Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Klostermühle

von skesjordan     Deutschland > Sachsen-Anhalt > Merseburg-Querfurt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 22.439' E 011° 34.530' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:45 h   Strecke: 1.2 km
 Versteckt am: 22. Januar 2008
 Gelistet seit: 02. Februar 2008
 Letzte Änderung: 22. April 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC502D
Auch gelistet auf: geocaching.com 

8 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
0 Beobachter
0 Ignorierer
113 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

                  Klostermühle



Unweit Leimabch, eine halbe Stunde des Weges südwestlich von Querfurt entfernt, liegt die Klostermühle beschaulich am linken Ufer der Querne. Als letzter Zeuge des Klosters Eilwerdsdorf "Marienzelle", dessen Trümmer seinen Standort uns noch heute übermitteln, ist die Klostermühle als idylliches Anliegen in den Besitz der Stadt Querfurt übergegangen.

Verträumt am Fuße der "Fichten", ein Walderholungsstätte, gelegen, war sie noch bis zum 1937 in vollem Betrieb. Der letzte Müller, ein treuer Freund der Heimat, war Bruno Cammrath. Dicht neben der alten Scheune hatte die "Klosterkirche" ihren Stand; hier fanden auch mehrere "Burgherren" ihre letzte Ruhestätte, und noch vor 15 Jahren legte man Knochenreste der Edelherren frei.

Zwei kunstvolle Säulen aus dem 12.Jahrhundert stammend, die von der einstigen Pracht der Klosterkirche zeugen, sind noch als Träger der Orgelemporen in der Stadtkirche St. Lamperti zu sehen. Ein im Mühlschacht vermauerter Kaptitäl wurde durch den Architekt Rich. Heinzel, Querfurt, freigelegt und befindet sich im Kreismuseum, wo auch noch die Reste eines Treppenläufers zu sehen ist.

Bei dem Bahnbau Querfurt - Vitzenburg im Jahre 1904 wurde ein unterirdischer Gang, nach der Klostermühle führend, angeschlagen, den man aber leider ohne weitere Prüfung wieder vergrub. Ein dicht bei der Klostermühle liegendes schilfumstandenes Wasser, der "Klosterteich" galt in früher Zeit für die Jugend als Tummel - und Badeplatz.

Das Mönchtal, welches durch seinen Namen noch an das ehemalige Kloster erinnert und das von der Klostermühle längs dem Fuße des Kuhberges nach Leimbach, zu dem ehemaligen Orte des Klosterhofes führt, wird wohl von den Frommen Brüdern zur Erbauung oft und gern durchwandelt sein.

[Quelle: Sagen von Querfurt bis zum Südharz - Naumburger Verlagsanstalt 2006]



Zum Cache:


Diesen Cache könnt ihr gut im Anschluss von Lodersleben#1 (GC1643P) angehen. Deshalb empfehle ich euch, dessen ausgeschriebene Parkmöglichkeit zu nutzen.
(Die Entfernung von der Parkmöglichkeit zur Station 1 beträgt hier ca 1 km)

Oder ihr geht zuvor auf die Suche des Caches Braunsbrunnen (GC18TPQ) . Die kostenfreie Parkmöglichkeit ist hier für an den folgenden Koordinaten
N 51° 22.753 E 011° 35.309
auf dem Parkplatz am Schützenhaus in Thaldorf möglich.
(Die Entfernung vom Parkplatz zur Station 1 beträgt hier ca 1,2 km)

Start:


Die Startkoordinaten führen zu dem Querfurter Weinberg, auf dem schon die Mönche des Klosters Eilwerdsdorf "Marienzelle" Weintrauben für einen edlen Tropfen anbauten.

Station 1:


Nach der Besichtigung des Weinbergs kann die Suche nach dem Cache an der Station 1 beginnen. An dieser seht ihr ein Schild, auf dem eine Zeitleiste der Klostermühle zu sehen ist.

Um den Cache zu bergen, müsst ihr Folgendes herausfinden!

In welchem Jahr wurde das Kloster in der Nähe der Ortschaft Eilwardsdorf errichtet?
Die Quersumme der Jahreszahl sei A!

In welchem Monat des Jahres 1525 wurde das Kloster durch die Unstrutbauern gestürmt?
Die Zahl des Monats sei B!

An welchem Tag im Oktober des Jahres 1540 wurde der Klosterprokurator Christoph Burggraf zum wahrscheinlich letzten Abt gewählt?
Die Zahl des Tages sei C!

In welchem Jahrhundert wurde die Eisenbahnstrecke nach Vitzenburg durch das Klostergelände geführt?

Die Zahl des Jarhunderts sei D!

Final:

Die Finalkoordinaten berechnen sich folgendermaßen:


N 51° 22.(A*D + 2 * (B*A) + B - CC)

E 011° 34.DC + ((CB) * C) - 1


Viel Spaß beim Suchen des Caches!
Mfg skesjordan & Mum


Erstausstattung:

  • Logbuch
  • Geocaching - Hinweis
  • Kugelschreiber
  • Wrestling - Briefmarken 2 Stück
  • Würfel
  • Schraubenschlüssel Größe 11
  • 1 Pfennig - Münze (DM)
  • 5 Pfennig - Münze (DM)

 


Counter

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fcbvyre: Oyvpx ibz Irefgrpx

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Blick vom Versteck
Blick vom Versteck

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Klostermühle    gefunden 8x nicht gefunden 1x Hinweis 0x Wartung 2x

OC-Team archiviert 22. April 2016 dogesu hat den Geocache archiviert

Wie zuvor angekündigt, erfolgt hier nun die Archivierung. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbstständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

dogesu (OC-Support)

OC-Team momentan nicht verfügbar Die Cachebeschreibung ist veraltet. 22. März 2016 dogesu hat den Geocache deaktiviert

Das Listing hier stimmt nicht mit dem auf geocaching.com gelisteten überein: die Werte für A,B,C,D sind angegeben, weil das Schild an Station 1 fehlt, Finalformel

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Der Owner sollte hier dringend das Listing dem aktuellen Stand anpassen, so dass sein Cache auch hier wieder gefunden werden kann; bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (d.h. bis zum 22.April 2016) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren

Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

dogesu (OC-Support)

gefunden 10. Januar 2015 FELIX2005 hat den Geocache gefunden

Als udo49 geloggt

gefunden 11. Mai 2014 bloslo hat den Geocache gefunden

Nach dem Braunsbrunnen interessierte uns auch die Mühle. Als Ortfremde fanden wir wohl nicht den richtigen Zugang und schlugen uns durch üppig wuchendes Grün, was uns das Gefühl von deutlich mehr als T2 gab. Aber irgendwie haben wir es geschafft und haben dies im Logbuch dokumentiert. DfdC!

gefunden 09. März 2014, 10:24 julius1107 hat den Geocache gefunden

Ceck:)