Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Naturschutzgebiet Wagbachniederung

 Cache im Naturschutzgebiet Wagbachniederung

von LSSS.SL.SSS.L.S.SLSS     Deutschland > Baden-Württemberg > Karlsruhe, Landkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 15.637' E 008° 31.442' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 6 km
 Versteckt am: 21. September 2007
 Gelistet seit: 21. September 2007
 Letzte Änderung: 20. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC4280
Auch gelistet auf: geocaching.com 

12 gefunden
0 nicht gefunden
5 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
303 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich

Beschreibung   

Dieser Cache führt dich in die Wagbachniederung zwischen der alten und der neuen B36. Die Stecke beträgt 6km, die Zeitdauer etwa 2-3 Stunden. Am besten machst du den Cache zu Fuss.

Da es einige seltene Vögel zu sehen gibt, darunter auch jede Menge Grossvögel, lohnt es sich viel Zeit mitzubringen. Zu den Jahreszeiten, in denen die Zugvögel gerade ihre Reiseroute fliegen, ist ein bis zwei Stunden vor Sonnenuntergang die Hölle los. Wenn du den Cache im Sommer gegen Abend machst und noch eine Stunde bis nach Sonnenuntergang bleibst, kannst du das Glück haben gewaltige Fledermausschwärme beobachten zu dürfen.
Das Naturschutzgebiet Wagbachniederung ist eines der bedeutensten Vogelschutzgebiete Deutschlands und wurde am 8. Juni 1983 unter Schutz gestellt. Es hat eine Größe von 223,5 Hektar und hat seinen Ursprung in den alten Klärteichen der Zuckerrübenfabrik Waghäusel.
Es sind immer einige Vogelkundler unterwegs. Man kann diese auch gerne zur Lösung gewisser Rätsel um Rat fragen. Auf keinen Fall Müll oder Zigarettenkippen in die Landschaft werfen. Die Wege dürfen nicht verlassen werden und man sollte keinen unötigen Lärm machen der Tiere aufschreckt. Den Vogelfreunden entgeht auch über grössere Distanz meist nichts und sie werden recht schnell pampig, wenn man sich nicht ordnungsgemäss in ihrem Heiligtum verhält. Bitte nehmt euch das zu Herzen - Ihr werdet beobachtet.
Alle Stationen sind so angelegt das der Weg nicht einmal annäherungsweise verlassen werden muss. Das Final befindet sich wieder ausserhalb des Naturschutzgebietes und bietet leider keine so schöne Atmosphäre wie ich sie gerne geboten hätte, aber hier darf immerhin wieder nach Herzenslust gewühlt werden.

Tierartengruppe
  Arten insgesamt  Rote-Liste Arten
Säugetiere27 5
Vögel272152
Reptilien8
5
Amphibien
14
10
Fische
14
4
Schmetterlinge
k.A.
5
Käfer
653
>33
Libellen
35
16
Webspinnen
1
1
 Weichtiere25
6

 

Parken:

  • Parkplatz1: N49°15.444' / E8°31.409' (Am Klärwerk Waghäusel, Wasenallee)
    Dies ist der Parkplatz mit kürzestem Fussweg. Allerdings muss ein Bahngleis überquert werden.
  • Parkplatz2: N49°15.301' / E8°30.718'  (Ortsrand)
    Der "offizielle" Parkplatz für diesen Cache. Es muss 1km gelaufen werden. Inliner sind auf dem super Belag auch eine angenehme Alternative.

 

Du benötigst:

  • Einfache Kenntnisse über Vögel und Bäume. Entsprechende Literatur findet man im Schulranzen von Grundschülern.
  • Einfache mathematische Kentnisse wie "Punkt vor Strich".
  • Wander-Kompass. Ein mathematischer oder magnetischer Kompass im GPS wird nicht reichen.
  • Kugelschreiber, Cachebeschreibung, GPS
  • Mülltüte (für dich)
  • (optional) Taschenrechner für die Formeln
  • (optional) Fernglas oder Fernrohr. Es bietet sich auch an gleich eine halbe Sternwarte rumzuschleppen. Mit einem Gerät ab 50kg um den Hals, hast du den maximalen Tarnungsstatus gegen Muggels erreicht.

 

Erstausstattung 5 Liter Eimer (Danke an Espunkt76 für den Inhalt):

  • Travelbug
  • DVD
  • 2 Radiergummis
  • RJ11 Modem Kabel
  • Holzlöffel
  • Schneebesen
  • Laminat Flickset
  • grosser Teddy
  • Logbuch, Cachecam, Kuli + Cachenote (bleiben natürlich im Cache)

 

Station 1:
(N49° 15.637' / E8° 31.442')
Du triffst den schlauen Fuchs. Er verät dir eine Zahl = A deren Punkt du inorieren darfst.
(Hinweis: Bitte nicht den Arm in einen der zahlreichen bewohnten Erdbauten stecken, die sich in der Nähe befinden.)

Station 2:
N49° 15.(A*5+366)'  / E8° 31.(A*2+22)'
Huch? Pinocchio gibt es mehr als einmal und was sollen diese komischen Hüte?
Anzahl der Pinocchios = B.

