Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Natura

 Hoch leben die Naturwissenschaften

von Sectio aurea     Deutschland > Thüringen > Weimarer Land

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 01.957' E 011° 16.488' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 08. Juli 2007
 Gelistet seit: 09. Juli 2007
 Letzte Änderung: 23. Juli 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC3B50
Auch gelistet auf: geocaching.com 

6 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
0 Ignorierer
28 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Dies ist ein Cache der Naturwissenschaften.

So sollen hier auch nur Dinge getauscht werden, die einen naturwissenschaftlichen Aspekt besitzen.

Die Startkoordinate kennzeichnet einen Parkplatz ganz in der Nähe des Caches (etwa 400m). Wer gerne etwas länger spazieren gehen möchte, findet unter den Wegpunkten einen weiteren Parkplatz.

Um die finalen Koordinaten zu berechnen, sind zunächst ein paar Fragen aus verschiedenen Naturwissenschaftlichen Bereichen zu beantworten. Dies macht ihr am besten schon zuhause, unter Zuhilfenahme des Internets. Alle Fragen sollten mit Hilfe einer bekannten Internet-Enzyklopädie gut zu beantworten sein.

Frage 1: Wieviele Laufbeine hat eine Spinne? Die Zahl sei A

Frage 2: Welche Mohs´sche Härte hat Quarz? Die Zahl sei B

Frage 3: Wieviele Blütenblätter hat eine Apfelblüte? Die Zahl sei C

Frage 4: Wieviele Monde hat der Zwergplanet Pluto? Die Zahl sei D

Frage 5: Der wievielte Planet unseres Sonnensystems ist der Planet Mars? Die Zahl sei E

Frage 6: Wieviele Halswirbel hat ein Krokodil? Die Zahl sei F


Die Formel zur Berechnung der finalen Koordinaten lautet:

N 51° (A-A)F-A.(EC+C*D+E*C+B)

E 011° (A+A).(BD+F*C-E)

Es gilt KEINE Punkt- vor Strichrechnung !


Auf den Erstfinder wartet eine Überaschung!

Dieser Cache liegt uns sehr am Herzen. Also behandelt ihn bitte vorsichtig und respektvoll. Bitte versteckt ihn wieder gut. Für Meinungen, ob er gut genug versteckt ist, wären wir sehr dankbar. Danke!

Viel Spaß beim suchen und tauschen wünscht das Team Sectio aurea!

THE PRESENT IS THE KEY TO THE PAST IS THE KEY TO THE FUTURE

Einige Informationen über die Location:

Schloss und Park Ettersburg liegen bei Ettersburg auf dem Ettersberg (474 m), einem gestreckten Höhenzug nördlich von Weimar.

Herzog Wilhelm Ernst von Sachsen Weimar, der gern in den Wäldern des Ettersbergs jagte, ließ sich das Schloss in Anlehnung an das Dorf Ettersburg in den Jahren 1706-1712 als dreiflügliges, schmuckloses Gebäude errichten. 1722 fügte er das dreigeschossige sogenannte Neue Schloss hinzu. Sein Neffe und Nachfolger Ernst August ließ 1728-1740 das Schloss umbauen und eine Freitreppe davor setzen.

1918 ging das Schloss Ettersburg in den Besitz des Landes Thüringen über. Ab 1923 war Ettersburg Hermann-Lietz-Schule, die Stiftung ?Deutsche Landerziehungsheime Dr. Hermann Lietz? pachtete das Schloß für 30 Jahre. Etwa 80 Schüler und Lehrer bewohnten in der Folgezeit die Schlossanlage, unter ihnen Wernher von Braun.

In der Nachbarschaft entstand ab 1937 das berüchtigte Konzentrationslager Buchenwald. Die Lietz-Schule auf Schloss Ettersburg wurde im Jahre 1945 geschlossen (nach Beschlagnahmung des Schlosses durch die SS).

In den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Schloss Ettersburg vernachlässigt und verfiel. Zwar wurden Maßnahmen zur Sicherung der Bausubstanz ergriffen, doch eine umfassende Sanierung war aus finanziellen Gründen bis 2006 nicht möglich. 1999 wurde eine vor 250 Jahren geschlagene Schneise im Park wieder freigelegt. Sie ermöglicht den Gang vom Schloss zum ehemaligen KZ Buchenwald.

Durch Studenten, Kinder des Ortes Ettersburg, Freiwillige und kulturell interessierte Menschen wurde Schloss und Kirche vor dem gänzlichen Verfall während der DDR - Diktatur bewahrt. Erhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten an der Stiftskirche wurden seit 1984 durchgeführt. Das Kirchenschiff wurde 1985-88 unter schwierigsten Bedingungen rekonstruiert. Der Förderverein, der nach der Wende in das Schloss einzog, schaute bis 1988 nur zu. Tatkräftige Unterstützung fehlte völlig. Schon während der Bauzeit 1985-88 war die Kirche ein Treffpunkt für vielfältige kulturelle Veranstaltungen und stand unter ständiger Beobachtung der Staatssicherheit.

