Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Virtueller Geocache
Romanikstrasse virtuell

von Tricky     Deutschland > Sachsen-Anhalt > Magdeburg, Krfr. St.

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 07.486' E 011° 38.079' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: archiviert
 Versteckt am: 02. Dezember 2007
 Gelistet seit: 02. Dezember 2007
 Letzte Änderung: 22. Dezember 2010
 Listing: http://opencaching.de/OC4A88

51 gefunden
0 nicht gefunden
3 Bemerkungen
2 Beobachter
3 Ignorierer
105 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Listing

Beschreibung   

Strasse der Romanik in Sachsen-Anhalt

 Die Straße der Romanik ist eine Ferienstraße in Sachsen-Anhalt. Sie verläuft in Form einer Acht durch das Land, wobei sich im Zentrum die Landeshauptstadt Magdeburg befindet. Die Straße der Romanik verbindet die Dome, Burgen, Klöster und Kirchen die in der Zeit vom 10. bis Mitte des 13. Jahrhundert entstanden, und somit ein Zeichen der Christianisierung sind. (Quelle: Wikipedia)

Die Straße der Romanik umfasst derzeit 81 Bauwerke. Deine Aufgabe ist es eines dieser Bauwerkemit Hilfe von GoogleMaps zu finden. Pro User bitte nur ein Gebäude. Jedes Gebäude darf nur einmal geloggt werden. Die oben angegebenen Koordinaten zeigen auf den Magdeburger Dom, jener brauch also nicht mehr "gefunden" werden!

Vorgehensweise:
a) Rufe GoogleMaps auf.
b) Positioniere Dich zu dem Objekt Deiner Wahl,
    und zwar ohne Ortseingabe, sonst funktioniert Punkt e) nicht!
c) Gehe auf Satelliten-Modus und die Zoomstufe ,
    mit der man das Gebäude am besten erkennen kann.
d) Zentriere die Karte per Doppelklick auf das Objekt.
e) Klicke auf "Link zu dieser Seite".
f) Logge mit diesem erzeugten Link - Fertig!

 

Viel Spass wünscht TrickyMD 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Rvar Yvfgr nyyre Troähqr tvog rf orv Jvxvcrqvn.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Romanikstrasse virtuell    gefunden 51x nicht gefunden 0x Hinweis 3x

Hinweis 13. Dezember 2010 Waage_58 hat eine Bemerkung geschrieben

Langsam wird es schwierig sich durch alle logs durchzuarbeiten.

Ich werde mal eine Liste aller besuchten Bauwerke erstellen, das sollte die Sache erleichtern. Wenn die habe stelle ich sie als log rein.

Gruß

I vom Teamregnal

gefunden 05. Dezember 2010 UglyBadJo hat den Geocache gefunden

Stiftskirche St. Servatii Quedlinburg

1990,Embarassed in der Zeit ohne GPS, auf dem Wege nach Halberstadt , Quedlinburg besichtigt. 20 Jahre später die Besichtigung hier eingetragen. Schöne Idee für einen virtuellen Cache.Cool DFDC sagt joachim aka jotheonly

Zu den bedeutendsten hochromanischen Bauten Deutschlands gehört die weithin sichtbare Kirche auf dem Bergturm, welche 922 durch König Heinrich I. angelegt wurde, in der Pfalzkapelle erfolgte nach seinem Tode 936 die Beisetzung. Nach seinem Tode gründete seine Gemahlin, die Königin Mathilde einen Damenstift. Nach dem Tode Mathildes, welche in einem Steinsarg neben Ihrem Gemahl liegt, dieser ist heute noch an seinem Ort, erfolgte ein vollständiger Neubau unter Äbtissin Mathilde. 1021 erfolgte die Weihe, 50 Jahre später fiel die Kirche einem Brand zum Opfer. Unmittelbar danach folgte ein Neubau, im wesentlichen bestimmt er auch heute noch das Aussehen. Besichtigen können Sie jetzt auch wieder den zurückgegebenen Quedlinburger Domschatz, dazu gehören u. a. der Reliquienschrein Heinrich I., ein Prunkkamm und Reste eines Knüpfteppichs.

http://maps.google.de/maps/ms?msa=0&msid=100341741443808846034.000482eefeb480d6ae45b&hl=de&gl=de&ved=0CFIQkAVIAA&ei=yzX7TNDgH9LCsAbi4eUS&ie=UTF8&ll=51.785831,11.137385&spn=0.001259,0.004128&t=h&z=19

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

gefunden 26. November 2010 Leuchtturm64 hat den Geocache gefunden

ein sehr schöner Cache, den man auch mal PC mit Gipsfuß machen kann.Smile

 Zeddenick

Die Kirche St. Elisabeth ist ein in dieser Gegend häufig anzutreffender Bau mit Wehrturm, lang gestrecktem Kirchenschiff, Chor und Apsis. Urkundlich wurde sie erstmals 1187 als selbständige Pfarrei erwähnt. Um 1200 entstanden im Kircheninneren romanische Wandmalereien, die später mit Wandfarbe übermalt wurden. Erst bei einer Apsisfenstervergrößerung um 1895 wiederentdeckt wurden diese 1900-1902 vom Restaurierungsmaler August Olbers aus Hannover freigelegt und gesichert. Sehenswert ist auch der Taufstein, der gotische Altar von etwa 1400 mit Madonna von zwei Heiligen umgeben, die Emporen und die Kanzel von 1660 und das Weihnachtsfenster aus dem 19. JahrhundertBücher:

http://maps.google.com/?ie=UTF8&ll=52.137489,11.896391&spn=0.002568,0.008256&t=h&z=18

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

gefunden 03. Oktober 2010 daister hat den Geocache gefunden

Lange ist es her, in einer Zeit weit vor "Geocaching", da besuchte ich mal den Dom zu Halberstadt.
Da dieser noch nicht in dieser Liste aufgenommen ist, soll das nun hiermit offiziell geschehen sein.

nette Idee -Gruß- -> daister <-

gefunden 15. September 2010 ratnig hat den Geocache gefunden

*616* 00:37h

Meine Wahl fiel auf das Benediktiner-Nonnenkloster in Arendsee.

Gestiftet wurde dieses Kloster vom Markgrafen Otto I., obwohl schon 1208 geweiht, war der Bau, mit fast 50 Meter die größte Backsteinkirche der Altmark, erst 1240 vollendet. [mehr]

Link zu GoogleMaps

Danke für den Cache

Ratnig