Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Aktenzeichen XY

 Bevölkerung wird um Mithilfe gebeten - Cache ist nicht an obiger Koordinate

von bodenseepingu     Deutschland > Baden-Württemberg > Bodenseekreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 46.000' E 009° 19.000' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:15 h   Strecke: 0.01 km
 Versteckt am: 19. Januar 2008
 Gelistet seit: 19. Januar 2008
 Letzte Änderung: 27. Februar 2010
 Listing: http://opencaching.de/OC4F0C
Auch gelistet auf: geocaching.com 

11 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
3 Beobachter
0 Ignorierer
152 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Interpol bittet die Bevölkerung um Mithilfe.


In letzter Zeit gab es eine Reihe von mysteriösen Vorfällen, die nach Meinung von Experten zusammenhängen. Alles deutet auf eine ominöse Vereinigung oder Sekte hin, deren Absichten bis heute noch nicht zweifelsfrei identifiziert werden konnten. Weltweit wurden teilweise ähnliche ? teilweise unterschiedliche mysteriöse Vorfälle unterschiedlichster Art gemeldet. Eine internationale Sonderkomission bestehend aus Experten unterschiedlichster Couleur hat sich der Fälle angenommen. Leider sind die Ermittlungen nun ins Stocken geraten. Dies ist nicht zuletzt deshalb der Fall, weil mit der Zeit die mysterösen Vorfälle in Vergessenheit geraten und die Spuren zu den Vorfällen gut verwischt werden. Unsere Experten sind der Überzeugung, dass es trotzdem noch Möglichkeiten gibt, die Spuren zu verfolgen, da in der heutigen Zeit sämtliche Aktivitäten in irgendwelchen Archiven festgehalten werden.


Bitte helfen Sie uns, Licht ins Dunkel zu bringen.


Diese Vereinigung ? von der Sonderkommision aufgrund ihres weltweiten Wirkens als ?Geoterroristen? bezeichnet ? obwohl terroristische Hintergründe noch nicht bewiesen sind ? scheint hauptsächlich übers Internet zu kommunizieren. Die Geoterroristen scheinen eine eigene Sprache entwickelt zu haben, die oft aus akronymischen Abkürzungen besteht. Begriffe wie DNF, FTF, TFTC werden häufig verwendet, konnten aber noch nicht entschlüsselt werden.


Weiterhin scheint diese Vereinigung eine stark suggestive Wirkung auf ihre Mitglieder zu haben. Es scheint der Vereinigung gelingen, Menschen, die kaum einer sportlichen Betätigung nachgehen zu langen Fußmärschen zu animieren. Teilweise wurde davon berichtet, dass sogar unsportliche Menschen zu Marathon-Märschen animiert wurden.


Manche der Geoterroristen schrecken offensichtlich nicht davor zurück, bei ihren Aktivitäten Flora und Fauna oder historische Bauwerke unwiderbringlich zu zerstören. Spuren Ihrer Verwüstungen konnten desöfteren beobachtet werden.


Der Schlüssel zu den geoterroristischen Aktivitäten scheinen Buchstabenfolgen zu sein, die stets mit GC beginnen. Dieser Schluss wurde von der Expertenkomission bestätigt, nicht zuletzt deshalb, weil Bruchstücke von Aufzeichnungen mit diesem Code an Orten mit mysteriösen Vorkomnissen gefunden wurden. Die Hinweise wurden dadurch untermauert, dass 2 Fälle bekannt sind, bei denen offensichtliche Geoterroristen durch ihre Mission derart psychisch geschädigt wurden, dass sie in eine geschlossene Anstalt eingewiesen werden musten. Ein Verhör ergab nur wirres Zeug und immer wieder die Buchstaben GC. Geoterroristen die noch zu vernünftigen Aussagen zu bewegen waren, konnten bisher nicht festgehalten werden.


