. Tja!

Die Story.
Schwanzus Longus, guter Freund des ehemaligen Stadthalters von Judäa, ist zu Besuch in Germania, um die Grenzbefestigungen des Reiches zu inspizieren. Dabei stellt er fest, dass sich die Serpentinen des Odinwaldes sich vorzüglich für ausgedehnte Bocktouren eignen  im Internet macht er sich aber erstmal über die Sitten und Gebräuche der Einheimischen schlau sattelt aber alsbald seine 250er Morini und brettert los...

Trailhead: Schwanzus beginnt seine Tour. N 49° 52.333 E 008° 54.750
An einer Landstraßenkreuzung fasst Schwanzus Longus nochmal Mut: Wird sein Hobel die Strapazen "überleben"? Egal - die Tour kann beginnen. Auf einem Schild steht B45. Darunter ist ein Zusatzschild angebracht, dessen Bedeutung Schwanzus noch nicht kennt: 0a0b0 - notiert es - könnte wichtig werden, denkt er...

Stage 1: Schwanzus' Vorliebe. N 49° 52.533 E 008° 58.667
Sein Blick schweift in die Ferne. Wo ist diese Verdammte Grenzanlage? Diese Idioten zu Rom haben ihm keine genauen Angaben über den Verlauf des "Limes" gegeben. "Alles muss man selbst machen", denkt er und nimmt den ersten Berg, den er sieht, um von dort aus vielleicht die monumentale Grenze zu erspähen. Doch, was ist das? So was langes hatte er bis dahin noch nie gesehen. Da er eine Vorliebe für lange und große Sachen hat, will er sowas auch in seinem Garten in Judäa haben. Er notiert sich die Telefonnummer von Wibi, von dem er sich erhofft, mehr über diese gigantischen Bauwerke zu erfahren: 0607"c"/910977 ...

Stage 2: Schwanzus ist verunsichert. N 49° 46.325 E 008° 59.505
Er kann die Sprache der Einheimischen nicht verstehen. Schon vier Leute hat er nach dem Weg gefragt. Er bekam aber entweder gar keine oder nur eine unverständliche Antwort. Aber da hatte er ja bereits im Internet unter dem Stichwort "Engstirnigkeit" erfahren. Was ist Hummetroth oder Fostel? Am WP steht ein Schild, das wenigstens etwas Aufschluss liefert und außerdem zwei Zahlen: Schwanzus Longus zieht die kleinere von der größeren Zahl ab und notiert sie als "d"...

Stage 3: Schwanzus Longus hat Durst. N 49° 44.144 E 009° 02.633
Die Fahrt auf dem störrischen Gefährt macht Kreuzschmerzen, müde und durstig - zumindest letzteres kann Schwanzus lindern. Er findet eine Quelle kühlen Wassers und trinkt erstmal. Verzückt über die Schönheit des Bergbaches denkt er an Inkontinenzia , sein ihm angetrautes Weib und sinniert, wie es wäre, hier ein Ferienhäuschen für sie errichten zu lassen? Unfug, das Plätschern des Wassers würde ihr nur schlaflose Nächte bereiten und wer weiss was noch alles. Schwanzus Longus notiert sich zwei Zahlen, die mit Bakterien in Silva und Citta zu tun haben. Er teilt die größere Zahl durch die kleinere und erhält "h"...

Break: Wasser ist eklig! N 49° 40.765 E 009° 04.611
Wer eine Wasser-Allergie hat, kann sich hier was anderes holen ;-)

Stage 4: Noch länger? 49°39'27" 9°04'07"
Schwanzus ist verblüfft. Germania gefällt ihm zunehmend. "Überall bauen die Jungs hier riesenhohe Monumente auf - wozu dienen sie nur? Huldigen sie damit ihren Göttern? Oder haben sie vielleicht nur Komplexe?" Er erhofft sich Klarheit beim Studium des Schildes an der Porta des Monumentes. Jedoch mit wenig Erfolg. Kanäle, hmmm - kannte er, Viadukte hatte man zu Rom und ausgeklügelte Flüsse für Frisch- und Abwasser. Doch wo um alles in der Welt ist hier Wasser? Verwirrt schrieb Schwanzus wenigstens die beiden Höhenangaben und das Anno der Erbauung auf. Er zieht von der größten Zahl die beiden anderen Zahlen ab und kommt mit 13e3 seinem Ziel schon wieder ein bisschen näher...

