Wegpunkt-Suche: 

Die Cachebeschreibung ist veraltet.

 
Normaler Geocache
HP CB - B23

von muelleto     Deutschland > Brandenburg > Cottbus, Kreisfreie Stadt

Diese Cachebeschreibung ist wahrscheinlich veraltet. Weitere Erläuterungen finden sich in den -Logeinträgen.

N 51° 45.115' E 014° 19.819' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 20. September 2007
 Gelistet seit: 21. September 2007
 Letzte Änderung: 18. September 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC4282
Auch gelistet auf: geocaching.com 

28 gefunden
1 nicht gefunden
2 Bemerkungen
2 Wartungslogs
1 Beobachter
0 Ignorierer
295 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Historische Plätze
von
Cottbus / Chosebuz

Vorstellung einiger historischer Orte meiner Heimatstadt Cottbus

B23

Die Reise führt Euch in Bahnhofsnähe.


Dieses unscheinbare Stellwerk direkt an der Cottbuser Bahnhofsbrücke ist technisch-historisch vor langer Zeit mal etwas Besonderes gewesen.
Ende des 19. Jh. war Cottbus ein großer Bahn-Verkehrsknoten. Von hier gingen Züge in viele Richtungen mit den Zielen Berlin, Halle, Dresden, Görlitz, Sorau, Guben und Frankfurt/Oder. Doch was hat dieses Stellwerk so Einzigartiges?
Das Stellwerk wurde 1903 als erstes Eisenbahnstellwerk Deutschlands in elektro-pneumatischer Technik als Stellwerk "Ot" (steht für "Ostturm") in Betrieb genommen (Firma Carl Stahmer & Co., Georgsmarienhütte b. Osnabrück). Die Weichen und Signale wurden mittels Druckluft gestellt. Es enthält 47 Weichenhebel, 15 Signal-, 14 Fahrstraßen- und 2 Zustimmungshebel, mit denen 59 Zungenpaare und 27 Signalflügel und Vorsignalscheiben bedient werden. Die Steuerung der Antriebsventile erfolgte elektrisch. Als Bedienungseinrichtung wurde ein elektromechanisches Hebelwerk der Firma Siemens & Halske verwendet. Den für die Antriebe notwendigen Druck von 4 Atü erzeugten zwei Kompressoren, deren Aufgabe die Luftpumpe einer Dampflok übernehmen musste, wenn sie gestört waren. Die Fa. Stahmer passte mit ihrer Bauart das amerikanische Patent Westinghouse den deutschen Sicherheitsanforderungen (ständige Weichenüberwachung) an. Seit ca. 1947 heißt das Stellwerk "B23". Im Jahr 1956 wurde die gesamte Druckluftanlage außer Betrieb genommen und das alte Hebelwerk wurde durch eines der Bauart VES 1912 ersetzt, das nun auch die Außenanlagen vollständig elektrisch steuerte. (Quelle: www.ostturm.de)
Wenn Ihr Euch auf die Bahnhofsbrücke begebt, könnt ihr von außen einen Blick in das Stellwerk werfen. Dabei werdet Ihr feststellen, dass der Zugang zum Stellwerk zwar über die Brücke erfolgt, aber deutlich unter dem Niveau der Brücke liegt. Als die alte Brücke für den elektrifizierten Ausbau der Bahnstrecken zu flach war, musste 1984 mit dem Bau einer neuen Brücke begonnen werden. Teile des Brückengeländers einschließlich der Türen für den Zugang zum Stellwerk wurden von der alten Brücke in die neue Brücke übernommen.

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für HP CB - B23    gefunden 28x nicht gefunden 1x Hinweis 2x Wartung 2x

Hinweis Die Cachebeschreibung ist veraltet. 20. Juli 2017 following hat eine Bemerkung geschrieben

Cache nur noch mit ECA hebbar.

Hint: nhßreunyo if. vaareunyo; Gryrfxbczntarg resbeqreyvpu (decodieren)

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

gefunden 19. März 2017 KmdRaC hat den Geocache gefunden

Hier kam ich schon mehrmals vorbei, war aber nie ungestört. Diesmal endlich allein und richtig ausgerüstet, also schnell geloggt und weiter.

gefunden 12. Februar 2017, 14:15 fedato hat den Geocache gefunden

Erfolgreich gefunden und geloggt

gefunden 23. Juli 2016, 15:20 cachelotti7 hat den Geocache gefunden

Gefunden aber leidet nicht zu bergen, da der Deckel abgefallen ist.

gefunden 21. Mai 2016, 18:51 Sofie78 hat den Geocache gefunden

Diesen Cache hatten wir schon lange auf dem Schirm. Nun hatten wir uns endlich mit der notwendigen Ausrüstung eingedeckt und so konnten wir uns heute ins Logbuch eintragen