Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Die Geldrische Landwehr und Schanze (Nopper)

von noell     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Viersen

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 21.950' E 006° 19.482' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Strecke: 4.0 km
 Versteckt am: 19. September 2007
 Gelistet seit: 18. Oktober 2007
 Letzte Änderung: 07. Juni 2013
 Listing: http://opencaching.de/OC4580
Auch gelistet auf: geocaching.com 

8 gefunden
3 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
3 Beobachter
0 Ignorierer
274 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Landwehren am Niederrhein 1

Denker

Die Geldrische Landwehr und Schanze (Nopper)

Denker

Landwehren sind Erdhindernisse, die aus einem oder mehreren parallel verlaufenden Wällen bestehen, die innen und außen von Gräben begleitet werden und die zur Umgrenzung größerer Landschaftsteile angelegt, ursprünglich viele Kilometer Lang waren. Die dammartigen Aufschüttungen erreichen eine Höhe von 2-3 m, während die Tiefe der Gräben ca. 1-1,5 m beträgt. Landwehren wurden im Spätmittelalter und in der frühen Neuzeit im unmittelbaren Bereich von Stadt-, Kirchspiel-, Gerichts- oder Territorialgrenzen errichtet und bis in das 17. Jahrhundert hinein genutzt. Mit solchen Sperrwerken, die durch undurchdringliche Hainbuchen und Weißdornhecken auf den Wallkronen zusätzlich gesichert waren, wurde der Verkehr gezwungen, die an den Durchlässen liegenden Zollstellen zu passieren. Neben diesen dominierenden fiskalischen Gründen bestand ihre Aufgabe auch darin, die Beweglichkeit feindlicher Verbände einzuschränken.

Eine starke Landwehr beginnt am Übergang der Straße nach Wankum über die Nette, nördlich der Paas, mit zwei Wällen; bald werden es 3 und dann 4 Wälle auf eine Strecke von 1200 m. Nach einer Unterbrechung finden wir die Fortsetzung dann wieder vollständig mit 4 Wällen südlich des Hofes Nopper auslaufen im feuchten Niederungsgelände.

Beim Hof Nopper ist an die 4-zeilige Landwehr nach S zu eine Schanze angelegt: Im Abstand von 110 m zweigen, fast im rechten Winkel, 2 Wälle ab, die sich nach etwa 50 bzw. 70 m Länge zu einem etwas geschweiften Bogen vereinen, so daß die lichte Weite der Schanze in N-S-Richtung 100 m beträgt. Etwas östl. von der Mitte und schräg wird die Schanze durch einen Erdwall unterteilt, der an beiden Enden in je einen verbreiterten und leicht erhöhten Kopf ausläuft, der jedenfalls einem Wachtposten diente. Der südl. Begleitwall der Landwehr trifft auf die Stelle der Schanze, wo der westl., geradlinige Wall zum südl. Bogen umknickt und setzt sich im Innern der Schanze fort bis zu dem unterteilenden Damm. Der Eingang in Gestalt einer einfachen Wallöffnung befindet sich in der Ostfront der Schanze. Das ganze Gelände außerhalb und auch innerhalb der Schanze ist noch heute außerordentlich feucht; die Gräben stehen ständig voll Wasser, und auch das Innere ist nur mit Vorsicht zu betreten.


Zitate: Stadt Nettetal--Gudrun Loewe



Landwehr



Nun geht es los.

Stage 1:
Start ist am Parkplatz von Camping Waldfrieden An der Paas ( Der Name Paas kommt von passieren was auf einen Durchgang in der Landwehr deutet).

N51° 21.950
E 006° 19.482

Du siehst die Hinweistafel und merkst dir alles über ?A? und ?X? Wanderwege. Außerdem brauchst du noch die rote Hausnummer von der Campingplatzeinfahrt.

Stage 2 Landwehr:
An den zu errechnenden Koordinaten findest Du einen Micro mit einem Hinweis auf den Cache und dem besten Zugangspunkt .

Micro :
N 51° 21.((Summe X6*2)+162)
E 006° 19.( (Rote Hausnummer*44)+3)

Von hier sind es noch ca. 1km Luftlinie zum Cache.

Stage 3 Schanze:


 

Hier geht es um erlebte Geschichte!!


Der Cache liegt auf dem Gebiet eines geschützten Bodendenkmals und sollte auch so behandelt werden. Bitte äußerste Zurückhaltung beim betreten des Geländes.
Gesamtlänge der Strecke ca. 4km.


