Wegpunkt-Suche: 
 
Mathe/Physik-Geocache
Die andere Seite der Realität

von Fedora     Deutschland > Brandenburg > Märkisch-Oderland

N 52° 31.485' E 013° 40.708' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 30. Dezember 2007
 Gelistet seit: 30. Dezember 2007
 Letzte Änderung: 18. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC4CAF
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
0 nicht gefunden
3 Bemerkungen
6 Beobachter
1 Ignorierer
655 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung    Deutsch  ·  English

Kennst du das? Du träumst… und dann wachst du auf, aber irgendwas ist anders…

... ich wachte auf und befand mich in meinem Wohnzimmer. Ich musste wohl vor dem Fernseher eingeschlafen sein – und das am helllichten Tag! Ich stand auf und wollte ihn ausschalten. Mein Finger war schon auf dem Knopf zum Ausschalten, als ich zögerte. Es lief gerade Punkt 13 - Nachrichten. Irgendwie kam mir das komisch vor, aber ich kam nicht drauf, was mich störte und so stellte ich den seltsamen Gedanken zusammen mit dem Gerät ab.

Ich beschloss, erstmal an die frische Luft zu gehen, vermutlich war ich nur verschlafen. Draußen fühlte ich mich auch gleich viel besser. Ich wollte mit der S-Bahn in den Park fahren. Ich setzte mich also in die Linie 46 zum Treptower Park. Mir gegenüber saß eine Mutter mit ihrem Sohn im Kindergartenalter. Er zählte immer wieder von neuem seine Finger, bis die Mutter schließlich fragte: „Wie viele Finger hast du denn?“ – „11!“ war die freudige Antwort. Ich schmunzelte, stieg aus und schaute auf meine Finger. Wie kam er denn auf 11? Links 5 Finger, rechts 5 Finger. Ich stutze. Ganz klar, 11 insgesamt. Irgendwie war ich heute wirklich komisch drauf.

Bevor ich in den Park ging, betrat ich den Kiosk an der S-Bahn-Station. Ich wollte mir noch schnell eine Berliner Morgenpost holen, die 77 Cent war es mir Wert, die komischen, nicht greifbaren Gedanken zu vertreiben. Ich bezahlte mit einem 1,- Euro-Stück das ich noch in der Hosentasche hatte und bekam 12 Cent Wechselgeld. Ich starrte auf die Münzen in meiner Hand und rechnete nach. Ja, doch – stimmt. Neben der Kasse fiel mir ein Schild auf: „Halber Preis für Geschwister: 31 Bonbons zum Preis von 15!“ Der Kiosk-Besitzer lächelte mich an: „Dann können Sie zu Hause teilen.“ Ich nickte nur, er hatte ja recht – und ich verließ verstört den Laden.

Im Park ließ ich mich auf die nächste Bank fallen und schaute auf die Zeitung. Welcher Tag war heute eigentlich? 33.13.2670 stand auf der Zeitung. Okay, das erschien mir immerhin normal, glaubte ich zumindest. Ich schlug die Zeitung auf und las. Das Übliche im Wesentlichen. Doch dann war da diese Anzeige… „Kommt Ihnen dieser Tag komisch vor? Dann folgen Sie diesen Koordinaten.“ Darunter befanden sich folgende Angaben: N 57° 34,120' O 014° 44,183'

Und dann wachte ich wirklich auf… in meinem Wohnzimmer. Im Fernsehen lief Punkt 12. Auf dem Zettel, der neben mir auf dem Tisch lag, standen die Koordinaten aus der Zeitung. Seltsamer Traum… Oder war es gar keiner? Ich schnappte mir den Zettel. Ich würde es herausfinden…

Deine Lösung für die Koordinaten dieses Rätsels kannst du auf geochecker.com überprüfen.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Rätsel] Enuzrayruecyna Tehaqfpuhyr Zngurzngvx, Xynffr 3/4, Frvgr 36
[Versteck] argah

