Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Krypto

von Dijo     Deutschland > Hessen > Kassel, Kreisfreie Stadt

N 51° 18.343' E 009° 28.811' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 02. Februar 2007
 Gelistet seit: 29. September 2007
 Letzte Änderung: 17. Oktober 2007
 Listing: http://opencaching.de/OC436B
Auch gelistet auf: geocaching.com 

18 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
1 Ignorierer
335 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Um die tatsächlichen Koordinaten von Krypto zu finden muß eine Zeitreise von knapp 100 Jahren in die Vergangenheit gemacht werden.
Die drahtlose Nachrichtenübermittlung war damals schon ausgereift, die militärische Nutzung wurde immer intensiver. Die Vorteile der fast verzugslosen Befehlswege wurde aber deutlich dadurch eingeschränkt, daß auch die Gegenseite diese Befehlswege mithören konnte. Daher mussten Kryptologen einen Weg finden Nachrichten so zu verschlüsseln, daß ein Mitlesen unmöglich war, aber auch Möglichkeiten entwickeln, kryptierte Befehle der Gegenseite lesbar zu machen.
Am 5. März 1918 führte die deutsche Armee ein neues Schlüsselverfahren ein, das eine Weiterentwicklung eines davor angewandten Verfahren war. An dessen Entwicklung war Fritz Nebel maßgeblich beteiligt. Auffällig bei diesem Verfahren war, daß nur wenige Buchstaben genutzt wurden und diese Buchstaben im Morsecode kaum mit anderen verwechselt werden konnten. Es wurde von einem Gremium Kryptographen aus einer Reihe anderer Verfahren ausgewählt. Sie waren überzeugt, daß es kaum zu knacken sei. Seine Stärke lag in seinem Mischcharakter, einer Verbindung von Substitution und Transposition.
Es wird gesagt, daß es sich um eines der berühmtesten Chiffrierverfahren dieser Zeit handelt.  Der Name dieses Verfahren ist auch heute noch unlösbar verknüpft mit dem Namen Painvin, einem Kryptoanalytiker auf französischer Seite. Ihm gelang es bereits in der Nacht zum 2. Juni 1918 den ersten Funkspruch zu knacken.
Die nachfolgenden Informationen sind nach diesem Verfahren verschlüsselt. Der Text ist kurz gehalten um eine zu dieser Zeit übliche Bearbeitung von Hand bequem zu ermöglichen.
Da kurze Texte es so gut wie nie erlauben statistische Untersuchungen anzustellen, als Lösungshilfe noch der Hinweis, daß alle benötigten Zeichen in der üblichen/natürlichen Reihenfolge zu Grunde liegen.....
Und noch eins:  JoDi waren am Werk.
Viel Spaß beim knobeln.....

Das ist nun der Text:
ADDAGAFFXVXVGVVXXDDFFDADXVDVDXDGDFAFVXXFXXFA
AAADDADFAVXXFGXVXGAAADFFVFADFFGGVGFDXVXGVVXX

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Svanyr: Ebovafba

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Krypto    gefunden 18x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 17. Oktober 2015, 08:44 DausWinK hat den Geocache gefunden

Wie bei vielen Rätseln: die Lösung war irgend wann mal gemacht, abgespeichert und irgendwann kommt man schon mal an der Dose vorbei.
Denkste!
Bestimmt über ein Jahr schlummern die Finalkoordinaten nun schon auf dem Gerät, sodass ich heute extra für die Dose mal hier her gefahren bin. Sonst wird das nie was.
Der Weg hier hin ist nicht ganz unbeschwerlich, gut wenn man ein paar wasserresistente Fußkleider dabei hat.
Danke für das schöne Rätsel.

gefunden 22. August 2015 GG WG hat den Geocache gefunden

Da ich meine Kos bestätigt bekommen habe konnte nun auch der Cache gefunden werden.
TFTC sagt GG WG

gefunden 15. Juni 2014, 17:12 FoM (Friends of Maubi) hat den Geocache gefunden

In unserem Haushalt findet man "Geheime Botschaften" von Singh und "Verschlüsselte Botschaften" von Kippenhahn. Das Entschlüsseln geschah aber mehr zufällig, als wir eine neue App testeten. Beim Finale gabs noch die Gelegenheit, sich mal richtig dreckig zu machen. Das war dann ein Fall für das große F (eben der einzige Junge im Team).
DfdC

gefunden 20. Mai 2012 Onkel-Herse hat den Geocache gefunden

Das Rätsel war schon länger entschlüsselt und heute passte es dann endlich auch mal mit dem Outdoor-Teil. Leider war ich für diesen Anlass völlig falsch gekleidet aber wo ich schon mal da war...Brennesseln und Schlamm taten ihr bestes aber nach ein wenig Stockarbeit im Gelände konnte die Dose erfolgreich geborgen werden.

TFTC...OnKeL-He®sE

gefunden 05. April 2012 Hussel hat den Geocache gefunden

Seit dem 17.10.2010 bin ich am Cachen. Jetzt (Aug. 2013) werden meine bisherigen Funde auch bei opencaching nachgeloggt.
Der Log von damals:

Wie lange ich für dieses Rätsel keine Idee hatte ...... alle meine Versuche brachten nichts brauchbares auf das Papier .
So wurde es immer mal wieder hervorgeholt und auch genau so schnell wieder weggelegt.
Im Rahmen eines anderen Crypto Caches kam dann auf einmal die Erleuchtung, so muss es gehen. Doch wieder nur Buchstabensalat.....

Gleiches Rätsel nächster Tag und anders Tool. Es waren auf einmal die Finalkoordinaten sichtbar ... .
Es ist erschreckend. Kaum macht man es richtig, schon klappt es .

Bis zum Outdoorteil sollte es allerdings nochmal eine ganze Weile dauern. So wurde heute auf der abendlichen Cachetour mit Iustitia, die hier schon am 01.04 erfolgreich war, ein kleiner Umweg gemacht und das Döschen konnte ich nach kurzer Suche dann auch recht zügig finden.

Vielen Dank für das Rätsel und den Cache
Hussel