Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Sühnekreuz Lubanycz

 Besuch am Steinkreuz zur Erinnerung an E.K.Rühle

von stary sum     Deutschland > Sachsen > Dresden, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 00.573' E 013° 46.010' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 0.01 km
 Versteckt am: 07. Januar 2008
 Gelistet seit: 07. Januar 2008
 Letzte Änderung: 04. Oktober 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC4DF2
Auch gelistet auf: geocaching.com 

46 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
259 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Die Koordinaten bezeichnen das Kreuz!

Standort: Südlich vom Ortskern, östlich an der alten Straße nach Goppeln (Hohlweg "Altleubnitz"), südlich der Einmündung der verlängerten Thomas-Mann-Straße, auf der Böschung.

Größe / Material: 75-105:90:34 / Sandstein

Geschichte: Das Steinkreuz wurde in der Literatur auch unter Leubnitz-Neuostra geführt. Kopf und Armkanten im Umriß abgerundet, hoher Kopf. O-Seite, eingeritzt im Kopf: "A" - als offensichtlich jüngere Zutat belanglos; W-Seite, in der Achse des Kopfes linear eingeritzt: kleines gleichschenkliges Kreuz. Am S-Arm großes Stück alt abgeschlagen.

Parken ist am Ende der verlängerten Thomas-Mann-Str. möglich. Zum Cache sind es wenige Meter; für Rollstuhlfahrer allerdings problematisch, da ca. 2m Hanglage. Ab 10cm Schneehöhe schwer zu finden. Logbuch eng zusammenrollen!


Nun zur Weiterbildung:
Am 12.06.1288 schenkte Margräfin Elisabeth von Maltitz, die Witwe Heinrich des Erlauchten, ihr Leibgedinge(Witwensitz) Lubanycz und Goppil (Leubnitz und Goppeln)dem Zisterzienserkloster Altzella bei Nossen  (Zellescher Weg).  Dies gilt als das Gründungsjahr von Leubnitz(2008=720 Jahre). Das Kloster übte in Leubnitz die niedere und höhere Gerichtsbarkeit aus. Jährlich fanden im Klosterhof Gerichte statt.
Im Volksmund ist viel über das hier vorgestellte Kreuz gefabelt wurden.
Erst mein unvergessener Klassenlehrer E.K.Rühle fand den wahren Sachverhalt heraus.
Im ältesten erhaltenen Gerichtsbuche des Amtes Leubnitz fand er die Niederschrift über eine Gerichtsverhandlung, die unter dem Vorsitz des damaligen Hofmeisters Michael Wassermeister und im Beisein des Leubnitzer Richters Hans Beil am Dienstag nach Lichtmeß 1525 im Herrenhaus des Klosterhofes abgehalten wurde.

Zwei Bauern aus Goppeln, Wenzel Hanztsch und Bernhard Wigand, waren in der Schenke beim Bier zu Unfrieden gekommen. Auf dem Heimweg war der Streit zu Tätlichkeiten ausgeartet. Hantzsch hatte sein Messer gezogen und den Wigand im Hohlweg erstochen.

Da nach mittelalterlichem Brauch niemand wegen eines Todschlags zum Tode verurteilt werden konnte, sobald er nicht auf offener Tat ergriffen wurde, so konnte sich der Täter durch Zahlung des sog. Wer- oder Manngeldes von seiner schweren Schuld lösen. Hantzsch war geständig.

Er wurde  verurteilt, insgesammt 23 Schock und 18 Groschen zu zahlen und am Tatort ein Mord- und Sühnekreuz zu errichten.

An der Stelle, wo es steht, gingen in alten Zeiten die Menschen nur ungern vorüber, es „gespensterte“ dort. Neben dem Kreuz wollten ängstliche Gemüter in der Mitternachtsstunde den „feurigen Hund“ haben sitzen sehen, wollten wohl auch einen giftigen Atem gespürt haben.

Nur wer drei Kreuze schlug und den Namen Gottes anrief, konnte sich von dem Teufelsspuk befreien.

Als Kinder  sind wir mit zusammengebundenen Schlitten vom Kreuz aus bis zum Schmiede-Friedrich durch ganz Altleubnitz gerodelt.

Der Bierfasskeller im Klosterhof diente uns am 13.Februar 1945 beim Bombenangriff auf Dresden als LSR = "Luftschutzraum". 

 

 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Uvagra nz Fpuvyq hagra va qre Eöuer! (Qrpelcgrq Uvagf)

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Sühnekreuz Lubanycz    gefunden 46x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

gefunden 23. Mai 2014, 16:45 Dietl hat den Geocache gefunden

Mein Radl musste am Berg auch ausruhn...

nicht gefunden 13. Juni 2011 CachCl hat den Geocache nicht gefunden

Tja, da war nix zu finden. Aber immerhin gabs was zu sehen. Bin hier sonst schon hundert Mal einfach so vorbeigejoggt.

gefunden 22. November 2010 Atomy & Latius hat den Geocache gefunden

Schnell zu findender Tradi, der den Abschluss meiner kleinen Runde heute bildete. Danke fürs Herführen.

gefunden 18. Oktober 2010 moestaverne77 hat den Geocache gefunden

Bereits vor einiger Zeit gefunden hier noch der Nachlog auf opencaching TFTC

gefunden 11. Oktober 2010 Woody Woodpin hat den Geocache gefunden

Obwohl es erst mein 2tes Sühnekreuz ist, mag ich diese Serie, und werde versuchen bei meinen seltenen Dresden-Besuchen einige davon zu finden. Auch die umfangreichen Hintergrundgeschichten sind sehr interessant, vielen Dank dafür.
TFTC