Noell-logo




Auch bei Opencaching.de logbar unter OC4580

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Zrexr Qve nhpu
qvr Jrtsüuehat iba N7 haq N8.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Spoiler Cache
Spoiler Cache
Spoiler Micro
Spoiler Micro

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Vorster Heide (Info), Naturpark Schwalm-Nette (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Geldrische Landwehr und Schanze (Nopper)    gefunden 8x nicht gefunden 3x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team archiviert 07. Juni 2013, 16:30 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

nicht gefunden 03. April 2011 mahagi hat den Geocache nicht gefunden

Ich war heute nochmal vor Ort da ich eh in der Nähe war.
Stage 3 habe ich dann gefunden, der war gut und umgedreht unter Grün versteckt. Da mußte man wirklich genauer suchen und mal nicht so auf die Koordinaten schauen.

Die Zielkoordinaten waren schnell berechnet, aber vor Ort war nichts zu finden. Ich habe systematisch, aber vorsichtig die Zielregion durchsucht, aber ohne Erfolg. Auf das GPS war vor Ort nicht ganz so viel Verlass, da der Empfang nicht so gut ist.
Mit einem zweiten GPS im Mobiltelefon erging es aber genauso.

Da die letzten Logs schon 1/2 Jahr zurückliegen ist hier sicher mal des Owners genauer Blick und Kontrolle nötig.

nicht gefunden 05. Februar 2011 mahagi hat den Geocache nicht gefunden

Der letzte Fund dieses Multi liegt schon einige Monate zurück (Oktober 201 bei geocaching.com), aber die Beschreibung klingt gut, so daß ich mich auf den Weg gemacht hatte.
Bis zum Stage 3 war es auch kein Problem.
Dort angekommen war der im Hinweis genannte Micro jedoch nicht zu finden. Den Spuren nach sind in der Umgebung der Stage 3 Koordinaten Forstarbeiten durchgeführt worden. Ich habe zwar die Umgebung im Umkreis von rund 10 - 15 m um die Koordinate systematisch durchsucht, aber keine Dose gefunden.

gefunden 24. April 2010 Wully hat den Geocache gefunden

Team Wully hat heute den Cache gefunden. Station 3 war schon sehr gut versteckt. Da wir uns die Wegführungen nicht "genau gemerkt" hatten, mußten wir den Weg zurück zum Start, notieren ist besser als merken. Ab zum Final, zum Glück sind wir ein ganzes Stück dorthin gefahren. Die Mückenplage war heute unerträglich, trotz Mücken- und Zeckenspray so dass uns ganz schnell die Lust am weiteren Cachen heute verging.
Danke an den Owner für die nette Runde.

gefunden 09. August 2009 blubalu hat den Geocache gefunden

Heute habe ich im 2. Anlauf diesen schönen Cache gefunden. Im April hatte ich an Station 1 keine Ahnung, was noell von mir wollte. Heute habe ich es dann mal nicht so genau genommen mit der Cache-Beschreibung und schon sprudelten die Ideen, was hier zu tun sei [;)] (ok, die Idee hatte ich eigentlich schon im Mai, aber da ich ja in Nürnberg wohne, dauerte es etwas, bis ich einen erneuten Versuch starten konnte).Station 2 stellt sehr beeindruckend die Landwehr zur Schau. Ich fühlte mich in meine Kindheit zurückversetzt, als ich in Herongen am Kattenberg gespielt habe [;)]. Dort sieht es ziemlich ähnlich aus. Imposante Bäume! Ein sehr interessierter Muggel beobachtete uns (ich hatte meine Mutter mit in den Wald genommen), als wir bei der Station standen. Sein Hund sass neben ihm und beide starrten uns mindestens 20 Sekunden an. Noch ein paar Sekunden länger und ich hätte seinen Hund auf ihn gehetzt. Doch dann haute auch er endlich ab, als wir Abmarsch vortäuschten [:P].Station 3 beschäftigte uns ziemlich lange und nur durch das Spoilerbild wurden wir schliesslich fündig (ich würde den Micro ja "anketten", damit er nicht wieder auf Wanderschaft geht).Nach dem Log des Vorfinders machte ich mich beim Weg zum Final auf das Schlimmste gefasst. Aber es war gar nicht so schlimm, da ja alles schön plattgetreten war. Danke dafür an izaseba [;)]. Ja, auch der Final liegt an einer interessanten Stelle im Wald. Ich war sehr überrascht über den sehr alten Baumbestand auf der gesamten Strecke.Sehr schön! Danke an noell für den Cache.Gruß aus Nürnberg.-blubalu-