Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Niersauen

 Multi-Cache in das Gebiet der Niers-Auen zwischen Geldern und Pont.

von Trüffelnasen     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Kleve

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 29.772' E 006° 18.217' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 3.0 km
 Versteckt am: 31. Juli 2007
 Gelistet seit: 02. August 2007
 Letzte Änderung: 21. März 2010
 Listing: http://opencaching.de/OC3D6B
Auch gelistet auf: geocaching.com 

21 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
8 Beobachter
0 Ignorierer
54 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Dieser Multicache führt euch in das Renaturierungsgebiet der Niers zwischen Pont und Geldern - die Niers-Auen. Zeitaufwand sollte so bei 1 - 1.5 Stunden liegen. Bis auf die letzten Meter zum Cache durchaus für Kinderwagen und Rollstühle geeignet. Im Cache sollten möglichst Gegenstände getauscht werden, die etwas mit Wasser zu tun haben. Coins und Travelbugs sind natürlich auch gerne gesehen!

Das Niersauenkonzept Pont ist eine der ersten Renaturierungen auf der Grundlage des Niersauenkonzeptes des Niersverbands (zur Info-Seite des Niersverbands).

Es beinhaltet die naturnahe Gewässerumgestaltung (Renaturierung der Niers) auf einer Strecke von rund 800 m Nierslauf, die Wiederherstellung auentypischer Biotopstrukturen (Auenrenaturierung) sowie Maßnahmen zur Lenkung der Erholungsnutzung und Verbesserung der Erlebbarkeit naturnaher Gewässer durch die Bevölkerung. Kernstück der "Niersrenaturierung Pont" ist die Verlegung eines Teilabschnittes der Niers (300 m) in einen natürlichen Gewässerabschnitt (420 m).

Auf einem weiteren Abschnitt südlich davon wurde die Niers im Jahre 2006 auf 1.200 m Länge in mehreren Schleifen wieder in ein ursprünglicheres (nicht begradigtes) Flussbett verlegt.

Bei der Wanderung durch das Renaturierungsgebiet lassen sich sehr viele Tiere beobachten, neben Schwänen und Enten auch Nutrias, Fischreiher und - wenn ihr Glück habt - Schildkröten. Besonders im Frühjahr und Sommer lassen sich auch Schwanenkinder blicken.

Parken könnt ihr bei N 51° 29.795 E 006° 18.101

Folgt nun dem Weg in östlicher Richtung hinein in die Niersauen. Bei
N 51° 29.772
E 006° 18.217

findet ihr die ersten Info-Tafeln zum Renaturierungsgebiet.

Nachdem ihr euch interessiert die Tafeln durchgelesen habt, könnt ihr bestimmt folgende Fragen beantworten:

Wie viele Brücken hat der Wanderweg durch das Gebiet. Die Antwort sei A

In welchem Jahr wurde die Niers zwischen Pont und Geldern begradigt: Die Antwort sei BCDE

Geht nun weiter zu
N51° 29.(C-E) D C
E006° 18.A A (C-B-E)

Hier findet ihr weitere Infotafeln. In der Nähe der Info-Tafeln ist folgendes Muster zu finden:
DIN _ _ _ _ / _ _ _ SIZE
ersetzt die _ durch die dort zu findenden Zahlen nach folgendem Muster
DIN F G G H / F G G SIZE

Nachdem ihr nun einen Teil der Renaturierung des Jahres 2000 kennengelernt habt, führt der Weg nun in den Bereich der Renaturierung von 2006. Peile hierzu
B C (H+8) m in Richtung F B (G*2) Grad

Flussabwärts beginnt hier die erste Flussschleife der Renaturierung von 2000, Flussaufwärts seht ihr die letzte Schleife der Renaturierung von 2006. Sucht hier nach einem Stein mit zwei Zahlen, setze K = 1.Zahl.

K =

In der Nähe findet ihr ein grünes Schild, welches Freunde des Wasersports auf das Renaturierungsgebiet hinweist. Die Anzahl des Vorkommens des Buchstabens "P" sei L

Gehe dann weiter zu N 51° 29.8 (K-L)(L-1) E 006° 18.L (K+1) (K-1)

Nun geht es wieder zurück auf dem Weg parallel zu den Niersauen. Mit den Informationen aus dem Mikro lässt sich eine schöne Stelle zum Verschaufen finden. Lasst euch dort kurz nieder und genießt die Aussicht. Danach solltet ihr feststellen, aus wie vielen verschiedenen Holzstücken der Verschnaufgegenstand besteht. Die Anzahl sei M

Bei
N 51° 29.(M+F) (K-D) (K-M)
E 006° 18.G (K-L) (M-L-G)
findet ihr ein Objekt, welches aus grünen und weißen "Teilen" besteht. Dort ist auch eine Fax-Nummer zu finden. Wir notieren die Zahlen für NPQRS.

Auf zur letzten Zwischenstation. Diese findet ihr bei
N 51° 29.N P (K-L)
E 006° 18.R (R-Q) (K-P+Q)

Notiert hier den maximal messbaren Pegelstand. Diese Zahl sei TUV

Nun habt ihr alle Informationen für den Schatz der Niersauen zusammen. Berechnet dessen Koordinaten nun wie folgt.

N 51° 29.(K-S+U-T) (M+A-R-B) (H+G-L)
E 006° 18.(P+V-F) (C-P) (U+L+F-R)

A B C D E F G H K L M N P Q R S T U V
                                     

Auf den Erstfinder wartet im Logbuch eine kleine Urkunde

Achtet bitte wie immer darauf, die Natur nicht unnötig zu beschädigen. Ihr haltet euch zum Teil in einem Naturschutzgebiet auf. Der Cache selbst liegt ausserhalb des Naturschutzgebietes.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Niersniederung - Nieukerker Bruch (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Niersauen    gefunden 21x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 25. Oktober 2009 Mai-Stier hat den Geocache gefunden

Heute zusammen mit meiner Frau Bine by Mai-Stier um 15:45 geloggt. Schöne Tour.

TFTC Logbuch ist fast voll ansonsten alles O.K.

Out: GC OV4CE0

In. Reflektorband

Viele Grüsse aus der Grafenstadt Moers

gefunden 10. Oktober 2009 jwi hat den Geocache gefunden

Geloggt, um 19:30 kurz vor der absoluten Dunkelheit hab ichs geschafft ;)

out: Stein

in: Seife

gefunden 27. September 2009 Gannemann hat den Geocache gefunden

Haben Heute am Sonntag den 27.09.2009 um 15:00Uhr den Cache gehoben.

Tolle Runde bei tollem Wetter.

Schöne Grüße aus Kamp-Lintfort:

                         Team Gannemann mit Pago

 

gefunden 16. September 2009 Blinky Bill hat den Geocache gefunden

Zwischen den Caches der Gelderner Drive-In Serie wollten haben wir diesen kleinen Abstecher gemacht, der uns eine idyllische Wanderung durch das Naturreservat bescherte Die Stationen waren alle gut zu finden und bei der Streckenführung haben wir wohl ein- oder zweimal eine Abkürzung genommen, so das wir mit dem Umweg zu GC1WD7C nur 1 Stunde unterwegs waren.

TFTC TNLN

Marco heute mit DreiD unterwegs

gefunden 01. August 2009 Team RoGer hat den Geocache gefunden

Die Niersauen durchwandert, schöne Strecke, fast vor der Haustür.

Cache gut gefunden , out:Bärchen in: Ente

Gruß Team RoGer aus Geldern