Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Fossa Eugeniana: Fort Hazepoot (Schanze 18)

 Kleiner Multi an der Fossa Eugeniana

von Trüffelnasen     Deutschland

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 28.512' E 006° 13.140' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:45 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 01. Januar 2008
 Gelistet seit: 22. Januar 2008
 Letzte Änderung: 21. März 2010
 Listing: http://opencaching.de/OC4F46
Auch gelistet auf: geocaching.com 

6 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
233 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Fossa Eugeniana

Die spanische Statthalterin in Brüssel, die Infantin Isabella Clara Eugenia war mit der Schirmherrschaft betraut, den holländischen Rheinhandel durch den Bau eines Kanals vom Rhein bei Rheinberg über Geldern zur Maas bei Venlo abzuschneiden. Mit den Erdarbeiten wurde am 21. September 1626 durch drei symbolische Spatenstiche von Graf Heinrich van den Berg begonnen. Der Druck der angreifenden staatischen Truppen im Verlauf der Bauzeit sowie die Schwierigkeiten der Finanzierung führten dazu, dass das Projekt 1630 aufgegeben werden musste. Zurück blieben im Gelände bereits fertig gestellte und begonnene Bauabschnitte sowie Reste der Schanzen entlang dieser unvollendet gebliebenen Kanalverbindung.

The spanish governess at Brusseles, Infanta Isabella Clara Eugenia, was entrusted with the patronage to cut off the Dutch Rhine trade by the building of a channel between the rivers Rhine and Maas, running from Rheinberg via Geldern to Venlo. The earthworks were started on September 21th, 1626 by three symbolic cuts of the spade of Count Heinrich van den Berg. The pressure of the attacting troops during the construction phase, and problems with the financing finally caused the project to be abandoned in 1630. Left in the country are the completed and started construction phases, as well as the remains of the redoubts of that never finalized channel.

Weitere Informationen findet ihr beispielsweise bei / further infos you may find e.g. at the following links :


Fort Hazepoot (Doppelschanze 18)

Der Kanal war von Anfang an auch als Verteidigungswall der Spanier gegen die Niederländer gedacht, und so wurden in regelmäßigen Abständen 24 bastionierte Schanzen errichtet. Allerdings war der Schutz nicht ausreichend, und nach mehreren, teilweise erfolgreichen Überfällen der Niederländer wurde der fast vollständige Bau aufgegeben.Einige der damals errichteten Schanzen sind heute noch zu sehen, so auch die Doppelschanze 18. Im Volksmund wird sie nach dem Ingenieur Hasevoet "die Hasepötchesschanze" genannt.

The channel was intended from the beginning also as a defense wall of the Spaniards against the Dutchmen, and so they build 24 fortified redoubts (=Schanzen) in regular distances. But the protection was not sufficient, and after several, partial successful attacks by the Dutchmen the nearly completed project was finally abandoned. Some of the formerly build redoubts can be seen still today, e.g. the double redoubt #18 at Lingsfort. In the vernacular this was named in memory of the leading engineer Hasevoet "the Hasepötchesschanze".

Die Kanalschleusen bei Lingsfort
The Sluices at Lingsfort

Die Kenntnis vom Bau von Schleusen war in Europa seit dem 14.Jahrhundert bekannt. Eine Schleusengruppe war an der Doppelschanze Lingsfort vorgesehen. Baureste dieser Schleusengruppe sind in der Örtlichkeit nicht vorhanden. Vermutlich wurde nur mit den vorbereitenden Erdarbeiten begonnen. Innerhalb des Schanzenbereichs hatte der Kanal einen beträchtlichen Höhenunterschied vom Übergang zur Mittelterrasse zur Niederterrasse der Maas zu überwinden. Die Schanzenanlagen in Lingsfort sind geschickt mit Gräben und Wällen durch Aushub und Aufschüttung im Bereich der Terrassenkante angelegt worden. Im Rahmen eines Ausstellungsprojekts des Historischen Vereins wurde die Gesamtanlage der Doppelschanze Lingsfort durch den IKL weitgehend von Gestrüpp befreit und ist nun gut zugänglich. Außerhalb des engen Kanalprofils im Bereich der Doppelschanze, dort wo vermutlich die Schleusengruppe angeordnet werden sollte, sind die Übergänge zu den breiten Vorhäfen beiderseits der Schleusengruppe - in Richtung Rhein und Maas - in der Örtlichkeit deutlich auszumachen.

The knowledge of building sluices was available in Europe since the 14th. century. A group of sluices was planned at the Fort Hazepoot double redoubt. Rests of that sluices are not visible at that place, it is estimated that only the preparation ground works have been started. Within the area the channel had to get over a considerable heigh difference between the Maas valley and terrace of Geldern. The redoubts at Lingsfort have been designed effectivly with trenches and walls by excaving and refilling of material. During an exhibition project of the historical association, that total area was cleaned by the IKL of bushes and is now accessable again. Outside the narrow channel profile in the area of the redoubts, where the sluices might have been located, the transition to the wide pre-harbours in direction to the Rhine and to the Maas are still clearly visible.

