Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Claus in Frohnau

von jmsanta     Deutschland > Berlin > Berlin

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 37.983' E 013° 17.372' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 4.5 km
 Versteckt am: 28. April 2007
 Gelistet seit: 03. Januar 2008
 Letzte Änderung: 25. Mai 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC4D67
Auch gelistet auf: geocaching.com 

17 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
196 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Bitte keine Lebensmittel und keine Kosmetika in die Dose legen - es sei denn jemand will unbedingt einen klebrigen, stinkenden Inhalt haben und unbedingt Tiere anlocken. Danke!

Mit diesem Multi möchte ich Euch gerne meine frühere Heimat ein wenig näher bringen. Die Gesamtstrecke beträgt ca. 4,5 km und ist zu Fuß bequem in 2 Stunden zu realisieren. Rollstuhlfahrern stellen sich bis auf die letzten paar Meter keine Hindernisse in den Weg.
Die Terrainwertung ergibt sich ausschließlich durch die Entfernung. Inklusive Start und Final sind 9 Stages anzusteuern.

Frohnau wurde zwischen 1908 und 1910 von der ?Berliner Terrain-Centrale? angelegt, die von dem oberschlesischen Fürsten Guido Graf Henckel Fürst von Donnersmarck initiiert wurde. Die Gesellschaft kaufte 1907 Waldgelände links und rechts der Nordbahn von der Familie von Veltheim in Schönfließ und gründete eine Villenkolonie, die sie nach der damals entstehenden Gartenstadtbewegung ?Gartenstadt Frohnau? nannten. Der Landschaftsarchitekt Ludwig Lesser erarbeitete ein Gesamtkonzept nach englischen Vorbildern. Den städtebaulichen Wettbewerb zur Ausgestaltung der neuen Gartenstadt gewannen die Architekten Joseph Brix und Felix Genzmer. Die Gartenstadt wurde rund um das neue Bahnhofgebäude der Berliner Vorortbahn angelegt, das nach Plänen der Architekten Gustav Hart und Alfred Lesser im Jugendstil erbaut worden war. Die radialen Haupterschließungsstraßen nehmen ihren Ausgangspunkt an der Doppelplatzanlage des Ludolfinger- und Zeltinger Platzes und verlaufen der bewegten Topographie folgend zumeist gekrümmt. Das Terrain wurde parzelliert und an Bauwillige verkauft. Am 1. Mai 1910 feierte man die Einweihung des Ortes, in der kurzen Zeit bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs 1914 wurden aber nur wenige Häuser errichtet. Der größte Teil wurde erst zwischen den Kriegen bebaut. Der nordöstlichste Teil der geplanten Siedlung, für den bereits die Straßen gepflastert, und Gehwege mit Straßenbäumen angelegt worden waren wurde jedoch nie bebaut. Noch heute kann man den Frohnauer Forst dort über gepflasterte Straßen durchwandern.

Kommunalrechtlich war Frohnau zuerst ein Teil des Gutsbezirks Stolpe und bildete seit Juli 1910 einen eigenen Gutsbezirk. 1917 trennte man den nördlichen Teil als weiteren Gutsbezirk ?Kaiserlich Frohnau? ab. Jedoch wurde die Trennung nicht praktisch vollzogen, da mit der Revolution von 1918 die Gutsbezirke aufgelöst wurden. Am 1. Oktober 1920 wurde Frohnau gegen den Widerstand seiner steuerkräftigen Bewohner in die Großgemeinde Berlin eingegliedert und bildet seitdem einen Ortsteil des Bezirks Reinickendorf.

Am 22. April 1945 besetzten die sowjetischen Truppen den Ortsteil. Vom 12. August 1945 bis zum 2. Oktober 1990 gehörte dieser zum Französischen Sektor von Berlin. Von 1961 bis 1989 war der gesamte Ortsteil im Norden des Tegeler Forstes im Wesentlichen nur über zwei Hauptverkehrsstraßen beidseits der S-Bahn-Trasse erreichbar. Die Berliner Straße im Verlauf der B96 war durch den sogenannten Entenschnabel abgeriegelt, ein damals zur DDR gehörender Geländestreifen der Straße Am Sandkrug.
Quelle: de.wikipedia.org
zum Weiterlesen: (visit link) (visit link)

Wichtig: falls bei der Berechnung der Koordinaten nur eine zweistellige Zahl herauskommen sollte, ist eine Null voranzustellen! Multiplizieren nur, wenn auch wirklich ein Malzeichen da steht.

