Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
O Sole Mio

von Gularo     Deutschland > Baden-Württemberg > Rottweil

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 08.853' E 008° 38.906' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h 
 Versteckt am: 12. September 2007
 Gelistet seit: 30. Oktober 2007
 Letzte Änderung: 10. August 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC46F7
Auch gelistet auf: geocaching.com 

13 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Wartungslog
1 Beobachter
0 Ignorierer
369 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

ACHTUNG! Die Box liegt jetzt an einer neuen Position.

Dieser Cache bringt Euch an die Stelle in Rottweil, an der im Dezember 1824 das gefunden wurde, was allgemein als weißes Gold bekannt ist.

Unter der Leitung des Geologen Friedrich von Alberti wurde bereits in der Nacht vom 13. auf den 14. September 1824 an einer etwa 800m entfernten Stelle, in der Nähe des heutigen Krankenhauses Rottenmünster, erfolgreich eine Steinsalzschicht angebohrt. Salz war damals gleichbedeutend mit Reichtum und der Jubel der Bevölkerung muss daher unvorstellbar gewesen sein. Das Geläut sämtlicher Kirchenglocken sowie der Donner der Geschütze verkündigten die gute Nachricht weit ins Land.

Obwohl es auch im knapp 20km entfernten Bad Dürrheim reichlich Salz gab, musste trotzdem keine Konkurrenz befürchtet werden, denn Bad Dürrheim lag im Gegensatz zu Rottweil nicht in Württemberg, sondern in Baden.
Aufgrund der "Übereinkunft in Salzangelegenheiten" zwischen Baden und Württemberg war der Salzhandel zwischen den beiden Staaten bei Strafe verboten.

Da die Schönheit und Güte des Württembergischen Salzes auch in der Schweiz sehr geschätzt wurde, erhöhte die Stadt Bern, infolge des Salzfundes in Rottweil, den mit Württemberg bestehende Salzliefervertrag von 8000 auf 13000 Fässer Salz. Man konnte sich in Rottweil also zu recht auf einen wirtschaftlichen Aufschwung freuen.

Doch die Freude währte nicht lange. Schon nach wenigen Wochen musste Friedrich von Alberti eingestehen, dass die gefundene Salzschicht nur etwa 2m dick war. Somit wäre eine wirtschaftliche Salzgewinnung nur für begrenzte Dauer möglich gewesen. Alberti gab aber nicht auf. Er glaubte fest daran, dass es in Rottweil ein wesentlich größeres Steinsalzvorkommen geben müsste. Es gelang ihm schliesslich auch, den Württembergischen Staat von der Notwendigkeit einer neuen Bohrung zu überzeugen. Diese zweite Bohrung wurde dann ein absoluter Volltreffer. Hier fand er eine 10m mächtige Salzschicht, mit der man auf viele Jahre ausgesorgt hatte. In den nächsten Monaten wurde an dieser Stelle die Saline Wilhelmshall erbaut, die am 24. Juni 1825 die Salzproduktion aufnahm. Hierzu wurde Wasser in den Bohrschacht geleitet. Das Steinsalz löste sich im Wasser und die so gewonnene Salzlösung wurde wieder nach oben gepumpt. Dort wurde die Lösung dann in sogenannten Siedepfannen über dem Feuer eingekocht, bis nur noch das reine Salz übrig war.
Insgesamt wurden auf diese Weise in der Rottweiler Saline etwa 800000 to Steinsalz gewonnen.

Ich denke, diese kleine Einführung in die Halurgie sollte vorerst genügen. Wer mehr darüber wissen will, hat im Zeitraum zwischen 1.Mai und 20.Sept. an Sonn- und Feiertagen Gelegenheit, das dortige Salinenmuseum zu besuchen (nachmittags 14:30 - 17:00 Uhr). Das ist dann sozusagen das Salz an der Suppe dieses Caches.

Eine gute Parkmöglichkeit gibt es bei N 48°9.180 / E 8°38.850. Von dort aus ist es ein Spaziergang von etwa 1,3 km bis zum Final.
Alternativ kann man auch bei N 48°8.512 / E 8°38.940 parken. Der Weg von hier aus ist in etwa gleich lang.
Wer zu faul zum Laufen ist, kann den Cache auch als beinahe Drive In machen und bei N 48°08'844 / E 8°38’884 parken.

Als Ausrüstung würde ich außer dem GPS-Empfänger noch eine Landkarte empfehlen. Zumindest für Leute, die nicht aus der Gegend sind. Wer die umliegenden Ortschaften im Kopf hat, braucht natürlich keine Karte.