Ein Förderverein, der sich unter dem Namen Kuratorium Schloss Ettersburg bereits 1990 gegründet hat, organisiert seither ein vielfältiges Veranstaltunsprogramm, dass mit unterschiedlichsten künstlerischen Mitteln auf den Ort Bezug nimmt. Das Kulturbüro LaRete betreibt seit 2004 im Schloss ein Projektbüro und ist vor Ort Ansprechpartner. Eine Dauerausstellung zur Schlossgeschichte ist ganzjährig zu besichtigen.

2003 beschäftigten sich Schüler des Weimarer Hoffmann-von-Fallersleben-Gymnasiums im Rahmen des Projektes denkmal aktiv - Kulturerbe macht Schule der Deutschen Stiftung Denkmalschutz mit der Ettersburg.

Im November 2005 wurde das Schloss von der Klassik Stiftung Weimar mittels Erbbaurechtsvertrag für zunächst 55 Jahre an das BiW Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen e. V., einen gemeinnützigen Bildungsverein übergeben. Das BiW BAU will im Schloss eine Akademie für Fach- und Führungskräfte im Bereich Bauplanung und Baumanagement ansiedeln.

Anfang Juli 2006 begannen die Bauarbeiten zur Revitalisierung des Objekts. Um einen reibungslosen Bauablauf zu gewährleisten, wurde das Schloss für alle anderen Interessen geschlossen (nur das ebenfalls auf dem Gelände befindliche Cafe Schwarz ist als Ausflugslokal weiterhin geöffnet). Die reine bauliche Sanierung soll knapp 9 Mio EUR kosten und um den Jahreswechsel 2007/2008 herum abgeschlossen sein. Schirmherr des umfangreichen Projektes ist Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Nyg arora What

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Abstieg ins Grüne
Abstieg ins Grüne
Achtung wilde Tiere
Achtung wilde Tiere
Kirchturm
Kirchturm
Natur im Schuh
Natur im Schuh
Ruhebank
Ruhebank
Schloss Ettersburg
Schloss Ettersburg
schöner Ausblick
schöner Ausblick

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Natura    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 04. Mai 2008 das Kuschi-Team hat den Geocache gefunden

Logerlaubnis von sectio aurea erhalten, hatten lange vergeblich vor Ort gesucht und trotz Ownertelefonat blieb er unserer Blicke entzogen - ist leider gemuggelt.....

gefunden 21. Februar 2008 Steppenwolf6666 hat den Geocache gefunden

Diesen Cache diesmal dann auch endlich geloggt, nachdem ich beim erstenmal, weniger erfolgreich war.

gefunden 06. Januar 2008 fliege55 hat den Geocache gefunden

Ein schwieriges unterfangen. Muggels ohne Ende. Ein langes Hilfsmittel, selbst gebastelt, war die Rettung.
Danke für den schönen Cach.

Hinweis 29. Juli 2007 Sectio aurea hat eine Bemerkung geschrieben

Haben heute den Cache aufgesucht ...und gleich zum trocknen mitgenommen, weil erste Hilfe vor Ort zwecklos schien.
Mayah ist vor Wut ganz blass geworden, aber nicht wegen dem Wassereinbruch, sondern weil das Thema des Caches wohl doch von einigen Besuchern nicht ernst genommen wurde. Einige Dinge fehlen, anscheinend hat hier jemand nichts als Tausch für die Entnahme reingelegt...und Schlüsselbänder von einem Internetversand fü technische Geräte sind ja wohl NICHT NATURWISSENSCHAFTLICH!!!
Desweiteren hat wohl jemand die Tüte des Logbuches nicht richtig verschlossen, denn im "Schatz des Ordens" liegt dasselbe Buch in derselben Tüte und es ist, trotz größerem Wassereinbruch als beim Natura, STAUBTROCKEN!
So macht Geocachen echt keinen Spaß..!

Werden den Cache nun trocknen und uns dann überlegen ob wir ihn überhaupt wieder frei geben...

In tiefer Trauer,
Team Sectio aurea

gefunden 27. Juli 2007 sanctus70 hat den Geocache gefunden

Den Tip für diesen Cache von Blümchenbande erhalten, der auch im AMZ-Land weilte.
Das Dilemma ist bekannt. Schade um die schönen Dinge, die dort im Cache sind. Zum Teil sind sie nun wirklich "back to nature". Manches wohl nicht mehr zu retten.

Ansonsten wirklich schöne Location. Vielen Dank sagt Sanctus70[8D]