Start (Wegpunkt 1):
Der S-Bahnhof Frohnau liegt am zentralen Verkehrsknotenpunkt für den öffentlichen Personennahverkehr Frohnaus.
In Richtung Norden fährt die S-Bahn bis nach Oranienburg, nach Süden über den Bahnhof Friedrichstraße und Wannsee bis nach Potsdam. Die Buslinie 120 führt bis zum neuen Hauptbahnhof, die Buslinie 125 schließlich verbindet Frohnau mit Tegel und bietet dort Anschluss an die U6.
Wie viele Ladengeschäfte befinden sich im Bahnhof? A=
Wie viele Segmente enthält Frohnaus Wappen? B=

Wegpunkt 2:
N 52° 38.(A*B+28)' E 013° 17.(A-1)(B-3)(A+B-1)
Auf dem Weg zur ev. Kirche Frohnaus kommt ihr an der Skulptur "Kugelläuferin von Renée Sintinis vorbei.
Die Kirche ist nach einem der Evangelisten benannt. Wie viele Evangelisten gab es? C=
Welche Jahreszahl steht unübersehbar an der Kirche? Quersumme D=

Auf dem Vorplatz der Kirche steht dein Denkmal für unsere Frohnauer Nachbarn jüdischen Glaubens, die durch die Nationalsozialisten ermordet wurden.
Wie viele Lücken symbolisieren diesen Genozid? E=

Wegpunkt 3:
N 52° 38.10*(D-C+1)' E 013° 18.(D-C)*6-1
1953 wurde nicht weit von hier der "Polizeiwachtmeister" Herbert Bauer von sowjetischen Soldaten, direkt an der Grenze des Französischen Sektors ermordet. Der hier stehende Gedenkstein wurde ein Stück vom eigentlichen Tatort entfernt aufgestellt.
Wofür starb Herbert Bauer? (Anzahl der Buchstaben des Wortes) F=

Wegpunkt 4:
Augen auf, denn bereits in Sichtweite von WP3 befindet sich das Buddhistische Haus. Dieser Platz war ursprünglich für den Bau der evangelischen Kirche Frohnaus vorgesehen.
Bauherr des Buddhistischen Hauses war der Arzt Paul Dahlke, der auf seinen Asienreisen den Buddhismus kennengelernt hatte. Als ein Zentrum dieser Religion ließ er durch den Pankower Architekten Max Meyer ein villenartiges Wohnhaus mit einem dahinter gesetzten, im japanischen Stil gehaltenen Tempelbau errichten. Das Buddhistische Haus wurde im August 1924 bezogen; noch heute leben hier buddhistische Mönche und es finden regelmäßig Vorträge und Diskussionen statt.
Wie viele Tiere zieren den Eingang? G=

Wegpunkt 5:
N 52° 38.G*G*G' E 013° 18.(C*E)-(2*F)'
Frohnau besitzt eine eigene Freiwillige Feuerwehr, die neben den "klassischen" Aufgaben wie Brandbekämpfung und technische Hilfeleistungen auch den Rettungsdienst für den Bereich Frohnau mit abdeckt. Jedes Jahr werden 900-1000 Einsätze gefahren.
Wie lautet die Hausnummer? H=

Wegpunkt 6:
N 52° 38.E(G+1)' E 013 18.(F+G+H)*10'
An diesem Wegpunkte steht noch ein kleiner Rest von der Mauer des Buddhistischen Hauses, dessen Grundstück ursprünglich mal die jetzt hier stehenden Häuser mit umfasste.
Wie viele Strahlen hat die Sonne? I=

Wegpunkt 7:
N 52° 38.(F-G)(3*14)' E 013° 18.BC(0.5*I)'
Dieses Denkmal soll an die Maueropfer im Allgemeinen erinnern uns insbesondere nochmal an den wenige Meter vom Standort entfernt ermordeten Polizeiwachtmeister Herbert Bauer und den Mauerflüchtling Michael Bittner.
In welchem Jahr wurde Michael Bittner ermordert? J=

