Wegpunkt-Suche: 

Die Cachebeschreibung ist veraltet.

 
grosse stauseen-runde

von rieglerp     Österreich > Südösterreich > West- und Südsteiermark

Diese Cachebeschreibung ist wahrscheinlich veraltet. Weitere Erläuterungen finden sich in den -Logeinträgen.

N 46° 59.044' E 015° 06.115' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 4:00 h   Strecke: 16 km
 Versteckt am: 24. Februar 2008
 Gelistet seit: 27. Februar 2008
 Letzte Änderung: 14. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC52C2
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
276 Aufrufe
5 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

dieser cache ist eine relativ einfache, jedoch lange wanderung (ca. 16 km) rund um 2 stauseen.
das terrain 4,0 hab ich hauptsächlich wegen der länge gesetzt.
ausserdem gibt es momentan noch einige stellen, wo man die spuren vom sturmtief paula "umwandern" muss.

rund um die seen führen waldwege - dazwischen ist ein stück entlang einer (kaum befahrenen) straße.
festes schuhwerk sollte selbstverständlich sein - in den waldstücken überquert man auch das eine oder andere bacherl - somit kann es auch mal etwas "sumpfig" sein.
bitte auch vorsicht beim gehen, da die wege oft sehr knapp am wasser oder an der böschung sind (ohne geländer) - aber genau dass macht die wanderung auch schön.
d.h. aber auch, dass der cache nicht in der nacht oder bei viel schnee/eis gemacht werden sollte!
schwindelfreiheit ist beim überqueren der staumauern von vorteil.

in den wintermonaten werden die stauseen ausgelassen - aber auch dann hat die wanderung ein eigenes flair - wann sieht man schon so große "löcher mit einem eisschollen-mosaik" (siehe auch fotos).
der gps-empfang kann mitunter schlecht sein - die stages sollten aber klar auffindbar sein. beim cache im zweifelsfall das spoiler-foto verwenden.

parken kann man am besten bei N46 59.158 E15 06.319
die header-koordinaten geben stage1 an.

wenn du lust hast, kannst du vorher noch bei the old powerstation einen abstecher machen.

gehe nun über die brücke (N46 59.135 E15 06.276) auf die andere seite des stausees und folge dem waldweg zu stage1.

stage1 N46 59.044 E15 06.115
bei diesem netten platz findest du eine tafel, über einen "tatkräftigen förderer der steirischen wasserkräfte".
am ende dieser tafel steht eine 4stellige jahreszahl - nimm die zahlen als ABCD.

E = A + C
F = C + D
G = B - C - F


stage2 N46 59.CEF E15 05.DGG
hier findest du (rechts vom eingang) eine kleine marmortafel u.a. mit einem vornamen und einer jahreszahl - nimm die zahlen als HJKL

M = J - H


stage3 N46 59.KMG E15 05.AHC
hier findest du eine große info-tafel u.a. mit einem stufenplan.
wie hoch ist die gewölbemauer des hierzmann-speicher? nimm die höhe als NP.

R = P : 2


stage4 N47 00.GER E15 04.NCP
wie ist der vorname von hrn. kloepfer? (nimm das richtige ergebnis als S)

johann S = 2
hans S = 4
klaus S = 6


stage5 N47 00.SJG E15 03.SBE
wer erlaubt uns hier "benützung des fußweges gegen jederzeitigen wiederruf auf eigene gefahr"? (nimm das richtige ergebnis als T)

Steweag T = 4
Fam. Möstl T = 6
Fam. Gruber T = 8


stage6 N47 00.TCF E15 04.GEG
hier findest du auf einem felsen eine orange nummer (links ober einem orangem kreuz). nimm die zahlen als UVW

X = V - U
Y = W - T
Z = W - H


cache N47 00.YXX E15 04.ZVW
die dose (28 x 22 x 11 cm groß) ist im wurzelbereich eines baumes mit moos bedeckt.
der baum ist nur ein paar meter neben dem weg (nicht richtung see!)


als rückweg folge dem waldweg einfach weiter und nach überquerung der brücke (N46 59.697 E15 05.064) bist du wieder auf einem bekannten weg.

viel spaß bei dieser wanderung!

Bilder

See 1
See 1
See 2
See 2
Spoiler 1
Spoiler 1
Spoiler 2
Spoiler 2
gegenüber vom cache
gegenüber vom cache
unterwegs
unterwegs
paula war da
paula war da

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für grosse stauseen-runde    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis Die Cachebeschreibung ist veraltet. 13. April 2016 following hat eine Bemerkung geschrieben

Station 5 gibt's wohl nicht mehr; T = 4

gefunden Empfohlen 22. Januar 2012 aj-gps hat den Geocache gefunden

Even though we weren't sure about the weather we decided to use this nice Sunday to go for this cache; together with lachia, meliponini, Lord Harry and Mirax.
Turns out that it was a good decision; we had great weather, lots of sun - and together with the low water level of the lake really interesting ice-noises
It was quite a pleasant walk, nice path and not too far.. lots of fun - thanks!

OUT: TB "Amber the GeoCat"

gefunden Empfohlen 11. April 2009 Pr3ach3rman hat den Geocache gefunden

Da auf den höheren Bergen noch ein bisserl Schnee liegt wurde gestern eine brauchbare Location zum Wandern gesucht. Diese Runde war heute perfekt dafür geeignet. Mildes Wetter, beinahe windstill und außer ein paar Anglern am gegenüberliegenden Ufer keine Menschenseele unterwegs. Die Fragestellungen waren klar und die Berechnungen eindeutig. Auch der Cache war ein Sekundenfund.

