Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Normaler Geocache
Hochramalpe

von Mundl     Deutschland

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 13.056' E 016° 09.070' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: gesperrt
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 1.5 km
 Versteckt am: 10. Juli 2007
 Gelistet seit: 17. Juli 2007
 Letzte Änderung: 30. Dezember 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC3BD6
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
1 Beobachter
1 Ignorierer
35 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Neue Seite 1

Hochramalpe

 

N48 13.056 E16 09.070

 

Für viele Wanderer ist diese Alpe ein Begriff. Man kann sie ebenso mit der Westbahn, mit dem Autobus, mit dem Privatwagen und auch als Fußgänger auf einem Wienerwald-Spaziergang erreichen .
Fritz KINN, der dieser Alpe den Stempel seiner urwüchsigen Persönlichkeit aufgedrückt hat, fand als Metallwarenfabrikant keine Ruhe. Er wollte neues Terrain entdecken - er fand die " HOCHRAM " mit ihrem herrlichen Rundblick und einer frischen Quelle. Mit eigener Arbeitskraft errichtete er ein gut wienerisches Gasthaus. Ebenso schuf er den Teich, auf dem man noch heute die Möglichkeit zum Bootfahren hat.
Fritz KINN gründete in seinem 62. Lebensjahr 1875 die Hochramalpe.
Er wurde 72 Jahre alt, 1887 hätte er sein 50-jähriges Jubiläum als Wiener Bürger begangen. Aus diesem Grund ließ er auch die Quelle in einen Stein mit einem dreieckigen Giebel fassen; das Relief stellt einen mit Spaten arbeitenden Bauern dar, darunter nur drei Worte :
KOMM - SCHAFF - GEH
Bis zum 2. Weltkrieg pachtete die Familie Wech die Hochramalpe, nach dem 2. Weltkrieg übernahmen Johanna und Johann Gruber als Pächter die Hochramalpe, die sich nun im Besitz der Gemeinde Wien befindet .
Seit 1967 führten die Eltern des jetzigen Pächters Elfriede
und Alfred Maierhofer das Gasthaus, die jetzt seit 1985 bereits in der 3. Generation die Hochramalpe als Pächter bewirtschaften.
Die Eröffnung des neuen Gebäudes in der jetzigen Form erfolgte im Jahre 1994.

 

Geöffnet von Samstag – Dienstag

Der Startpunkt für diesen kleinen leichten Wandercache ist

N48 12.844 E16 10.101

Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Die Wegzeit für den ganzen Cache beträgt 1 ½ - 2 Std.

Der Cache ist ein Gurkenglas (13 cm hoch & 8,5 cm im Durchmesser) Ursprünglicher Inhalt:

Logbuch

Kuli bitte nicht entfernen

Feuerzeug

Einige Abziehbilder

Quatsch Quiz

2 Nippes

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Rvavtr Zrgre nofrvgf

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Hochramalpe    gefunden 7x nicht gefunden 1x Hinweis 1x Wartung 1x

OC-Team gesperrt 30. Dezember 2016 mic@ hat den Geocache gesperrt

Der Benutzeraccount wurde deaktiviert.

Hinweis 25. September 2010 Mundl hat eine Bemerkung geschrieben

Der Cache wurde archiviert.

Neu gelistet nur mehr unter  Geocaching.com GC28PX5 seit 17.5.10

Also am 18.9.10 konnte der Cache bei der alten Location nicht mehr auffindbar gewesen sein. Scheinbar ein Zauberer!

gefunden 18. September 2010 SaschaVIE hat den Geocache gefunden

War trotz der fortgeschrittenen Dämmerung ein schneller Fund.

TFTC!

Sascha

nicht gefunden 02. September 2010 Inspektor Marek hat den Geocache nicht gefunden

Leider nicht gefunden obwohl es nach unserer Ansicht nach nicht viele Möglichkeiten dort gibt um ein Gurkenglas zu verstecken. Gibt es den Cache noch? Wie auch immer, Spaß hatten wir trotzdem.

gefunden 27. Juni 2010 divingbrothers hat den Geocache gefunden

Was man so alles "Alpe" nennt :) Dose war rasch gefunden. tftc