Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Steinzeitweiher

 Eine schöne Runde im Altdorfer Wald

von Sumpfsocke     Deutschland > Baden-Württemberg > Ravensburg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 49.038' E 009° 43.303' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 4.0 km
 Versteckt am: 21. März 2008
 Gelistet seit: 21. März 2008
 Letzte Änderung: 05. Juni 2013
 Listing: http://opencaching.de/OC54BA
Auch gelistet auf: geocaching.com 

11 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
28 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Eine nette einstündige Runde im Altdorfer Wald von ca. 4 km. Ziel ist ein hübscher Weiher. Es ist ein Waldcache, daher ist der Empfang nicht immer ganz 100%ig. Darum ein SEHR wichtiger Hinweis: Der Buchstabe X kann bei der Suche manchmal überaus hilfreich sein!

Stage 2, 3 und 4 sind so gekennzeichnet, jedoch sind alle Ickse unterschiedlich, damit es nicht zu einfach ist!

Im Winter kann es sein, dass der Cache zeitweise nicht erreichbar ist. Er wird dann deaktiviert. Also zur Sicherheit kurz vorher hier noch mal reinschauen!

Die weiter führenden Koordinaten sind an den Stages in Petlingen hinterlegt, die man nicht öffnen muss, man kann die Hinweise auch so lesen.

Parken kannst Du bei N 47°49.095 E 009° 42.742

STAGE 1:

N 47° 49.033 E 009° 43.311 Finde die rote Nummer an der Holzhütte.

Die erste Ziffer ist X, die zweite Y

STAGE 2:

47° 48.Y2X E 009° 43.393 Der Hinweis auf die nächste Stage befindet sich in einem Petling. Darüber wachsen einige kecke kleine Bäumchen!

STAGE 3:

Das nächste Versteck ist genau so stumpf  ;-) Nur die Bäumchen fehlen (noch?). Nun wird der Weg etwas verwildert. Es kann bei Regen ziemlich matschig werden und etwas wüst - aber interessant!

STAGE 4:

Ein Riese, der sich gen Westen neigt, bewacht das Dösle! Man muss aber nicht runtersteigen und den Weg verlassen!

Der Wink mit dem Zaunpfahl: Jetzt ist es nicht mehr weit - ich kann den Cache schon riechen! Ich weiss nicht, warum die Waldarbeiter hier mutwillig mit viel Holz rumgeworfen haben, um den Weg zu versperren. Vielleicht, weil es so schön ist? Oder wohnt etwa ein grausames Wesen im Weiher? Willst du wirklich weitergehen?

Vielleicht liegt es auch daran, dass hier das große Steinzeitexperiment stattfand, dass die ARD veranstaltet hat. Es lief Pfingsten 2007 im Fernsehen. Leider wurden die interessanten Hütten danach wieder abgerissen. Schade drum, es hätte diesen Cache ungeheuer aufgewertet. Zum Glück habe ich mich während der Aufbauarbeiten öfter an den Absperrungen vorbeigeschlichen und Fotos gemacht. Die stelle ich mal mit ein - was für ein Unterschied! Echt traurig, wie es jetzt aussieht!

Den Cache bitte wieder gut zuschrauben (sehr wichtig!) und tarnen - so wie Du ihn vorgefunden hast, hier muggelt es manchmal (ich sage nur: Trampelpfad). Der Ort ist den Einheimischen gut bekannt.

Für den Rückweg zum Parkplatz musst Du auf den Hauptweg zurückzukehren und nach links in Richtung Straße zu gehen, auf der Du gekommen bist. Der Parkplatz ist nicht mehr weit entfernt.

Du kannst aber vom Cache aus auch so weit in Richtung Süden gehen, bis Du zu einem Holzsteg kommst. Der ist allerdings - besonders bei feuchtem Wetter - sehr mit Vorsicht zu genießen. Eine sehr glitschige Angelegenheit. Außerdem sind einige Bohlen recht morsch. Betreten auf eigene Gefahr! Der Steg hat schon seine Berechtigung, weil es da ziemlich sumpfig ist - hier habe ich mir einst ehrenhaft meinen Namen erworben  ;-) Irgendwann hat der Steg ein Ende, dann hält man sich links, um so schnell wie möglich diesen wüsten Wald zu verlassen. Dann an der Weide/Feld rechts hoch. Du kommst dann auf einen Weg, der Dich auch in Richtung Parkplatz führt.

Auf dem Rückweg kommt man übrigens in jedem Fall noch an einem Rehgehege vorbei. Wenn man Kinder dabei hat und altes Brot, kann man es verfüttern (äh - das Brot natürlich). Die Rehe sind sehr zutraulich und fressen aus der Hand. Bitte kein verschimmeltes Brot, da werden die Tierchen krank!

So und nun wünsche ich Euch viel Spaß in meinem Kuschelwald!

Startinhalt des Caches: Knicklicht, Flummi, Spritzkamera, Petling, Fieberthermometer (das ist nagelneu, hat noch nirgendwo drin gesteckt und natürlich das Logbuch mit Bleistift.

Die Koordinaten für den Bonuscache (Hl. Wendelin - GC1ATJ1) findet Ihr im Schraubdeckel!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Frv avpug fb boresyäpuyvpu! Fgvyyr Jnffre fvaq gvrs!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Steinzeitweiher    gefunden 11x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team archiviert 05. Juni 2013, 21:20 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

gefunden 21. Juni 2009 Stoferbande hat den Geocache gefunden

Haben den Cache"gehoben"! War wirklich sehr schön und hat viel Spass gemacht! Direckt neben dem Cache brütet eine Wildente. Vieleicht sollte manden Chache für eine Weile deaktivieren, sonst wird das mit dem Brüten der 10 Eier nichts werden ...! Wir haben ein par Schätze reingelegt, weil leider fast nix mehr drin war ...!!!

Die Stoferbande

gefunden 11. Juni 2009 outrider hat den Geocache gefunden

Dies war heute unser 2ter Cache und den ersten, den wir gehoben haben. Wir waren mit einer 2ten Familie unterwegs und konnten diese vom Geocachen begeistern. Das Versteck fanden wir wirklich genial. Das Logbuch war absolut trocken.

gefunden 29. Mai 2009 Manuemo hat den Geocache gefunden

Haben nach dem Feierabend den Multi mit einem Spaziergang verbunden und alles gut gefunden
Tolles Versteck

TFTC

gefunden 11. Oktober 2008 Bruder Tuck hat den Geocache gefunden

Schöner Cache!

Nach kurzem überlegen leicht gefunden.

Sehr feucht, Lockbuch durchgeweicht.

Bruder Tuck