Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Frickinger Wanderwege

 schöne Wanderstrecke oberhalb von Frickingen durch den Frickinger Tobel - auch gelistet auf opencaching.de Zeitaufwand:

von bodenseepingu     Deutschland > Baden-Württemberg > Bodenseekreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 49.482' E 009° 16.970' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 28. Februar 2008
 Gelistet seit: 11. Februar 2008
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC5148
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
136 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

schöne Wanderstrecke oberhalb von Frickingen durch den Frickinger Tobel - auch gelistet auf opencaching.de Zeitaufwand: ca. 1,5h Wegstrecke ca. 5km/p

Frickingen liegt im fruchtbaren oberen Salemertal, das schon durch die erste alemannische Siedlungswelle urbar gemacht wurde. Das im 19. Jahrhundert in einer Bruckfelder Kiesgrube entdeckte alemannische Adelsgrab bestätigt diese Annahme. Funde aus der jüngsten Zeit deuten sogar auf Besiedlungen schon in der Steinzeit und durch Kelten hin.Frickingen

Frickingen wurde 1094 erstmals in einer Urkunde des Klosters Allerheiligen in Schaffhausen erwähnt, in der Graf Burchard von Frickingen als Zeuge einer Besitzverleihung genannt wird. Im Jahre 1235 erwarb der Konstanzer Bischof die Burg Frickingen samt Kirche und Vogtei.

Die Burg lag oberhalb Birkenweiler. Seit 1300 sind die Grafen von Werdenberg-Heiligenberg, ab 1534 die Grafen und späteren Fürsten von Fürstenberg Hoch- und Nieder- gerichtsherren von Frickingen. Grundherren waren außer der Heiligenbergischen Herrschaft noch die Klöster Salem und Petershausen sowie das Überlinger Spital.

Die spätgotische Weingartenkapelle Kirchestammt vermutlich aus dem 16. Jhdt. Im Zuge einer Renovierung wurden 1972 künstlerisch wertvolle Fresken freigelegt. Turm und Teile der St. Martins-Kirche stammen aus dem 13. Jhdt., die älteste Glocke ist 550 Jahre alt.
 

 

 
Station 1 Grillplatz N47 49.482' E9 16.970'

An diesem schönen Grillplatz bietet sich eine Pause so richtig an.
Während Ihr Pause macht solltet Ihr Euch nach der Zahl AB umschauen. Hier an diesem Ort ist sie mehrfach vorhanden. Die Quersumme dieser Zahl ist 6. Ihr sucht entweder nach einer Schrift, einem laminierten Schild oder einer Quipu (hmm - wie lange die wohl da bleibt...).

 

Station 2 Im Tobel N47 49.692 E9 17.092

Hier sucht ihr ein kleines Hinweisschild mit einer 2-stelligen Zahl, deren Quersumme 2 ist - ok - es gibt nicht besonders viele Möglichkeiten für diese Zahl..falls Ihr die Zahl nicht findet, könnt ihr ja auch einfach die Möglichkeiten durchprobieren. Diese Zahl sei CD

Station 3 Fitness-Pfad N47 49.802 E9 17.117

Hier sucht ihr wieder eine zweistellige Zahl - diesmal mit Quersumme 7 - diese Zahl sei EF.

Station 4 Wo gehts lang ? N47 49.608 E9 16.604


Sucht hier ein Hinweisschild mit der Zahl X.

Folgt jetzt dem Wanderschild Richtung Schwedenschanze es gibt dort wunderschöne Aussichtspunkte - und in der Nähe eines der Punkte liegt der Cache.

Cache-Koordinate:

N47 49.(A+3)(B+2)(C+2) E9° 16.(D+5)(E+5)(F+4)

Wenn Ihr den Cache gefunden habt, werden Eure Fähigkeiten gefragt werden, nach der untenstehenden Anleitung, das Schloss zu öffnen.

Dreht die Zahlenscheibe von der Nullstellung zuerst X volle Umdrehungen nach rechts bis zur Zahl AB. Anschliessend eine volle Umdrehung nach links über die Zahl CD hinaus bis zur Zahl CD.

Dann dreht wieder nach rechts bis zur Zahl EF.