Station 3:
N49° 15.(B*5+650)'  / E8° 30.((A+B)*10+508)'
Welche Kurzform einer Himmelsrichtung (international) findest du hier gleich mehrfach?
Lösung = C
Norden=1, Süden=2, Osten=3, Westen=4
Gehe nun: ((B+C)*100+9) Meter in Richtung [C*100 + (B+1)*10 + C*2 + B]°

Station 4:
Zwei Augen eines hölzernen Wächters starren dich an. Erkenne seine Art und er lässt dich passieren.

(F=1) Ahorn => N49 16.080 E8 30.804 / (F=6) Esche => N49 16.153 E8 30.852
(F=2) Buche => N49 15.963 E8 30.730 / (F=7) Birke => N49 16.267 E8 30.915
(F=3) Pappel => N49 15.913 E8 30.697 / (F=8) Apfelbaum => N49 15.826 E8 31.031
(F=4) Erle => N49 16.002 E8 30.756 / (F=9) Birnbaum => N49 15.739 E8 30.570
(F=5) Eiche => N49 15.830 E8 30.625 / (F=0) Weihnachtsbaum => N49 15.301 E8 30.718

Station 5:
Auf dem steinernen Weg ins Tal hinab begegnen dir zwei finnische Brüder unterschiedlicher Hautfarbe. Sie helfen dir gerne folgende Zahlen zu ergänzen: GH7065

Station6:
N49° (G+H).((B+C+F+G)*10 + 98)' / E8° (G+H*3-2*F).((B+C+F+G)*10 + 776)'
Du entdeckst einen der vielen Einläufe. Entledige dich nun sämtlicher metallischer Gegenstände und Elektrogeräte (Foto, GPS, Handy, Feldstecher, Armbanduhr, kugelsichere Sturmhaube, Stirnlampe etc.). Stelle dich mitten auf den Weg und peile (magnetisch) über die Spitze des Einlaufs den weithin sichtbaren Stützpunkt der Vogelschützer an.

0°-10° 10°-20°20°-30°30°-40°40°-50° 50°-60°60°-70°70°-80°
80°-90°
I = 1
I = 2
I = 3
I = 4
I = 5
I = 6
I = 7
I = 8
I = 9
90°-100°100°-110°110°-120°120°-130°130°-140°
140°-150°
150°-160°
160°-170°
170°-180°
I = 10
I = 11
I = 12
I = 13
I = 14
I = 15
I = 16
I = 17
I = 18
180°-190°190°-200°200°-210°210°-220°220°-230°230°-240°240°-250°250°-260°260°-270°
I = 19
I = 20
I = 21
I = 22
I = 23
I = 24
I = 25
I = 26
I = 27
270°-280°280°-290°290°-300°300°-310°310°-320°320°-330°330°-340°340°-350°350°-360°
I = 28
I = 29
I = 30
I = 31
I = 32
 I = 33
I = 34
I = 35
I = 36

Station7:
N49° (G+H).(I*7-8)' / E8° (G+H*3-F).((I+G)*10+266)'
Hier wurde ein letztes Rätsel für dich versteckt. Löse es und du bekommst die noch fehlenden Variablen D und E.
Damit du nicht wühlen musst: Es befindet sich hinter der Rohrabzweigung. (gelber Deckel).



Final:
Du hast alle Lösungen? Ich hoffe du hattest eine schöne Runde und es hat dir Spass gemacht.

N49° (G+H).((A+B+D+E-F-G-H)*2)'
E8° (G+H*3-F).((A+B+C+D+E+F+G+H)*4+25)'

 

----------------------------------------------------
Info für alle meine Caches:
Bitte vermeidet Spoiler in euren Online-Logs
und veröffentlicht keine Fotos von Stages oder
Bestandteilen des Caches.
----------------------------------------------------

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet Wagbachniederung (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Vogelschutzgebiet Wagbachniederung (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Naturschutzgebiet Wagbachniederung    gefunden 12x nicht gefunden 0x Hinweis 5x

gefunden 16. September 2009 WolfKK hat den Geocache gefunden

Auch ich war beim After-Work-Caching dabei ... und damit meinen Cache #50 auf OC gefundenLaughing . Auf der Runde neben Vögeln jede Menge Frösche gesehen. In der Gruppe waren die Fragen an den Stationen schnell gelöst.
In: "GC Ridder Tiuri Sputnik coin" / Out: TB "Skating Moose"
TFTC Wolf

gefunden 09. Juli 2009 Nachwuchscacher hat den Geocache gefunden

Cache gefunden mit Grabnab...war ne tolle runde (aber sack kalt ;) )

 

lg

gefunden Empfohlen 01. Mai 2009 steinpilz hat den Geocache gefunden

Dieser Cache ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

 

die Steinpilze

gefunden 01. Mai 2009 Bubu hat den Geocache gefunden

Sehr empfehlenswerte Tour, auch wenn heute sehr viele Muggels (1. Mai!) unterwegs waren. Viele Vögel, daher viel Zeit mitbringen. Die Stationen erfordern schon einige Phantasie. Alles in allem war es eine tolle Runde, wenn nur zum Schluss nicht die Mücken gewesen wären. Kurz vor einen kl. Gewitter waren sie besonders aktiv. Trotzdem werden wir zur Vogelbeobachtung wieder kommen - vielen Dank.

Gruß von Nanni + Bubu

Hinweis 28. April 2009 LSSS.SL.SSS.L.S.SLSS hat eine Bemerkung geschrieben

Cachewartung: Cachecam raus (war voll). Leider vergessen die neue rein zu tun.