Besten Dank für einen empfehlenswerten Cache, Pr3ach3rman

gefunden 31. Mai 2008 cezanne hat den Geocache gefunden

As I did not get up early enough for a hike in the mountains and moreover was worried about thunderstorms, I decided to visit this cache as I hoped that most of the route would be in the shadow.

Once again I found it difficult to find the right way to the Langmann lake and arrived there only after a small detour. When I arrived at the lake the area around the suggested parking coordinates was quite busy, so I left my car about 200 m further away. I then had to go back to the be able to cross the lake and to go head for Stage 1. I already knew this location as years ago I walked around the lake on the occasion of my visit to baum's cache. The atmosphere was quite different at the Langmann lake than at the Hierzmann lake. The former was much more quiet today - just a few fishers, but no people in the lake.

Stages 2 and 3 did not cause me any problems. The tarmac walk felt shorter in this direction than I had expected in advance. Before arriving at Stage 3 I first took the wrong way, but realized my mistake soon. In this manner I came, however, across another interesting location as a bonus. Shortly after Stage 3 I made a big mistake and took the wrong route. It is not easy to take the right route at this stage without a GPS-r with a map. In case of doubt, I recommend to choose the marked trail.

I became sceptical about my route choice already half on my way to Stage 4, but did not want to go back, moreover I was not sure. Only when I was very close to Stage 4 I realized that I was wrong. I decided to continue nevertheless. I decided, however, not to follow the example of girasole, but to walk the whole route and even a bonus part as I thought it might a good training for me to lengthen this tour and not to shorten it.

So I finally visited all stages. I particularly enjoyed the walk around the more quiet shore of the Hirzmann lake where are not so many private places fenced off. Most of these places today were populated. Many young people used the water to get a refreshment and jumped into the water. I also saw several people in canoes and kayaks. This reminded me of my first time in a kayak on the Lahn in Germany. It was such a wonderful experience - unfortunately it is a long time ago that I had this chance. At one point of this cache I really wished that I would have a boat at my disposition.

After a quite long walk (which I could have shortened) I then arrived at the cache location. I was not too happy about it as I did not know how to approach it without stepping onto the moose. Once again I was surprised abou the size of the container though I should know by know that riegler_p seems to like huge boxes. Somehow one could believe that he has a special source for such boxes.

I then walked back to my car in the suggested way except that I did not take once again the forest path along the Langmann lake due to the position of my car, but walked along the street at the other shore. This did not increase the tarmac proportion by much and I was already a bit tired and had used up all my water (fortunately I had some extra water in the car). During the last 1-2 km of my walk I wished I would have a bicycle at my disposition.

All in all I enjoyed this cache very much. It was a nice and easy walk and both lakes have its own charme, at least when they are filled with water which is now again the case. The cache description had made me believe that the path along the Hirzmann lake would be much more difficult as it turned out to be. In Summer time I would rate it as 2* (the difficulty - I am not talking about the length). From my point of view the walk over the lake along the wall of the dam is harmless even for people who are not free from giddiness.


Thank you for motivating me to head off for my longest hike this year.


Out: GC

I left the two TBs in the cache as they are rather large and I do not know when I will be able to reach a cache where they fit into within the next two weeks.


PS:
I forgot to mention that it is no longer necessary to climb over trees - 2-3 times a tree is still lying over the path, but none of these locations poses any challenge at all. Even taking the length of the walk into account I feel that 4* overrates the terrain. In any case this tour is also suited for people who are very far from being outdoor experts and whose fitness is below the average level (not with respect to the scale used by Dr. Torque which is somehow biased).
So do not be scared off by the terrain rating. As almost no height meters are involved, the cache can be recommended also to those who do not feel fit enough to walk up a mountain.

gefunden 22. März 2008 gebu hat den Geocache gefunden

Abmarsch zusammen mit Dan bei zaghaftesten Sonnenschein und wenig Wasser im Langmannstausee. Dann ein etwas mühsamer Strassenhatscher zum Star der Runde - dem Hirzmannstausee. Auch hier : 20m Wasser zu wenig, was den schmalen Pfad an einigen Stellen recht spannend gemacht hat. Landschaftlich eindrucksvoll ist diese Gegend auf jeden Fall, was offensichtlich von vielen Leuten geschätzt wird - so viele Privatgrundschilder habe ich schon lang nicht mehr gesehen.
Ganz 'oben' dann einem freundlichen Hund einen gehörigen Schrecken eingejagt, bevors wieder retour ging. Beim Cache hats dann stark zu schneien begonnen - laut Kalender sollte es schon Frühling sein, hier wars noch wirklich winterlich.

Sehr schöne Runde - nur auf die 2malige Asphalteinlage zwischen See #1 und #2 hätte ich verzichten können.

in: alle meine gehamsterten TBs und GCs (eine so grosse Box muss ausgenutzt werden  :) )

[This entry was edited by gebu on Monday, March 24, 2008 at 9:56:01 AM.]

Bilder für diesen Logeintrag:
SchleifeSchleife
Weiter obenWeiter oben
Ohne WorteOhne Worte
Springen?Springen?
LangmannsperreLangmannsperre