Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Bahnhof der Geisterzüge

von spun     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Märkischer Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 11.178' E 007° 31.851' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 29. August 2007
 Gelistet seit: 30. August 2007
 Letzte Änderung: 27. Januar 2010
 Listing: http://opencaching.de/OC3FFA
Auch gelistet auf: geocaching.com 

27 gefunden
1 nicht gefunden
4 Bemerkungen
3 Beobachter
0 Ignorierer
132 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Geschichte

In der nähe vom kleinen oberbergischen Örtchen Halver sollen sich am Anfang des 20. Jahrhunderts schlimme Dinge zugetragen haben. Von einem Zugunglück mit vielen menschlichen Opfern ist die Rede, allesamt qualvoll verbrannt oder erstickt im Feuerinferno.

In stillen Vollmondnächten sollen deswegen der Legende nach noch alte Dampfzüge über die alten, von Pflanzen und Bäumen überwucherten Gleise im Wald fahren, ohne Start und ohne Ziel. Begleitet von den Schreien der vielen Opfer die damals qualvoll aus dem Leben gerissen wurden. Ihre Seelen sollen niemals ihren Frieden gefunden haben, und deshalb auf ewig dazu verdammt sein in diesen Zügen ihr Unwesen zu treiben.

Zum Cache

Stellt eure Kutsche am Startpunkt ab und sucht dort nach einem Wegweiser mit 2 gelben Schildern. Wenn ihr diesen gefunden habt so konzentriert euch auf das untere Schild. Von der Aufschrift benötigen wir nun den 4. Buchstaben.
An welcher Stelle steht dieser Buchstabe im Alphabet ? Diese Zahl = A

Das Tor zur Hölle

N51° 11. (A * 20) - 27
E007° 31. (A * 40) + 121

Am Ziel angekommen geht ihr weiter richtung Süden und sucht im inneren nach A und einem Pfeil. Dort in der nähe ist die Dose zu finden !

Warnhinweis

Geht nicht alleine los ! Falls ihr an dem Ort verschollen geht gibt es kein Licht am Ende des Tunnels, und auch keine Jungfrauen die an der Himmelspforte auf euch warten ! Am Startpunkt ist noch Zeit um abzubrechen....

Viel Spaß !

Counter

Achtung !

Lt. einiger Hinweise können auf der Strecke Wartungfahrzeuge verkehren. Das ist zwar sehr unwahrscheinlich, aber ihr müsst euch dessen bewusst sein. Vorsicht ist geboten. Achtet deswegen auch auf die entsprechenden Attribute.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Altena_ Halver_ Nachrodt_ Wiblingwerde usw. <T (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Bahnhof der Geisterzüge    gefunden 27x nicht gefunden 1x Hinweis 4x

nicht gefunden 09. Mai 2010 kometi1 hat den Geocache nicht gefunden

Hallo spun,

waren Heute auf der Suche nach dem "Geisterzug, leider ist uns der "Zug" nicht begegnet.

Die beiden Schilder waren nicht da!  Haben uns dann gedacht dass der "Zug" wohl im Tunnel "stecken geblieben ist? Leider haben wir auch dort nichts gefunden!

Bis zum nächsten Cache: kometi aus Breckerfeld 

Hinweis 25. Juli 2009 Regenbogen hat eine Bemerkung geschrieben

Status:Nicht auffindbar???????
Manchmal haben reviewer auch Vorteile. ;-)
Gruss vom Reg.

gefunden 29. April 2009 Horst.Boemmelburg hat den Geocache gefunden

gefunden 26. April 2009 Usahaja hat den Geocache gefunden

Sind bei schönstem Wetter auf die Suche gegangen und haben den Schatz auch nach etwas Umherirren im Dunkeln gefunden. Von den 2 gelben Schildern ist nur noch eines vorhanden; mit etwas Überlegen kommt man trotzdem zu den richtigen Koordinaten. Richtig schöner Cache der viel Spaß gemacht hat.

In: Pinguin

Out: Ball

Viele Grüße

Usahaja

gefunden 19. April 2009 Mrs.Pommelhorst hat den Geocache gefunden

Heute nach der Herpine haben wir auch diese echt gruselige Location aufgesucht. Der Cache ist echt spooky und hat eine tolle Atmosphäre. Wir haben sogar Leichenteile gesehen( Ken) und Stimmen gehört(von den Kölnern, die die Location mit uns zusammen betreten haben). Bei Dunkelheit ist dieser Ort sicher noch unheimlicher.
Das Heben der Dose war dann echtes Teamplay. Die Kölner haben die Zahl und den Pfeil gefunden, wir die Dose. Mit nur zwei Minimaglights für 6 Personen war die Beleuchtung doch arg spärlich.

Danke fürs Zeigen dieses tollen Ortes.

Out:TB

TFTC Mrs.Pommelhorst