Jetzt sollte das Schloss aufgehen.
Falls nicht (Rost, defekt etc.) bitte um Nachricht - und - Ihr werdet Euch doch wohl von einem kleinen Schloss nicht davon abhalten lassen zu loggen oder ?

Viel Spass

Für den Rückweg könnt ihr noch ein kleines Stück den Berg hochgehen und entweder vor dem ausgeschilderten Wanderweg den Grasweg nach rechts gehen (hab ich aber noch nicht probiert) oder den ausgeschilderten Wanderweg nach rechts weiter. Wenn Euch die Gegend gefällt und Ihr genügend Zeit mitgebracht habt, könnt ihr weiter zur Schwedenschanze (Mons Sanctus Cache-Serie) und wenn Ihr immer noch nicht genug habt gleich weiter nach Altheiligenberg und von dort wieder nach unten zum Parkplatz.

 



Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Frickinger Wanderwege    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 30. November 2008 Schnulli04 hat den Geocache gefunden

Einer spontanen Idee, entstanden auf einer abendlichen Party, folgte ich gemeinsam mit dem Biber und seiner hübschen Biberfrau am schönen Sonntag morgen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten überkam uns die Erleuchtung dann auf dem Rückweg. Der Ehrgeiz trieb mich am Nachmittag nochmals mit meinem Sohn auf die Suche auf den Berg und wir konnten den Cache erfolgreich finden und heben. Der Biber und seine Gefährtin, welche guten Spürsinn bewiesen, sind im Zugzwang.. werden sicher in den nächsten Tagen folgen. Sehr originell und anspruchsvoll, hat uns viel Spaß bereitet. Wir haben nichts entnommen und das Zahlenschloss wieder kräftig verdreht.

Schnulli 04 Smile

gefunden Empfohlen 15. März 2008 Sheriff Woody hat den Geocache gefunden

Dieser Cache war der Auftakt einer wundervollen Wanderung bei herrlichem Frühlingswetter.

Zuerst nahmen wir den falschen der 2 Wegmöglichkeiten - v.a. deswegen, weil das Schild, das angeblich zum "Tobel" führen sollte, auf den oberen, linken Weg wies. Über die Treppe konnten wir dann aber in den Tobel zu Station 2 hinab steigen, wurden aber hier leider nicht fündig. Der Empfang war nicht besonders gut, das GPS wollte mich von der Treppe aus 20 m rechts in den Wald schicken. Da es aber für Station 2 nicht so viele Möglichkeiten gibt, entschlossen wir uns zum Ausprobieren und stiegen wieder hinauf zu Station 3. Dort sprang uns der Hinweis fast ins Auge, und auch an Station 4 war's nicht schwer, den Hint zu finden. Jetzt hatten wir auch eine Ahnung, wo wir bei Station 2 hätten suchen müssen.

Die erste unserer Möglichkeiten führte uns dann auch direkt ans Ziel. Eine wirklich herrliche Aussicht gab es da oben beim Cache! Das Schloss war auf Anhieb geöffnet, und so stand einem gemütlichen Loggen nichts mehr im Wege.

Unser weiterer Weg führte uns hoch zur Schwedenschanze, und dann weiter den Höhenweg entlang nach Heiligenberg, wo wir uns mit einem Mittagessen im Da Pino mit Schloss- See- und Bergblick belohnten. Danach ging's über die Freundschaftshöhle und Altheiligenberg wieder zum Parkplatz zurück.

Vielen Dank für diesen Cache, der (auch ohne den Umweg über Heiligenberg  ;-) viel Abwechslung und schöne Landschaft bietet! Ein echtes Highlight!

In: TB
Out: ---

Sheriff Woody & Tina
(#279)


P.S.: Den TB "Puss-in-Boots"
(http://www.geocaching.com/track/details.aspx?guid=a36960b0-e3b5-46b3-a675-a9ec2fb9e41e)
habe ich leider vergessen aus dem letzten Cache zu nehmen, und so konnte ich ihn jetzt hier nicht mehr reinlegen, da ich die Tracking-Nr. nicht mehr habe. Der nächste der ihn mitnimmt, soll ihn bitte aus dem letzten Cache (Mons Sanctus - Klause Egg) grabben, danke!