Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Der Hexenmeister von Reichelsheim

 Eine verhexte Reise durch Reichelsheim in der Wetterau

von Manine     Deutschland > Hessen > Wetteraukreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 21.469' E 008° 52.442' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 28. Oktober 2007
 Gelistet seit: 22. September 2007
 Letzte Änderung: 25. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC428F
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
350 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Dieser Multi-Stage-Cache ist besonders für Familien mit Kindern geeignet, sie können bei der Lösung des Caches Aktiv teilnehmen
Druckt bitte alle Seiten aus!


Bei den oben genannten Koordinaten könnt ihr euer Cachermobil abstellen. 


Einer der bekanntesten Reichelsheimer Geschichten dürfte die des "Hexenmeisters" Hans Geis sein. Ob sich die Geschichte denn nun wirklich zugetragen hat, oder ob es sich um eine Legende oder Sage handelt, weiß man nicht genau. Die Reichelsheimer sind sich nicht sicher: "Genau so ist es gewesen!", sagen die einen, "Dichtung, Legende!" rufen die anderen. Aus der Zeit der Hexenprozesse sind kaum noch Unterlagen vorhanden, weder im Stadtarchiv, noch im Staatsarchiv in Darmstadt, wo die meisten Dokumente Opfer eines Brandes nach einem Bombenangriff im Jahre 1944 wurden. Einziger Zeuge dürfte ein noch erhaltener Balken des Hauses von Hans Geis sein, der im Wetterau-Museum in Friedberg heute noch zu sehen ist und folgende Inschrift trägt:



1654 X HANS GEIS ERBAVT VND ZIMMERT DIESES SELBER X ANNO X ACH GOTT SEIN DIESES JAHR MEIN HELFER X

Die Geschichte des Hans Geis kurz erzählt
Hans Geis war Sohn des Torwartes Johann Peter Geis und erlernte das Handwerk des Zimmermannes. Seine Liebe galt Käthchen Oberdörfer, Tochter des Bauern Balthasar Oberdörfer. Dieser jedoch war damit gar nicht einverstanden. Seine Tochter sollte einen der Bauernsöhne des Dorfes heiraten, der Ackerland mit in die Ehe bringt. Nachdem es Hans Geis von der Wanderschaft, auf der er seine Kenntnisse im Zimmermanns-Handwerk weiter vertiefte, zurück nach Reichelsheim zog, zimmerte er sich selbst ein Haus. Bald verbreiteten Neider im Ort das Gerücht, Hans Geis hätte dieses Haus mit Hilfe
des  Teufels gebaut und auch das Hufeisen über seiner Eingangstür stamme vom Teufelsfuß. Immer öfter wurde er sogar öffentlich als "Hexenmeister" bezichtigt. Während im benachbarten Bingenheim bereits die Hexenprozesse im Gange waren, sah ein Amtsmann in Reichelsheim, der ein ausgesprochener Gegner der Hexenprozesse war, das alles ganz anders: Gottfried von Lassinger. Auf Drängen des Bingenheimer Hexenrichters Raspari wurde von Lassinger von der nassau-weilburgischen Regierung durch den Graf Johann von Idstein ersetzt. Innerhalb kürzester Zeit wurden im Rathaus die schlimmsten Folterwerkzeuge installiert und die ersten Hexenprozesse liefen an. So dauerte es nicht lange, bis dem Grafen Johann von Idstein die Geschichte des Hans Geis zugetragen wurde. Umgehend wurde dieser Verhaftet und in den Hexenturm eingesperrt. Die Vorwürfe, er stehe mit dem Teufel im Bunde und hätte ein Hagelwetter herbeigezaubert, sowie auch seine Schuld am Tod der besten Kuh des Balthasar Oberdörfer, gab Hans Geis auch unter Folter nicht zu. Glück für Geis war ein unverhoffter Abbruch des Verhöres. Er wurde wieder in den Hexenturm zurück gebracht, wobei Henker Peinmann, der ein Freund seines Vaters war, sowohl Fesseln, als auch die schwere Holztür des Turmes nicht verschloss. Kurz nach Mitternacht floh Hans Geis wie von Peinmann befohlen zum Stadttor, wo sein Vater bereits auf ihn wartete und ihn durch einen unterirdischen Gang vor die Tore der Stadt brachte. Er sollte nach Preußen fliehen, kam aber nur bis kurz vor Ossenheim, wo er aufgrund seiner Verletzungen bewusstlos zusammenbrach und von den Zigeunern gefunden wurde, denen er schon auf seiner Wanderschaft begegnet und so manchen Dienst als Zimmermann erwiesen hatte.
Auch Käthchen Oberdörfer war zwischenzeitlich aus Reichelsheim geflohen, nachdem auch sie in Verdacht geraten war und hatte auf einem Bauerngehöft im Lande Hessen-Darmstadt Zuflucht gefunden. Eines Tages, nachdem der Herzog des nassauisch-weilburgischen Landes die gegen die Obrigkeit Deutschlands gerichtete Anklageschrift des Würzburger Jesuitenpaters Friedrich von Spee in Sachen Hexenprozesse studiert hatte, erging eine Kabinettsverfügung, worin bestimmt war, daß alle Hexenprozesse im nassauisch-weilburgischen Lande unverzüglich einzustellen sind. Diese Nachricht erreichte auch Hans Geis, der zwischenzeitlich in Frankfurt Arbeit gefunden hatte. So kehrte  er, wie auch Käthchen Oberdörfer wieder nach Reichelsheim zurück. Mittlerweile war Käthchens Vater durch einen Unfall mit seinem beiden, auf dem Ortenberger Kalten Markt erstandenen, Gäulen und dem Wagen tödlich verunglückt. Nun stand der Hochzeit des Paares nichts mehr im Wege. Dem Schulmeister Draudt ist es zu verdanken, daß die Reichelsheimer gehörig über die menschlichen Irrungen des Hexenwahns aufgeklärt wurden und bald keiner mehr das Wort "Hexenmeister" in den Mund nahm, wenn Hans Geis durch die Reichelsheimer Gassen ging.

