Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Normaler Geocache
Staaken Zwo

von BerlinerKindl     Deutschland > Brandenburg > Havelland

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 32.051' E 013° 07.133' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: gesperrt
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 16. Oktober 2007
 Gelistet seit: 28. Oktober 2007
 Letzte Änderung: 10. Dezember 2009
 Listing: http://opencaching.de/OC46B5
Auch gelistet auf: geocaching.com 

18 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
1 Ignorierer
30 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Ein traditional Cache in Berlin-Spandau auf dem Ehemalligen Flugplatz Staaken,Der Cache ist gut erreichbar und bietet die möglichkeit für einen kleinen Spaziergang.Parken könnt ihr bei N52 32.094 E13 07.323

"Flugplatz Staaken / Zeppelinwerke

Am 9. Juli 1915 erwarb die Luftschiffbau Zeppelin GmbH in Staaken ein Gelände um gemäß einer Anordnung des Kriegsministeriums Luftschiffe mit militärischer Ausrichtung herstellen zu können. Zwar verfügte man bereits über ähnliche Gelände in Friedrichshafen, Potsdam und Gotha, doch reichten diese Werke nicht aus um den Bedarf des Militärs decken zu können. So verließ dann am 9. November 1916 das erste Luftschiff die Staakener Werft. Insgesamt konnten in Staaken bis zum Ende des Ersten Weltkriegs 12 Zeppeline gebaut werden. Der am 11. November 1918 unterzeichnete Friedensvertrag erlaubte Deutschland jedoch keine weitere Produktion von Luftschiffen und Flugzeugen wodurch die Produktion in Staaken eingestellt wurde. Doch auch für zivile Zwecke wurde das zwischenzeitlich zum Flugplatz ausgebaute Areal genutzt. Ab dem 20. August 1919 wurde zwischen Friedrichshafen und Berlin-Staaken mit LZ 120 ein Zeppelin-Linienverkehr eingerichtet, wobei für die Bewältigung der 600 Kilometer Entfernung sechs Stunden benötigt wurden und 20 Passagiere mitfliegen konnten. Nach nur 103 Fahrten wurde die Verbindung bereits am 5. Dezember 1919 wieder eingestellt.

Am 27. Dezember 1922 nahm man mit Flugzeugen den Liniendienst mit London auf, jedoch erwies sich der Zentralflughafen Berlin-Tempelhof schon bald als verkehrstechnisch günstiger gelegen. Nur vereinzelt wurde der Flugplatz Staaken für Landungen von Zeppelinen, die nunmehr den Atlantikverkehr bedienten, genutzt. 1929 wurde das Gelände an die Stadt Berlin verkauft, dennoch wurde es weiterhin für die Luftfahrt genutzt. So absolvierte die Lufthansa vor allem Trainingsflüge und nutzte die Hallen für Wartungsarbeiten, zuweilen wurden in Staaken auch Staatsgäste empfangen, wie beispielsweise am 16. August 1938, als der Chef der französischen Luftwaffe Joseph Vuillemin durch den Luftfahrtminister Hermann Göring begrüßt wurde.

Das Gelände wurde nach Ende des Zweiten Weltkriegs zur Ansiedlung anderer Industriezweige genutzt, seit der Wiedervereinigung versucht man, einen Großinvestor zur Einrichtung eines Gewerbeparks zu finden. Quelle Wikipedia"

SO Ich war heute dem 21.10.07 dort und habe den steinhaufen wieder zusammen gesucht,leute ich weiß nicht wer es war aber bitte hinter lasst alles so wie ihr es vorgefunden habt!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fgrvaunhsra nz Onhz jvrqre ureevpugra

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Staaken Zwo    gefunden 18x nicht gefunden 1x Hinweis 1x

Hinweis 10. Dezember 2009 wittels hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf Geocaching.com nicht mehr verfügbar und es wurde kein "Opencaching-Only"-Attribut gesetzt. Deshalb erfolgt hier nun die Archivierung!

wittels

OC Guide

nicht gefunden 23. September 2009 jipi hat den Geocache nicht gefunden

Na, das wird ja zur never-ending-story. Ich weiß gar nich ob der Cache mir Unglück bringt oder ich ihm [B)]. Jedenfalls auch der vierte Versuch mißlang. Nach dem 15.Juni 08 und dem 21.Dezember 08, wo er dann wirklich wech war und dem einenmal als ich zu Hause dann festgestellt habe, dass er disabled war, heute nun ganz was Neues. Die Holzfäller haben zugeschlagen ! Ich habe mein Möglichstes getan, aber nix gesehen. Wenn er im baum hing isser dahin, liegt er unter Steinen hat er vielleicht ne chance.
Irgendwann klappt´s dann vielleicht. [:I]

Bilder für diesen Logeintrag:
KahlschlagKahlschlag
Ich wars nichIch wars nich

gefunden 08. August 2009 Geofinder1969 hat den Geocache gefunden

Habe um 10:45h den Cache gefunden und geloggt, hatte Glück und musste nicht so lange suchen. Laughing

Super Wetter 29 Grad und Sonnenschein. Sonnencreme Lichtschutzfaktor 50 wäre angebracht gewesen auf dem Feld. Cool

Super Versteck

TFTC - Gruß Holger

# 2

 

 

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

gefunden 26. Mai 2009 Schrottie hat den Geocache gefunden

Bereits im Winter bin ich schon einmal hier gewesen, als ich seinerzeit Startversuche am Luftkreuz Staaken unternahm, aber da war hier alles fest zusammengefroren und schneebedeckt, so das ich auf die Suche lieber verzichtete um nicht sinnlos Spuren zu hinterlassen.

Heute war dann wieder etwas Zeit und so düste ich endlich mal wieder hierher um nach der Dose zu suchen. Erwartet hätte ich sie ja eigentlich woanders, aber mein Blick fiel direkt auf die richtige Stelle und so war es Sache von wenigen Augenblicken bis ich das Döselken in den Händen hielt.

gefunden 21. Mai 2009 safabi hat den Geocache gefunden

Als wir den Cache gefunden haben, hatte/hat es gerade geregnet: Hosen nass, Schuhe nass, aber glücklich, weil gefunden ! Von allen Richtungen schallte laute Musik (Vatertag).

TNLNSL