Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Unbekannter Geocache
The Matrix

von ClaRo     Deutschland > Sachsen > Chemnitzer Land

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 47.444' E 012° 33.555' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 8:00 h   Strecke: 10 km
 Versteckt am: 22. Juli 2007
 Gelistet seit: 07. März 2008
 Letzte Änderung: 03. April 2010
 Listing: http://opencaching.de/OC536D

4 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
1 Ignorierer
261 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Folgendes ist zu beachten:

  • Es ist mit Ungenauigkeiten beim GPS zu rechnen, da es durch denWald geht.
  • Es sind immer markante Punkte zu suchen.
  • Alle Stationen sind bis auf die letzten Meter per Waldweg zuerreichen.
  • Taschenrechner bzw. Stift und Papier sind von Vorteil.
  • Ebenso solltet ihr ein fotografisches Gedächtnis dabeihaben.
  • Plant den Cache lieber als Tagestour ein.
  • Die o. g. Koordinaten sind fiktiv! Sie beschreiben nicht die Position des Caches!

Tipps für Neo:

  • Achtung, viele Agenten!
  • Du brauchst Ausdauer, Geschick und Gedult :)


Du bist tagsüber ein braver Softwareentwickler, nachts dagegenals Neo ein gefürchteter Hacker !

Du hast ein ungutes Gefühl, ein Geheimnis hinter das du nichtkommst... und dann ist da noch eine Gestalt, die von den Behördenals Terrorist bezeichnet wird, Morpheus.

Morpheus nimmt über eine Frau, Trinity Kontakt zudir auf. Sie bringt dich zu Morpheus ...

Was ist die Matrix?

Die Matrix ist eine computergenerierte Scheinwelt. Sie ist allgegenwärtig, sie ist um uns herum, du siehst sie und du fühlst sie. Es ist eine Scheinwelt um von der Wahrheit abzulenken. Die Menschen leben in Sklaverei, ein Gefängnis für den Verstand.

Du fühlst dich jetzt vielleicht wie Alice im Wunderland.

Wählst du die blaue Kapsel, wachst in deinem Bett auf und alles ist wie bisher. An unser Gespräch wirst du dich dann nicht mehr erinnern, du erlebst die Welt, wie du sie kennst.

Wählst du die rote Kapsel bleibst du im Wunderland, und ich führe dich in die Tiefen des Kaninchenbaus.

Nachtrag:

Auf Wunsch einzelner Cacher und um Streitigkeiten zu vermeiden noch folgende Hinweise:
  • Die einzelnen Stationen sind IMMER (bis auf die letzten paar Meter) auf Wegen zu erreichen, ihr müsst nicht querfeldein laufen!
  • Die Wegstrecke ist je nach Intuition / Wissen länger oder kürzer...
  • Sollte eine Station nicht gefunden werden können, kann notfalls eine andere Möglichkeit zu Rate gezogen werden.
  • Bei diesem Cache geht es nicht um die schöne Landschaft oder einen tollen Ausblick, sondern um ein "Abenteuer"
  • Deshalb sollte man diesen Cache nicht machen, wenn man schwere körperliche Leiden hat oder nicht "sinnlos Kilometer durch den Wald laufen will"
  • Auch sollte man mehrere Stunden einplanen - eben eine Tagestour bzw. wer nicht viele Stunden am Stück Suchen will, sollte mehrere Tage einplanen.
  • Wenn wir irgendwelche Stationen unbewusst geklaut haben sollten, bitten wir dies zu entschuldigen. Leider ist uns nicht bekannt welche das seien sollen, da jede Station an den Film angelehnt ist.


Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für The Matrix    gefunden 4x nicht gefunden 1x Hinweis 1x

Hinweis 03. April 2010 Schrottie hat eine Bemerkung geschrieben

Das Datum des letzten Fundes liegt über ein Jahr zurück, der Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht als OC-only gekennzeichnet. Aus diesem Grunde habe ich ihn archiviert. Sollte später der Wunsch bestehen, den Cache "wiederzubeleben", dann prüfe bitte die Dose vor Ort und aktivieren ihn dann selbst über die Funktion "Cache" bearbeiten.

Schrottie (OC-Admin)

gefunden 01. Mai 2008 Schlaatz hat den Geocache gefunden

Heute am 1.Mai und Himmelfahrt in einem Tag haben wir die Matrix angegangen. Wir haben ja damit gerechnet an diesem Tag auf muggel zu treffen aber solche millionen von betrunkenen, zerstörungswutigen und für meinen geschmack zu stolze Artgenossen vorzufinden haben wir uns auch im Traum nicht denken können. Nach meist halbstündigen Wartereien auf muggelfreiheit konnten wir den Cache nach ca 5 Stunden heben. Feine Story aber entgegen den Vorfindern bin ich der Meinung, wer den Film gesehen hat und schon einmal einen PC bedient hat kann den Cache schnell lösen.

Supergenialer Cache
(die Verwandschaft mit KarMa kann man an den Stationen oft erahnen!)