Quelle: www.AlexanderHitz.de

Stage  1


Wir wollen zum Hexenturm gehen und folgen den Koordinaten

 N 50° 21.431'  E 008°52.539'

Um zum nächsten Stage zu gelangen, muss  folgende Aufgabe gelöst werden.
(subtrahiere und addiere nur die Sekunden)

1. Im welchen Jht. war Reichelsheim ähnlich einer Stadt?  

2. Im welchen Jht. fand die Hexenverbrennung statt?         

                                                               Lösung 1           Lösung 2
N 50° 21.431' -[( +)*2]


                                                                Lösung 1           Lösung 2
E 008°52.539'+[( +)/4]


Folge diesen Koordinaten zu

Stage  2
                                                                                                     

Hier ist ein Microcache versteckt. Um den nächsten Stage finden zu können, müsst ihr die  6 Fragen aus dem Cache beantworten.

**Diese Fragen können auch von Erwachsenen gelöst werden!**

Die Koordinaten werden dann per SMS-Rätsel ermitteln. (Hierzu braucht ihr die Handytastatur, eigenes Handy geht natürlich auch!)  Achtung: Z=0

Achte hier auf Muggels!

  

Lies den Text genau, dann kannst du die Fragen beantworten!

 


Hexe Klein

Eine Hexe hat eine kleine spitze Nase. Sie macht gerne einen Zaubertrank.
Ihr gehört eine schwarze Katze, sie heißt Felix. Die Hexe heißt Hexe Klein und ist sehr klug, mit braunen Haaren. Vor keinen hat sie Angst. Sie hat viel Mut. Einen spitzen Hut und schwarze Kleider, trägt sie. Die Hexe liebt die Tiere, die sehr gruselig sind. Sie ist stärker als der Teufel und sie hat einen Besen.

 

 

Antwort 1:  

 

Eine tolle Hexe

Diese Hexe heißt Peiper und ist sehr lieb.
Peiper gefällt schwarz. Sie hat einen schwarzen Spitzhut.
Ihre langen Haare sind Lila. Die Hexe hat schöne blaue Augen.
Die Hexe trägt immer ein braunes Kleid. Sie ist schon erwachsen. Peiper zieht gerne rote Schuhe an. 
Peiper hat auch eine Katze.

 

 

Antwort 2:     

 

 

Hexe Gruselbein

Die Hexe Gruselbein hat grüne Haut und ist von Geburt an gescheit. Sie konnte damals wählen ob sie hässlich und gemein oder schön und nett ist. Gruselbein ist nicht habgierig. Sie liebt Kinder und zwar nicht zum Essen, sondern sie mag Kinder. Die Hexe hat aber keinen Staubsauger sondern einen Besen. Der Besen heißt Brei . Bevor sie mit dem Besen fliegt, muss Gruselbein einen Reim sprechen:"Ene mene mene mai, flieg los Kartoffelbrei!"