Wegpunkt 8:
N 52° 38.6*J+65' E 013° 18.J+4'
Entlang der nun wieder hier verlaufenden Bundesstraße geht es weiter zum "Pilz". Dieser Straßenunterstand wurde um 1910 von Carl Stahl-Urach errichtet.
Von wie vielen Säulen wird er getragen? K=
Welche Nummer trägt die Bundesstraße? L=

Das Final findet ihr bei:
N 52° 38.3*(K+L)+H' E 013° 17,K*L+F'
Quersumme Nordkoordinate: 30, Quersumme Ostkoordinate: 26
Zusätzlich noch eine kleine Koordinaten-Kontrolle für zu Hause: (visit link)

Auf dem Weg zurück zum S-Bahnhof geht am besten über
Wegpunkt 10:
N 52° 38.C*CB' E 013° 17.K1A'
Hier seht ihr eine weitere Skulptur von Renée Sintinis. "Der kleine Bär".

Ich wünsche allen Suchenden viel Glück, Spaß und Erfolg.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Wegpunkt 2, Evangelisten:] frug rhpu fbetsnrygvt hz, rf fgrug avpug na qre Xvepur "trfpuevrora", nore ynrffg fvpu nz Cbegny rexraara.
[Final 1.Hinweis:] hatyrvpurf Mjvyyvatfcnne
[Final 2.Hinweis:] hagre qvpxre Ynhofpuvpug qnuvagre

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

SPOILER!
SPOILER!

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Claus in Frohnau    gefunden 17x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 27. August 2010 Puschbär hat den Geocache gefunden

Auf einer nachmittags Runde mit Traumhexe gesucht und gefunden  :) War nicht einfach am Final, hatte ja meine Hexe für´s grobe  ;) Natürlich hat es geklappt  8) TFTC
Gruß Andreas

gefunden 30. November 2009 xdeep hat den Geocache gefunden

Ein schöne und interessante Runde, denn nicht alle Orte und Informationen waren mir bekannt. Am Finale war auch kein langes Suchen nötig, da hatte ich gleich die richtige Fußbewegung an richtiger Stelle.
Es kann sein, daß ich meinen Namen im Logbuch vergessen habe, Datum und Zeit stehen ja drin.
OUT: Coin
IN: TB

gefunden 23. September 2008 latasust hat den Geocache gefunden

Die Cache war auf dieser interessanten Runde gut zu finden.
TFTC

gefunden 21. August 2008 royper hat den Geocache gefunden

Heute um 19.30 gings im Dreierteam mic@, Grimpel und Royper los.

Während Grimpel noch eine rauchte, zählten mic@ und ich die Geschäfte - nach dem dritten Mal waren wir uns dann auch einig.
Das Wappen blieb uns verborgen, aber Grimpel hatte via Wikipedia schon gute vorarbeit geleistet.
Die nächste Station war dann auch zügig erreicht und die Koordinaten berechnet.
Zum Glück konnten mic@ und Grimpel meine Defizite im Zählen ausgleichen und während Grimpel sich schon der nächsten Station zu wannte, loggten mic@ und ich noch fix den Buddha.
Am buddhistischen Haus wieder vereint, wurden wir von einem sehr freundlichen Muggle darauf hingwiesen, dass wir für eine Besichtigung zu den Öffnungszeiten kommen müssten, aber nachdem Grimpel ihm erklärt hatte, dass wir nur die Tiere zählen, verabschiedete er sich und fuhr weiter.

Auch die weiteren Station konnten uns trotz Rechenfehlern nicht verborgen sein und so kammen wir nach 1 1/2 Stunden am Final an, der wir - jetzt bereits im Dunkeln - schnell fanden.

Eine sehr schöne Runde durch das uns als Südberlinertrio weitestgehend unbekannte Frohnau. Danke fürs herführen. Es war eine tolle Runde.

(Der Dank geht nicht nur an den Owner, der diesen Cache gelegt hat, sondern auch an meine Teammitglieder.)

IN: Schlüsselanhängerleuchte
OUT: NOTHING

gefunden 20. August 2008 Grimpel hat den Geocache gefunden

Sehr schöner Abendspaziergang!
Rein: Versteinerter Haifischzahn & Nilpferd-Magnet
Raus: nix
Dose ist in gutem Zustand.
Herzlichen Dank, Grimpel Smilie by GreenSmilies.com