Im folgenden werden einige Beobachtungen aufmerksamer Bürger sowie der Polizei geschildert. Bei Rückfragen zu den einzelnen Beobachtungen bitte stets das Aktenzeichen beachten. Ohne dieses ist keine Zuordnung und Belohnung bei Auflösung der Fälle möglich.


  • Az 5.4-1 In der Nähe von Ailingen wurde eine Sachbeschädigung an öffentlichen Einrichtungen gemeldet ? suspekte Gestalten, die diesen Ort aufsuchten fluchten bis zum Geht nicht mehr, bevor sie einen kleinen Gegenstand wie aus dem Nichts zauberten, der anschliessend wieder verschwand. Spaziergänger glaubten einen Namen aus dem Comic Asterix & Obelix zu hören.

  • Az 8.4-1 In der Nähe der Mülldeponie Raderach wurde ein Obdachloser nachts aus seinem Schlafe gerissen und fast zu Tode getrampelt, als eine Horde von mit Stirnlampen und seltsamen Geräten bewaffneter Gestalten durch den dichten Wald stürmte.

  • Az 12.4-1 In Friedrichshafen wurden nachts seltsame Leuchtzeichen vom Turm am Fährhafen beobachtet ? offensichtlich Lichtsignale für Kollegen in der Schweiz oder auf dem Bodensee

  • Az 13.5 In Überlingen scheint der örtliche Messner in die geoterroristischen Machenschaften verwickelt zu sein ? in seiner Kirche wurde ständiges Kommen und Gehen beobachtet.

  • Az 9.3 In der Nähe von Wallhausen wurde eine konspirative Versammlung beobachtet, bei der trotz eisig kaltem Wetter gegrillt wurde. Das Publikum war offensichtlich international. Nachtrag: Wie jetzt erst bekannt wurde liegt auch der Verdacht der Sachbeschädigung vor - die Grillhütte ist abgebrannt.

  • Az 10.4 In der Nähe von Markdorf wurden Fälle von Amtsanmassung bekannt, unbescholtene Bürger wurden unter Vorspiegelung falscher Tatsachen zur Kasse gebeten ? der Schaden für die Landeskasse konnte noch nicht beziffert werden.

  • Az 2.4 In der Gegend um Überlingen im Ried wurden Geheimdokumente gefunden, die stark an eine im 2. Weltkrieg verwendete Verschlüsselungsmaschine erinnerten. Der Code konnte leider nur partiell geknackt werden und wies auf die Vereinigung der Geoterroristen hin.

  • Az 3.4-1 In Ravensburg wurden offensichtlich Tiere für die Machenschaften der Geoterroristen missbraucht ? Eichhörnchen sollen Überbringer geheimer Botschaften gewesen sein.

  • Az 4.3-1 In Markdorf konnten Parallelen zum Tiermissbrauch in Ravensburg festgestellt werden ? auch der Verdächtige scheint derselbe zu sein. Hier soll aber ein Fuchs eine massgebliche Rolle gespielt haben.

  • Az 1.5 Vor allem kleinere, schön gelegene Kapellen scheinen immer wieder als Treffpunkte der Terroristen zu dienen ? so z.B. eine auf einem Hügel gelegene Kapelle in Ailingen, die wohl extra zu terroristischen Zwecken auf den Hügel gebracht worden sein soll.

  • Az 13.6-1 Es werden Anschläge auf die Wasserversorgung der Bevölkerung befürchtet ? in Markdorf-Möggenweiler gab es entsprechende Beobachtungen hierzu

  • Az 6.4 In Friedrichshafen scheint der Flughafen auch ein besonderes Ziel zu sein ? es wurden wiederholt verdächtige Fahrzeuge beobachtet, die nachts in Flugplatznähe in einem Waldstück für einige Zeit verschwanden, um später dann wieder wegzufahren. Ein Fahrzeug wurde von der Polizei angehalten und die Beamten erhielten auf die Frage, was die Insassen in dem Wald gemacht hätten die Antwort ?Sterne beobachtet?.