[Quelle / Source: Wolfgang Dassel: Beiträge zur Geologie, Archäologie und Geschichte an Rhein und Maas. Veröffentlichungen des Historischen Vereins für Geldern und Umgegend]

Der Cache

Dieser kurze Multi führt euch an die eindrucksvolle und noch gut erhaltene Doppelschanze Fort Hazepoot. Der Bereich der Schanze darf nicht nach Sonnenuntergang betreten werden. Hunde müssen angeleint werden. Beachtet bitte die Regeln auf dem Eingangsschild. Für Station 2 muss eine Steigung mit möglichst rutschfesten Cacherschuhen überwunden werden. (Wichtige Information für den Flachländer ;-)) Wenn ihr nicht "klettern" wollt haben die Schanzen auf der von der Fossa abgewandten Seite auch Eingänge.

This quick Multi leads you to the imposing and well-preserved double redoubts "Fort Hazepoot". That area is not allowed to be entered after sun set, dogs have to be at the leash. Please regard the regulations at the entry sign. For station 2 you will have to climb the hill with skidproof shoes! (Important notice for "Lowlanders" ;-)) Non-experienced cachers may alternativelly use the flat entries at the backside of the construction!

Parken könnt ihr bei / you may park at : N 51° 28.510' E 006° 13.190'.
Station 1 findet ihr bei / Station 1 you will find at: N 51° 28.512' E 006° 13.140'.
Hier sieht man das noch das breite Fossabett wo die Schleuse beginnen sollte.
Hier findet ihr auch eine Telefonnummer der Form ABAA-ACCCCDA:
Here you can still seen the wide harbour planned in front of the sluices.
Here you can find a phone number in the format
ABAA-ACCCCDA:

Die Koordinaten für Station 2 lauten nun:
The coordinates of station 2 are as follows:
N51° CB.D(C+D)C' E 006° (B+D).(D-4)DC'

Lasst dort den Ausblick und das gewaltige Bauwerk auf euch wirken und sucht nach den Koordinaten für den Cache.
At that location enjoy the beautiful outlook and the imposing construction, and look for the final coordinates of the cache.

Viel Spass beim Suchen / Enjoy the searching.

Weitere Caches der Serie /
Further caches of that serie:

Bislang gibt es folgende Caches entlang der ehemaligen Fossa Eugeniana:
Up to now the following caches are located along the Fossa Eugeniana:

Falls noch weitere Caches entlang der Fossa existieren sollten oder in Zukunft gelegt werden, lasst uns dies wissen - werden wir diese dann auch in die Liste aufnehmen.
If there are more caches available along the Fossa, or will be placed in future, please give us a note - we would be prepared to add those in our list.

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Fossa Eugeniana: Fort Hazepoot (Schanze 18)    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 28. März 2009 Schampampurasch hat den Geocache gefunden

Hallo!

Nachdem wir heute schon die Aldekerker Runde gemacht haben, konnten wir nicht widerstehen und haben diesen kleinen Burschen auch noch gemacht.

Es war der zweite Anlauf, da wir beim ersten Mal kein Signal mehr hatten. Heute waren wir erfolgreich.

Nette kleine Kletterpartie! Gruß Team Schampampurasch

gefunden 22. Februar 2009 Blinky Bill hat den Geocache gefunden

Interesting and idyllic location; some up's and down's before we reached the cache

In: TB

Marco & Kerstin

gefunden 26. September 2008 Frio hat den Geocache gefunden

Mit diesem Cache habe ich die Fossa Eugeniana abgeschlossen. Erst die Vierlinge + Bonus und dann diese Serie. War eigenlich auch Pflicht, da ich in Rheinberg 100m Luftlinie von der Fossa Eugeniana entfernt wohne.

Ist schon gewaltig was die Leute damals bewegt haben.

TFTC - Frio / Hanbo

gefunden 15. März 2008 R112 hat den Geocache gefunden

[:D]Von wegen die Niederlande sind ein plattes Land, auch wenn diese "Berge" nur aufgeschüttet sind. Es war schön und ein bisschen anstrengend nach der erledigten Garten- arbeit. Den Cache schnell gefunden und um 17:34 geloggt.
no trade
Team R112

gefunden 11. Februar 2008 Kartengucker hat den Geocache gefunden

Ein sehr beeindruckendes Bauwerk. Da haben viele Menschen sehr hart gearbeitet. Das ist wohl die größte Schanze, die ich bisher gesehen habe. Vielen Dank für diesen schönen Ausflug. Um 16:43 Uhr geloggt.

TFTC
Der Kartengucker

IN: Nichts, hatte leider nichts dabei
OUT: TB coffee cup on tour