 

 

 

 

 

Antwort 3:   


 


 Hexe langdickwarzige Nase

Auf der Nase hat sie eine dicke fette Warze. Sie hat lange abstehende Haare. Sie ist sehr böse und gemein. Ihre Lieblingsspeise sind Babys und von 7 bis 12 jährige Kinder. Sie lockt die Kinder mit Zuckerln an. Meine Hexe ist viele MillionenJahre alt, das ist sehr alt.
Sie hat zwei Haustiere. Eine Katze, die heißt Gruselgesicht und hat einen Raben, der heißt Hans. Die Haustiere der Hexe haben einen eigenen Besen, damit sie fliegen können. Ihre Kleidung ist bunt, die Stiefel sind sehr spitz und sie hat einen spitzen großen Hexenhut.

 

 

Antwort 4:  

 

 

 Die Hexe Warzennase

Diese Hexe ist eine hässliche nette Hexe. Sie hat eine riesige schwarze Warze auf der Nase. Die Hexe hat einen blauen spitzen Hut und da sind gelbe Sterne drauf. Jeden Tag hat sie einen gelbroten Mantel mit einer schwarzen zerrissenen Hose an. Ihre Haare sind grün und fransig. Sie fliegt mit einem Besen durch die Luft. Auf der Schulter hat sie einen großen schwarzen Raben. Meine Hexe ist 1000 Jahre alt. Ihr Lieblingsgetränk ist Zwiebelsaft. Ihr Lieblingsessen ist Spinat. Sie hat auch eine schwarze Katze aber die Katze ist zu Hause. Ihre Rabe kann auch sprechen. Meine Hexe schminkt sich gerne.

 

 

Antwort 5: 

 


Die böse Hexe


Sie hat eine lange Nase.
Sie heißt Hexe Warzenkopf. Ich sehe da noch ganz lange gelbe Zähne.
Meine Hexe ist 210 Jahre alt. Die Hexe hat schon mal Menschen verzaubert. Ihre Zutaten in der Suppe sind: ein Rattenkopf, Fledermausblut und Mäuseaugen. Sie hat eine ganz rote Hose.
Meine Hexe hat einen Dunkelblauen Pullover. 

 

Antwort 6: 



Trage die fehlenden Koordinaten ein und folge ihnen.
  

 
N 50° 21.E 008° 52.'

 

Stage  3

 

Jetzt steht ihr vor einem Schild. Wer hier beide Seiten kennt, ist klar im Vorteil!!!

 

N 50° 21. E 008°52.'

 

Folge diesen Koordinaten zu

 

Stage  4

 

Hier findet ihr im schönen Naherholungsgebiet einen Baum.

Schaut genau hin, an ihm befindet sich ein Hinweis aus Metall. Dieser gehört hier normalerweise nicht hin.  Trage die fehlenden Koordinaten ein.

 

N 50° 21. E 008°52.324'

 

 

ACHTUNG: Die drei Zahlen werden später nochmal gebraucht.

 

Folge diesen Koordinaten zu 

Stage  5

Und wieder haben wir ein  Microcache versteckt. Um den Final-Stage finden zu können, müsst ihr die nächsten  6 Fragen aus dem Cache beantworten.



 

Trage die fehlenden Koordinaten ein und
ihr werdet den Cache finden. Smile

Final-Stage  

 

 

N 50° 21. ' 008° 52.'

 

 

            

 

Wir hoffen ihr habt Spaß beim suchen 

 

Viele Grüße

Manine 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Zvpebpnpur Fgntr 5: Uvagre qrz tebßra C-Fpuvyq!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Wird zum Rätsellösen gebraucht (Z=0)
Wird zum Rätsellösen gebraucht (Z=0)
Hexenmeisters Schatzkarte
Hexenmeisters Schatzkarte

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Hexenmeister von Reichelsheim    gefunden 4x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

gefunden 06. April 2008 Lupo 512 hat den Geocache gefunden

Diesen Fund verdanken wir deutschi und wojtili, die uns zu einer Spontan-Cache-Tour
durch die Wetterau mitnahmen. Kaum an Stage 1 angekommen, setzte der Regen
ein. Das aber, Hardcor-Cacher nicht abhalten konnte, ihrem Handwerk nachzugehen.
Die einzelnen Stationen wurden gemeinsam gemeistert und das Auffinden des Finals
wurde durch den nachlassenden Regen eine Formsache. Nach dem Logg ging es zum Flughafen, wo Kaffee und Kuchen warteten und durch die guten Beziehungen von deutschi noch eine Privatführung durch den Hangar stattfand.