  • Az 11.4 Selbst ein Anschlag auf die Touristenattraktion in Friedrichshafen schlechthin ? den Zeppelin ? scheint nicht ausgeschlossen zu sein ? es gingen Hinweise hierzu ein.

  • Az 7.4 Auf Spielplätzen scheint die Terroristengruppe gezielt Nachwuchs anzuwerben. Hierzu liegt eine Beobachtung aus Eggenweiler vor.

  • Az 9.6 Es wurde von einem Flugzeugabsturz im Bodenseegebiet in der Nähe von Meckenbeuren berichtet ? ganz ominös dabei ? der Flugsicherung ist kein verschwundenes Flugzeug bekannt und es wurden keine Wrackteile gefunden.


Hinweise sowie weitere Beobachtungen, die zur Aufklärung dieser seltsamen Vorkomnisse führen, werden belohnt. Alle diese Vorkomnisse sind im Jahr 2007 sowie den ersten Tagen des Jahres 2008 datiert. Da unser Büro aufgrund auswärtiger Ermittlungen eher selten besetzt ist, wird gebeten, eine Nachricht zu hinterlassen.

 



Hier kann die Koordinate geprüft werden Geochecker.com.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Pnpur=s(nyyr(Nm(Jc))) + rvavtr z BFB.
shaxgvbavreg ahe zvg TP

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Aktenzeichen XY    gefunden 11x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 31. März 2010 merlin_l hat den Geocache gefunden

Seit Ostern 2008 arbeitet unsere Sonderkommission aus Süd-Niedersachsen an der Lösung dieses Falles. Mit dem verschlüsselten Hinweis sind wir recht schnell ziemlich weit gekommen. Für die endgültige Lösung benötigten wir allerdings noch einen Hinweis von bodenseepingu.

Super Idee ..., vielen Dank,

Lothar und Stefan

 

P.S.

Vielleicht hätten wir auf zwei Aktenzeichen verzichten können. Ok, zwei Aktenzeichen in zwei Jahren - das war die Sache wert.

gefunden 08. August 2009 gleiti hat den Geocache gefunden

Nachdem ich gestern fast den Geochecker durchs Kabel gezogen habe ...
Musste ich um Hilfe betteln .
Der Owner teilte mit fast alles OK mit der KO kannst los .
Heute im Team mit Intubator musste ich nachschauen ob es wirklich OK ist .
JAAAA
Klasse Fleissaufgabe .Danke fürs bestätigen .

TFTC

gefunden 11. Mai 2009 Dagobert2010 hat den Geocache gefunden

Des Rätsels Lösung schlummerte schon seit einiger Zeit in meinem GPS. Aufgrund meines im Laufe der Zeit angeeigneten Insiderwissen über diese Geoterroristen konnte ich die Informationen problemlos beschaffen und auswerten Smile. Um die örtlichen "Allium schoenoprasum"-Muggels Wink nicht in Unruhe zu versetzen erfolgte der Zugriff erfolgreich im Schutze der Nacht Cool.
Fazit 1: Aktenzeichen XY gelöst
Fazit 2: Bitte mehr von dieser Art von Mysterys !!!!

Herzlichen Dank an E. Z. für die klasse Idee
Dagobert2010

gefunden 22. April 2009 Cpt. Flint hat den Geocache gefunden

Heute wurden auf einer Magical Mystery Tour für paar gut abgehangene Fälle die Akten endgültig geschlossen. Aber hier war die Polizei wohl schneller.

gefunden 11. August 2008 Bodensee-Racker hat den Geocache gefunden

Seit 2 bis 3 Monaten war das Rätsel gelöst und heute konnten wir endlich vor Ort nach der Dose schauen. Zuerst hatten wir das falsche Objekt im Visier, aber kurze Zeit später nach nochmaligem Nachdenken war der Cache entdeckt.
Vielen Dank für die unterhaltsame Zeit beim Lösen des Rätsels
Die Bodensee-Rackr
#271