Hier geht's los:

Geht zuerst zur Position N 48°08.898 / E 8°38.895
Dort in der Nähe befindet sich eine kleine Brücke. Bis zu welchem zulässigen Gesamtgewicht (in Tonnen) darf man sie befahren?

Multipliziert diesen Wert mit 100 = A

Wie viele Geländerpfosten aus Metall gibt es an dieser Brücke? = B

In der Mathematik gibt es Zahlen, die den Namen des Bachs tragen, der unter dieser Brücke hindurchfließt.
Welches ist die größte dieser Zahlen, die kleiner als 10 ist? = C

An einem der Gebäude in unmittelbarer Nähe findet man die Lösung zur nächsten Frage:
Wie viele Buchstaben hat das Wort, das es seit nnn Jahren in Rottweil gibt? = D
Der Zusammenhang mit dem Titel ist natürlich durchaus beabsichtigt.

Die Anzahl der Jahre nnn = E

Sucht die Hausnummer des nächstliegenden Gebäudes = F

So, nun wollen wir mal schauen, dass wir weiter kommen.
X = C * D * F + A + B + 34
Y = D * E + 147

Begebt euch nun bitte zu den Koordinaten N 48°08.X / E 8°38.Y

Was benötigt man, um an dieser Stelle parken zu dürfen? = Lösungswort 1 (wer nicht drauf kommt, soll sich den Hint anschauen)
Was ist an der selben Stelle verboten? = Lösungswort 2
Ziemlich genau 4km Luftlinie östlich von hier liegt eine Ortschaft. Wie heißt sie? = Lösungswort 3
Eine weitere Ortschaft liegt in der selben Entfernung nordöstlich von hier. Wie heißt sie? = Lösungswort 4

Für die nächste Frage braucht ihr diese vier Lösungswörter und einen kleinen Geistesblitz:
Wie viele [21][12][22][310][15][28] [47][17][23] [14][112][22] [21][24][18][42][43][44][22]?
Die Lösung ist = G

Nun habt ihr alles, was ihr zur Berechnung der Finalkoordinaten benötigt:

U = (B*F) + (C*G) + (3*G) + A + D + E + 37
V = B + F - (3*G) + 173

Begebt euch nun an die Position N 48°08.U / E 8°39.V
Dort findet ihr den Cache.

Viel Erfolg bei der Suche!

 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

bsg vfg zrue qnuvagre, nyf zna tynhog.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für O Sole Mio    gefunden 13x nicht gefunden 0x Hinweis 2x Wartung 1x

OC-Team archiviert 10. August 2015 mic@ hat den Geocache archiviert

Bitte bei Statusänderungen, die bei geocaching.com durchgeführt werden, auch immer hier den Status ändern.
Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und das Ownerlog auf geocaching.com läßt darauf schließen, dass bei diesem Multi zwei Stationen fehlen und er somit nicht mehr gelöst werden kann. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

gefunden 28. Mai 2012 dimka66677 hat den Geocache gefunden

heute nachmittag beim schönem wetter die dose geloggt!!!

gefunden 03. Oktober 2010 Gummibär13 hat den Geocache gefunden

Ein interessanter Cache. Auf der Suche nach der Parkerlaubnis gab´s ein wenig Probleme, die nach einer himmlischen Eingabe jedoch recht schnell gelöst waren.Der Rest lief dann richtig gemütlich an einem wunderschönen Oktobersonntag.

Out: Kette   In: WM2010

Gummibär 13

 

gefunden 14. August 2010 Hoffi1986 hat den Geocache gefunden

Mit dem ArnGeko heute noch vor dem Event hier hinten mal fix gesucht und auch fix gefunden.
Stage 2 war ganz lustig, da wir mal wieder von Cacherblindheit geplagt waren.
TFTC

gefunden 16. Januar 2010 Owyn hat den Geocache gefunden

Nach den Primtalbrücken 3 haben wir noch diesen schönen Cache gesucht und gefunden. Schön eindeutige Stationen, das Rätsel an Stage 2 ist auch nicht zu schwer. Und dazu überall der tolle Blick auf die Winterlandschaft!
Gegen die Rechnerei helfen ja Taschenrechner im Handy...

In: Coin, Out: Coin

Vielen Dank!
Christian (Owyn)

(4 Sternchen bei <a href="http://www.gcvote.com" target="_blank" rel="nofollow">GCVote</a>)