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Erstfinder
Erstfinder

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die andere Seite der Realität    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 3x

gefunden 24. Mai 2013, 14:45 mity hat den Geocache gefunden

An die andere Seite der Realität erinnere ich mich auch nur noch wie an den schwachen Schatten eines Traumes. Schließlich ist es fast fünfeinhalb Jahre (genaugenommen waren es 72 Monate) her, dass ich von ~Fedora~s Traum erfuhr. Und, ja: Natürlich war das doch alles ganz logisch. Wo war nur das Rätsel, fragte ich mich damals.
Ich begann mich erst am Kopf zu kratzen, als ich die Koordinaten in meinen GPSr eingeben wollte und mein Blick überrascht auf ein merkwürdiges Zeichen fiel, das ich nicht zu deuten wusste. Ich begann zu grübeln. Und recherchierte. Und stand plötzlich kopfschüttelnd vor dem Gerät: Was hatte sich der Hersteller des GPS-Geräts nur dabei gedacht? Wenig später dann eine zweite Frage: Was hatte sich ~Fedora~ nur dabei gedacht? (Nämlich den Cache an das andere Ende der Stadt zu legen...)
Naja, so zogen die Monde ins Land. Und die Jahre...
Heute dann schwang ich mich aufs Rad und strampelte ins Land der aufgehenden Sonne. Und was ich da fand, erstaunte mich: Ja, ein oldfashioned Cache. Hat ja auch schon ein paar Tage auf dem Buckel (genau sind es 2631). Aber ist das wirklich noch das allererste Logbuch? Staunend trug ich mich um 15:50 (Traumzeit) auf einer der vorderen Seiten ein.
So schwer ist der doch eigentlich gar nicht? Ihr braucht nur den richtigen GPSr...

no trade

  mity!

gefunden 09. März 2010 weihnachtshasen hat den Geocache gefunden

Auch ein misstrauisch dreischauender Senioren-Muggel konnte uns nicht davon abhalten, das Döschen zu bergen....

TFTC

gefunden 04. Januar 2010 Oszedo hat den Geocache gefunden

Ha, endlich geschafft! Das war mal wieder eines dieser Langzeitprojekte und am Ende ging es dann ganz schnell. [:)]
Erstmalig vor über einem Jahr über das Listing gestolpert und keine Idee gehabt, also zur Seite gelegt. Dann gelegentlich wieder drüber geschaut, aber auch da erschloss sich mir die Geschichte nicht. Mal mit der Ownerin gesprochen, mal hier und da gesucht, gelesen, gegooglet, aber eine Lösung blieb mir immer verborgen. Bei der letzten Berolina ging es dann mal wieder um diesen Cache und daraufhin habe ich mich nochmal rangesetzt und da fiel mir endlich was auf. [:D] Nach etwas jonglieren mit den Zahlen sagte der Checker zwar jedesmal "Falsch", aber wenn man es richtig macht, sagt er dann auch schlussendlich "Richtig".

Nun galt es ja noch den Outdoorpart zu erledigen, und wie es der Zufall will, ergab es sich, dass beinhart dort rausfahren wollte, also schlossen wir uns zusammen und starteten Richtung Hoppegarten. Im Zielgebiet begrüsste uns zwar erstmal eine Rotte Wildschweine, die aber zum Glück gleich wieder abzogen, so konnten wir in Ruhe suchen. Danke der knapp 15cm Schnee mussten wir das hier auch eine ganze Weile, aber dann fiel mir die gut versteckte Dose auf. [:D]

In: Szaf
Out: Uncle-Patrick, Spongebob-Schwammkopf-Figur

Bilder für diesen Logeintrag:
TradeTrade

gefunden 09. Juli 2008 Grimpel hat den Geocache gefunden

Ein feines Rätsel, ein feines Final! Besonders gefreut habe ich mich über die Dose: Schöne Installation und lauter Sächelchen drin zum Stöbern. (Abgeranzte, downgetradete Behälter mit feuchtem Logstreifen frustrieren mich immer so...)
Raus: Mini-Lippenstifte-Set (Nein, nicht für mich, sondern für meine kleine Tochter!)
Rein: Mini-Kompaß, elektrisches Teelicht, Geocoin "Geocacher's Day"
Herzlichen Dank für den schönen Cache, Grimpel

gefunden Empfohlen 09. Juli 2008 mic@ hat den Geocache gefunden

Die Lösung trug ich schon lange Zeit mit mir herum,
aber der Final war einfach zu weit auf der anderen Seite meiner Homezone Wink
Auch mein Geko schien auf der anderen Seite der Satelliten zu sein ("need clear view of sky"),
aber zum Glück hatte ich ja einen gut ausgerüsteten Geocacher (Grimpel) an meiner Seite.
Das Versteck ist klassisch und die Box prima getarnt und bestens gefüllt.
Ich sollte immer erst die Cachewartung abwarten. Smile
IN: grüner Stern OUT: TB "FlashDisk"
TFTC, Mic@

zuletzt geändert am 14. Februar 2017