In: GeoCoin
Out: Feuerzeug

Danke sagt das BB Team! #74

Bilder für diesen Logeintrag:
Mit Apfelschorle am 1.Mai auf den Fund anstossen!!Mit Apfelschorle am 1.Mai auf den Fund anstossen!!

gefunden 01. September 2007 cala hat den Geocache gefunden

Heute sind wir an der Stelle in die Matrix eingetaucht an der wir sie das letzte Mal verlassen haben und haben uns auf die Suche nach dem fehlenden Hinweis begeben. Aber leider blieb dieser unentdeckt. Vielleicht haben wir auch nach etwas falschem gesucht. [?] Na ja wer weiß.
Mit dem einen Hinweis konnten wir uns dennoch gut bis zum Final durchschlagen [;)] und konnten getrost die Matrix wieder verlassen.

Trotzdem vielen Dank für dieses Abenteuer
Carsten und Katrin

nicht gefunden 26. August 2007 cala hat den Geocache nicht gefunden

Nachdem wir nun das zweite mal 5 Stunden im Wald verbracht haben, haben wir es fürs erste aufgegeben. Beim ersten Anlauf haben wir uns von den Erfolgen etwas täuschen lassen und sind freudestrahlend (später dann umsonst) den halben Wald abgelaufen. Dann haben wir das System durchschaut und uns heute erneut in die Matrix getraut.
Eine Station scheint weg zu sein, wir haben es auf gut Glück trotzdem weiter versucht und sind auch fündig geworden. Aber, je mehr wir uns dem vermutlichen (?) Final näherten, desto mehr konnten wir den Frust von Spectra und smo_sen etwas nachvollziehen. Irgendwie kommt zu dem ratlosen Gefühl, noch das Gefühl auf die Schippe genommen zu werden oder das hier etwas nicht stimmt. Jedenfalls sind wir irgendwann wieder gefrustet von dannen gezogen.
Die Idee, wie der Cache gestaltet ist, finden wir beide toll aber die Art der Umsetzung hat uns nicht gefallen und wird sicher teilweise auch nicht lange halten.
Seid uns bitte nicht böse, eine Email in der wir euch genauer erläutern was wir meinen ist unterwegs. Nicht das wir noch spoilern. ;)

Viele Grüße
Carsten und Katrin

gefunden 11. August 2007 Team Spectra hat den Geocache gefunden

<blockquote><font size="-1">quote:
<hr>Ein Spitzencache, nicht jedermanns Sache. Eine echte Kampfansage. Wer als Cacher etwas auf sich hält, sollte diesen Trip wagen.<hr></font></blockquote>
<blockquote><font size="-1">quote:
<hr>Wir haben nach 240 gefundenen Caches noch keinen ähnlichen Cache kennen gelernt.<hr></font></blockquote>
<blockquote><font size="-1">quote:
<hr>Ein unglaublicher Cache mit tollen Stationen. An einigen haben wir uns die Zähne ausgebissen.
Eine halbe Stunde suchen war keine Seltenheit.<hr></font></blockquote>

<font color="blue">Nehmts uns nicht übel, aber haben wir heute den gleichen Cache gesucht? Jedenfalls haben wir uns die ganze Woche gefreut und sind aufgrund der Lobeshymnen heute trotz Pisswetter zusammen mit smo_sen und Gastcacher Woodstock losgezogen.
An Station 1 war Feierabend. An der Stelle muss ich sagen, dass wir im Gegensatz zu smo_sen den Film schon x-mal gesehen haben. Trotzdem war die Stage trotz Telefonhilfe eines Freundes erstmal nicht lösbar. Viele Stationen und viele Kilometer weiter haben wir zufällig den Gag der seltsamen Stages erkannt, nämlich dass man mit Extra-Kilometer bestraft wird, sollte man den Film nicht ABSOLUT auswendig kennen, keinen DVD-Portable oder Internet mithaben. Auch wir fanden die Stages voll misslungen.
Da viele unter die alten ***** genagelt waren, und trotz Spiegel wegen der Informationsfülle und mangels Spiegelschrift nicht lesbar waren, mussten wir die ***** umkippen oder aufstellen. Fast alle ***** sind dabei auseinander gefallen. Das Zusammenbasteln der ***** hat länger gedauert als das Lösen der Rätsel.
Andere waren so angenagelt, dass man sich in den Dreck legen musste, um sie zu lesen (Ja, es gibt auch Brillenträger). Eine einzige Station hat sich 20 min vor uns versteckt, aber nur weils ein Micro war und die Koordinaten dermaßen off waren. Dann noch die über 3km Rückweg.
Im Grunde genommen war das nur ein ausgedehntes Wandern, mit Stages aufsammeln ohne Suchen und viel telefonieren.
Und es war gut, dass wir telefoniert haben, da wir ohne Fehler trotzdem fast 4 1/2 Stunden (lt. Tracklog >8km!!) gebraucht haben.
Meine Fresse, das Thema hat doch echt Potenzial, und der Cache hat doch sicherlich viel Arbeit gemacht. Die Umsetzung ist.....Geschmackssache. Unser Geschmack wars nicht. Vielleicht sind wir auch zu verwöhnt.
Und nochwas: Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass Filmdosen im Wald nach kurzer Zeit von den Tieren angekatscht und weggetragen werden. Ist nur eine Frage der Zeit.. - Und das Ameisenschild hält nur noch der gute Wille.

Trotzdem Danke

Christina und Hendrik


</font>

[This entry was edited by Team Spectra on Tuesday, August 14, 2007 at 2:01:59 PM.]