Gruß und Danke sagt Lupo 512 aus dem Main - Kinzig ? Kreis

In: Coin & Schlüsselanhänger
Out: Kerze

gefunden 01. Februar 2008 JB2002 hat den Geocache gefunden

Habe gerade erst gemerkt, dass ich vergessen habe, den Cache auch hier bei OC zu loggen ...

Übernommen von GC:

Juhu, ein Kindercache!
Wir zwei (rockhock und Ich) mussten heut einfach einen Cache machen und dieser war dann auch der Glückliche. Allerdings hatten wir, genau wie Elvis 98, bei der Micro-Suche anfangs Probleme, weil wir uns zu sehr auf die Angaben unserer beiden GPSr verließen, was dazu führte, dass wir immer an zwei unterschiedlichen Stellen standen und versuchten, dem anderen klar zu machen, dass man selber an der richtigen Position steht ...
Am Ende fanden wir den Micro dann ungefär in der Mitte unserer beiden Positionen (ein wenig offset).

An Stage 3 ist der Hinweis leider kaum noch lesbar, was uns zu einem lustigen Rätsel verhalf.

An Stage 5 sind die Fragen schon etwas schlechter lesbar, vielleicht lohnt es sich, diese mal dünn einzulaminieren.

Letztendlich haben wir dann auch den Final recht fix gefunden. Gelogt, Foto gemacht, und den Travelbug mitgenommen .

No Trade / Out: TB

TFTC
Gruß
JB2002
zusammen mit rockhock gefunden

 

nicht gefunden 25. Dezember 2007 elvis98 hat den Geocache nicht gefunden

Dieser Cache hat sich doch sehr gut angehört und sollte heute unser Weihnachtsfest mit etwas mehr Abenteuer füllen :)

Wir sind noch relativ "frische" Geocacher und haben mal auf gut Glück die Suche begonnen.
Stage 1 ist ja kein Problem ;) und findet man auch ohne GPS. Für Stage 2 bitte nochmal an alle "Großen" den Hinweis... bevor man hastig seine neuen Koordinaten ausrechnet und losdüst...einfach nochmal kurz checken ob man richtig gerechnet hat *g*... als wir mitten auf dem Sportplatz standen, dachten wir uns schon, dass da was nicht stimmt.

Mit dem richtigen Ergebnis sind wir dann Richtung Stage 2...wir vermuten so. Jedenfalls haben wir die Koordinaten und unsere Rechnung mehrmals geprüft ;) An der Stelle gab es auch einige sehr geeignete Verstecke. Schild, Hauswand, großer Stein, Baum etc. Alles wurde von uns sehr genau abgesucht...wir wussten allerdings auch nicht, wie groß so ein Micro-Cache dann ungefähr ist.

Leider wurden wir nicht fündig... hatten auch die Vermutung, daß er evtl. auch bereits entwendet wurde...? ...jedenfalls war das Schild schon etwas zerstört.

Wäre prima, wenn evtl. kurz Info gegeben werden kann, ob noch alles an seiner Stelle ist.

PS: Gebt bei dem schmalen Weg auf.... da liegen überall Tretminen.

Wir werden es auf jeden Fall irgendwann nochmal versuchen.


LG,

Silke, Jona und Roland 

gefunden 28. November 2007 safri hat den Geocache gefunden

Nachdem der erste Anlauf kurz nach Veröffentlichung an falschen Koordinaten an Stage 5 scheiterte und der Cache danach disabled wurde, habe ich erst jetzt entdeckt, dass er wieder aktiv ist.

Mit den richtigen Ostkoors von Stage 5 war es dann kein Problem an dieser Stelle einzusteigen und den gut versteckten Cache kurz danach zu finden.

Sehr schöne Geschichte um den Cache und ein netter Ortsspaziergang durch Reichelsheim. 

Vielen Dank für den Cache! 

 

 

gefunden 25. November 2007 Olifant2001 hat den Geocache gefunden

Jipieeehhhh. FTF!!!!

Super schöner Cache mit tollen Inhalt. Hoffentlich bleibt das so.

Out: GC Geocachers Day

In: (nix); bringe aber noch mal einen TB oder GC vorbei, sobald er auch bei Geocaching.com veröffentlicht ist.

olifant2001