Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Brunnencache - Veielbrunnen

 Ein weiterer Cache der Brunnencache-Serie.

von rollercacher     Deutschland > Baden-Württemberg > Stuttgart, Stadtkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 47.918' E 009° 13.135' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:10 h 
 Versteckt am: 01. Dezember 2007
 Gelistet seit: 01. Dezember 2007
 Letzte Änderung: 24. Juni 2009
 Listing: http://opencaching.de/OC4A78
Auch gelistet auf: geocaching.com 

13 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
3 Beobachter
1 Ignorierer
58 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Veiel war der Sohn des Stadtpfarrers und Dekans von Vaihingen an der Enz Georg Friedrich (von) Veiel.

Veiel studierte Medizin an der Universität Tübingen sowie der Universität Paris und promovierte 1829 mit der Arbeit "Über mangelhafte Bildung der Extremitäten. Ein Versuch in der pathologischen Anatomie."

1837 gründete Veiel in Cannstatt die "Heilanstalt für Flechtenkranke", die als erste Hautklinik Deutschlands gilt.

In den folgenden Jahren erwarb er durch seine hervorragenden Heilungsergebnisse für sich und seine Einrichtung einen ausgezeichneten Ruf. Unter den vielen Kurgästen seiner Heilanstalt waren auch Mitglieder des europäischen Hochadels sowie zahlreiche Prominente aus Politik und Kultur.

Veiel zählte neben Jakob Heine (Heilanstalt für Orthopädie) und Heinrich Ebner (Heilanstalt für Orthopädie) zu den Ärzten, die Cannstatt als Heilstätte berühmt machten.

1856 wurde er zum Ehrenbürger der Oberamtsstadt Cannstatt (gehört heute zur Stadt Stuttgart) ernannt. Ihm zu Ehren benannte man eine Straße Veielbrunnenweg und errichtete dort einen Brunnen - den Veielbrunnen -, gespeist aus einer staatlich anerkannten Heilquelle, einem Natrium-Calcium-Chlorid-Sulfat-Hydrogenkarbonat-Säuerling. Seit 1857 trug Veiel den persönlichen Adelstitel als Träger des Ordens der württembergischen Krone.

Veiel starb am 2. August 1874 in Cannstatt und wurde in der mittelalterlichen Begräbnisstätte für den Sprengel der Uffkirche begraben.



Bitte Stift mitbringen !!!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

yvaxr Unhfznhre

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Brunnencache - Veielbrunnen    gefunden 13x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

gefunden 21. April 2009 Araschnia Levana hat den Geocache gefunden

Vor dem Besuch des Canstatter Frühlingsfests noch schnell
einen Abstecher hierhin gemacht. Schnell gefunden.
Dank an Rollercacher fürs Herlocken.
Butterfliegengruesse
Araschnia_Levana
TNLN

gefunden 13. April 2009 GeoToJe hat den Geocache gefunden

Dieser Cache stand eigentlich schon lange auf meiner Liste, und heute abend habe ich ihn dann endlich geloggt. Trotz Volksfest in der Nähe war es sogar einigermaßen ruhig und streßfrei möglich. Der Brunnen ist auch bei Nacht sehr hübsch anzusehen! :-)

Bilder für diesen Logeintrag:
Der Veielbrunnen bei NachtDer Veielbrunnen bei Nacht

gefunden 10. April 2009 HUSTI hat den Geocache gefunden

Auf einer kleinen Morgentour problemlos gefunden. [:)]
Schöne Grüße und TFTC, Husti

gefunden 05. April 2009 Team Fährtensucher hat den Geocache gefunden

Den Cache nach kurzer Suche gefunden, da unser Gerät etwas gesponnen hat. Der Ort ist wirklich schön ausgesucht.

Vielen Dank für den Cache!

Team Fährtensucher
Sabine & Stefan

gefunden 03. April 2009 Wolli hat den Geocache gefunden

War gerade fertig als drei Penner sich hier niederließen....
TFTC