Stage 5: Die spinnen, die Germanen! N 49° 38.922 E 009° 03.834
Helft dem verwirrten Schwanzus. Er kann nicht verstehen, was hier gespielt wird - ein "Abenteuer" wird hier versprochen?! Dabei ist die Fahrt mit dem römischen Dreckshobel schon Abenteuer genug. Er sieht Menschen, die sich wie Affen bewegen und eigenartige Netze, mit denen scheinbar neue Sklaven-Kinder eingefangen werden sollen. Oder ist das vielleicht ein Hinweis: ein durchsichtiges Röhrchen mit einem grünen Schraubverschluß? Was ist es, was sich darin verbirgt?!

__ __ __ N __ __ __ __ __ __ __ __ S

Er zieht den Wert des 11. Buchstabens (a=1, b=2, ..., z=26) vom Wert des 5. Buchstabens ab und notiert sich das Ergebnis f = __

Parking location: Die Morini verreckt. N 49° 38.222 E 009° 04.888
Schwanzus Longus ahnte es, der Hobel macht es nicht mehr lange und die kurvenreiche Fahrt hatte dem Fabrikat nicht gerade gut getan: Mit einem lauten Knall platzt der gußeiserne Motor der Morini und Schwanzus muss die letzen Meter zum Limes per Pedes gehen. "Shit happens", denkt er. Aber was solls. Vor Jahren war Schwanzus schon einmal hier, irgendwie kann er sich an zwei Zahlen an einem Baum erinnern. Doch die Erinnerung ist schwach Schwanzus muss ein wenig suchen, doch er findet die beiden gelben Ziffern und multipliziert sie miteinander. Vom Ergebnis zieht das Ergebnis von h+h+f ab und erhält so den Wert für "g" (findet das Ergebnis aber irgendwie komisch)...

Final: A touch of wellness. N 49° dc.hf E 9° ef.abg
Geschafft! Oder nicht??! Der Cachus liegt versteckt (beachte "additional hints") im Umkreis von 5 m nahe den errechneten Koordinaten. Schwanzus Longus indess hat von der Tour die Nase voll. Kein gescheites Kartenmaterial, Trommelfellschaden und der Bock verreckt - was für ein Tag! Er sucht das Caldarium auf (Peilung 177.55°, Distanz 224 m ) und überlegt, wie er ohne die verdammte Morini wieder nach Judäa kommen soll...

Happy Caching, barfuss! Bewertung nicht vergessen 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Puyrhqreg qra Chepura mh Cbqra!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Bergstraße-Odenwald (Info), Naturpark Bergstraße/Odenwald HE (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Schwanzus Longus    gefunden 9x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 23. April 2012 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, das der Cache umgebaut werden sollte. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.

mic@ (OC-Guide)

gefunden 08. Dezember 2009 Hase.Siegfried hat den Geocache gefunden

Dieser Cache stand schon ewig lange auf meiner Liste - am vergangenen Sonntag sollten die ersten Stationen an der Reihe sein. Da es jedoch schon dunkel wurde und wie aus Eimern schüttete, sollte das Final erst heute fällig sein. Nach kurzer Suche war der Behälter dann auch gefunden. Danke für den Cache!
Out: TB
In: 2 GCs

Gruß,

Hase.Siegfried

  Neue Koordinaten:  N 49° 39.500' E 009° 01.575', verlegt um 2.8 km

gefunden 03. Oktober 2008 ash19 hat den Geocache gefunden

Den Cache mit dem Fahrrad einmal zu heben wär bestimmt auch eine interessante Aufgabe gewesen, und wenn die Wadenmuskel etwas dicker wären, hätte man die Strecke noch mehr genießen können.

Aber auch so hat es viel Spass gemacht verbunden mit dieser witzigen Geschichte.

Vielen Dank fürs Verstecken.

ash19

nt

gefunden 09. September 2008 langlurch hat den Geocache gefunden

Bei genialem Wetter habe ich mal mein motorisierten Zweirad aus der Garage geholt und den doch etwas "länglichen" Cache abgeklappert. Super schöne Strecke. Ein paar sehr interessante Orte als Zwischenstation. Hat einfach Spaß gemacht.
Danke für die Tour. #33

gefunden 30. Juli 2008 DieKalbis hat den Geocache gefunden

(#20) Geschafft! Lange haben wir mit dem Cache geliebäugelt, heute endlich geschafft. Vielen Dank für diese schöne Tour. Wir waren schon einmal ganz nahe am Cache, ohne es zu wissen.

No trade!

Die Kalbis