Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Drive-In-Geocache
Energiewirtschaftlicher Wanderweg Herdecke I

 1. Station entlang des Ruhrtalweges in Herdecke

von BADEBUDE     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Ennepe-Ruhr-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 24.118' E 007° 24.976' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: gesperrt
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 0.7 km
 Versteckt am: 26. August 2007
 Gelistet seit: 12. September 2007
 Letzte Änderung: 09. Oktober 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC418D
Auch gelistet auf: geocaching.com 

59 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
1 Beobachter
0 Ignorierer
110 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Dies ist die erste Station auf einem gut 4 km langen Weg(einfache Wegstrecke), der zu Fuß, mit Inline-Skates oder per Rad bewältigt werden kann. An einigen der Stationen des Wanderweges sind Caches platziert.

Der „Energiewirtschaftliche Wanderweg“ in Herdecke führt  zwischen Harkortsee und Hengsteysee an der Ruhr entlang. Einige wichtige energiewirtschaftliche Einrichtungen der Region werden am Wegrand durch Schautafeln vor Ort beschrieben.

In jedem Cache der "Runde" befindet sich ein Hinweis auf den Bonuscache am Ende des Weges. Mit Ausnahme des Bonuscaches kann jede Station auch einzeln angesteuert werden. In der Beschreibung sind jeweils Koordinaten für eine nahegelegene Parkmöglichkeit angegeben. Für den gesamten Weg und auch für die erste Station könnt Ihr im "Zillertal"  etwa bei den Koordinaten  N 51°24.082    und    E 007.24.433 parken.

CUNO - HEIZKRAFTWERK

Im Jahre 1908 wurde als erstes Kraftwerk des Kommunalen Elektrizitätswerks Mark (Elektromark, heute Mark-E) das Cuno-Kraftwerk in Herdecke (heute am Harkortsee) in Betrieb genommen. In Laufe der Jahre wurde es mehrfach erweitert. Das Dampfturbinenkraftwerk wurde seinerzeit mit deutscher Steinkohle befeuert und ist nach dem Unternehmensgründer und Hagener Oberbürgermeister Willy Cuno benannt. Nach dem ersten Weltkrieg wurde in Herdecke die Kohlenstaubfeuerung entwickelt. Und im Jahre 1927 gingen die vier Kohlenstaubkessel in Betrieb. Wegen seines hohen Wirkungsgrades von fast 25 Prozent wurde das Kraftwerk in den Zwanziger Jahren von Fachleuten in ganz Europa geschätzt. 1932 ging hier auch die erste Schmelzkammer-Feuerung Deutschlands in Betrieb. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Cuno-Heizkraftwerk modernisiert und mehrfach erweitert. 1962 ging der Kraftwerksblock H2 in Betrieb, der anfangs mit Steinkohle, später mit Erdgas/Heizöl und ab 1982 nach Rückumstellung erneut mit Steinkohle befeuert wurde. In den achtziger Jahren wurde der H2 mit umfangreichen Anlagen zur Rauchgasreinigung ausgerüstet. Zusätzlich zur Stromerzeugung lieferte das Cuno-Heizkraftwerk thermischer Energie zur umweltfreundlichen Versorgung mit Fernwärme.

Im März 2004 stellte das steinkohlegefeuerte Cuno-Heizkraftwerk offiziell seine letzte Kilowattstunde her. Ab Januar 2005 wurde außer den beiden denkmalgeschützten alten Kesselhäuser VI und VII alle Kesselhäuser abgerissen, da für das neue 400 MW-Gaskraftwerk am gleichen Standort Freiflächen nachgewiesen werden mussten. Im August 2007 wurde, nachdem der Denkmalschutz aufgehoben wurde, auch mit dem Abriss des letzten verbliebenen alten Kesselhauses VI begonnen. Damit ist leider auch die "route Industriekultur" um ein Objekt ärmer. Die neue Anlage soll noch in 2007 betriebsbereit sein.

So, und nun zum Cache:
Wenn Ihr die oben angegebenen Koordinaten erreicht habt, solltet Ihr noch folgendes tun:

Sucht auf der Infotafel die Beschreibung des gesamten Energierwirtschaftlichen Wanderweges des KVR und wandelt dessen Stationsnummern wie folgt in Schritte um: Cuno-Heizkraftwerk - ? Schritte in südliche Richtung und Kraftwerk Stiftsmühle - ? Schritte in westliche Richtung. Danach müsstet ihr am Versteck des Döschen ( etwas kleiner als eine AAA-Batterie ) stehen.

Den Fund bitte auch auf www.geocaching.com loggen.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

zntargvfpu - avpug nz Mnha

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Cuno-Heizkraftwerk
Cuno-Heizkraftwerk
Cuno-Heizkraftwerk früher
Cuno-Heizkraftwerk früher

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Energiewirtschaftlicher Wanderweg Herdecke I    gefunden 59x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team gesperrt 09. Oktober 2016 mic@ hat den Geocache gesperrt

Der Benutzeraccount wurde deaktiviert.

gefunden 14. Juli 2013, 19:15 Dr.Acula hat den Geocache gefunden

Hallo,

schönes Wetter am Sonntag, da hatten wir gleich wieder Bock auf ne kleine Radtour. Heute sollten es ein paar Ziele an den beiden Seen sein.

In östlicher Richtung wurde die EWW-Tour empfohlen, daher bewahrten wir uns diese für den Rückweg auf. Vor Ort haben wir das Schild studiert, danach war auch gleich klar, wo sich der Cache befinden müßte. Mit geübtem Blick aus korrektem Winkel konnte ich den Kleinen erspähen. Die Bergung klappte dank den Hasen dann etwas besser.

Das zuständige Cacher-Team bestand aus den Hasen und Dr.Acula.

Gefunden: 14.07.2013 um 19:15 Uhr

in/out: nix

Danke für den Cache an badebude.

Viele Grüße aus Hagen von Dr.Acula
OC #49b - Nachlog dank cmanager Zwinkernd
( Σ
#
346 )

gefunden 05. Juli 2013 Ali.Gator hat den Geocache gefunden

Diese Dose konnte ich heute sehr schnell finden, da ich hier schon mal mit gnubbl und Pfote02 war, als ich noch keinen eigenen Cachernamen hatte. Vielen Dank sagt Ali.Gator

gefunden 25. März 2012 Pfote02 hat den Geocache gefunden

Auf dem Rückweg waren hier keine Muggel mehr und wir konnten die kleine Dose schnell finden und loggen. Vielen Dank sagt Pfote02

gefunden 25. März 2012 gnubbl hat den Geocache gefunden

Im ersten Anlauf war es hier stark muggelig und im Weggehen wir einer DreierCachergruppe beim sehr aggressiven Muggelverscheuchen zusehen. Denen sind wir dann beim zweiten Cache der Serie begegnet. Auf dem Rückweg war es hier muggelfrei und wir konnten schnell finden und loggen.

Vielen Dank sagt
Team gnubbl