Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
In den Klauen des Ungenannten - Nachtcache

 Ein nächtlicher Rundgang durch den Wald - knapp 4 km lang.(von Parkplatz bis Parkplatz) Dauer mindestens zweieinhalb Stu

von UbiqueTerrarum     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Bonn, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 42.305' E 007° 02.052' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:30 h   Strecke: 4.0 km
 Versteckt am: 08. März 2008
 Gelistet seit: 31. März 2008
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC55EB
Auch gelistet auf: geocaching.com 

27 gefunden
0 nicht gefunden
4 Bemerkungen
3 Beobachter
0 Ignorierer
84 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

So - eben mal im Wald gewesen: Station11 ist in der Tat defekt und auf die Schnelle auch nicht mit dem großen Werkzeugkasten wieder instandzusetzen Daher gibt es ab sofort eine ERSATZSTATION11 Bitte peilt von der alten Station11 (unübersehbar) 15 Meter in 320 Grad! Dort befindet sich ein Ersatzmikro in den Fußresten eines umgestürzten Bäumchens. Reflektoren sind natürlich auch da Dann kann es ersteinmal weiter gehen. GG PS: Das Final befindet sich nach wie vor in einem einwandfreien Zustand.

Eine große Bitte vorweg:

Nur an den Stationen 03, 09, 10 und 11 ist etwas zum Anfassen verbaut!

Diese vier Stationen bitte wieder ordentlich zusammensetzen und ebenso getarnt verstecken!

Bitte an ALLEN anderen Stationen NUR gucken - nichts auseinandernehmen! 

Solltet ihr den FINAL erreichen versteckt ihn wieder perfekt und TAUSCHT bitte FAIR!

Travelbugs und Geocoins dürfen natürlich beliebig entnommen werden, berechtigen aber NICHT einen Tauschgegenstand zu entnehmen ohne einen eigenen Tauschgegenstand abzulegen!

Die nachfolgenden Cacher werden es euch danken!

 

***AKTUELL***AKTUELL***AKTUELL***AKTUELL***AKTUELL***AKTUELL***AKTUELL


Die einzelnen Stationen und auch das Final liegen wenn überhaupt maximal 40 Meter neben einem Weg!

Also pflügt bitte nicht unnötig das Unterholz um - die Natur ist dankbar darum!

***AKTUELL***AKTUELL***AKTUELL***AKTUELL***AKTUELL***AKTUELL***AKTUELL

 

 

 

 

 

 

Dieser Nachtcache ist nur bei Dunkelheit zu finden und führt euch 3,5 km oder länger durch den "Dunklen Wald". Tags kreisen hier die Muggel zu Hauf und auch nach Sonnenuntergang trifft man hier auf zahlreiche Jogger oder Gassigänger - seid also wachsam.

Außer der obligatorischen guten fokusierbaren Taschenlampe sowie Zettel und Stift sollte noch ein Taschenrechner mitgenommen werden.  Im Herbst und Winter bzw. bei nassem Wetter ist wirklich festes Schuhwerk ratsam. Stellenweise ist es manchmal etwas matschig hier.


Eines Morgens findet sich das Ubique Terrarum Team von all seinen einheimischen Trägern im abgelegenen Bergland des pakistanisch-afghanischen Grenzgebietes allein gelassen. Die Mission - eine unauffällige Ermittlung etwaiger Bodenschätze des abgelegenen und geheimnisvollen Kafiristans - scheint schon im Ansatz gescheitert. Immerhin gelingt es dem Grafen mittels eines Zaubertricks, einige Mitglieder des Schinwari-Stammes als neue Träger zu gewinnen. Als auch diese, wie von unsichtbarer Hand geführt, kurz vor dem Ziel verschwinden, ist allen klar: der "Ungenannte", ein ebenso einflussreicher wie  skrupelloser Bandenchef, hält die Fäden in der Hand. Was hat er vor?
Auch ohne Hilfe der Träger entdeckt die Gruppe schließlich ein geheimnisvolles, kultiviertes Tal mit hellhäutigen, blonden und blauäugigen Menschen. Doch hier sind alle Eindringlinge dem Tode geweiht. Denn bei einer Rückkehr in die Zivilisation würde das Geheimnis des Tales in die Welt getragen, und ein Fortbestehen seiner Kultur bedroht sein. Und noch ein Fluch lastet auf dem Tal. Eine rätselhafte Krankheit bedroht seine Bewohner. Kann Ubique Terrarum helfen? Lässt sich der "Mir", der König des Tales, noch umstimmen? Und kann man dem indischen Jungen, der sich den sechs Männern angeschlossen hat, wirklich trauen?

 

Begib Dich auf die Spur der Expedition und versuche den Schatz des "Mir" aus dem Labyrint zu bergen!

 

Hüte Dich allerdings vor den Häschern des "Ungenannten"!

 

START         Korrekturwert: 293 602

Hier geht es los!
Suche die sechsstellige Zahl (Summe der einzelnen Ziffern ist 29)

 

STATION 01 Korrekturwert: 303 301

Suche die sechstellige Zahl

 

STATION 02 Korrekturwert: 502 204

Suche die sechstellige Zahl

 

STATION 03 Korrekturwert: 196 194

Suche die sechstellige Zahl 

Hier findest Du noch weitere nützliche Informationen - bitte die Daten abschreiben, damit die nachfolgenden Cacher auch etwas von der Information haben!

 

STATION 04 Korrekturwert: 231 356

Suche die sechstellige Zahl - "siehst" du sie? (Summe der einzelnen Ziffern ist 23)

Die Information von STATION03 ist hier hilfreich!

 

STATION 05 Korrekturwert: 439 340

Hier findest Du einige Buchstaben  

Jeweils von links nach rechts gelesen, so daß sich ein sinnvolles Wort ergibt!

Es werden nur die Buchstaben an gerader Stelle benötigt -> also der 2., der 4., der 6., usw. Buchstabe.
Weise diesen ausgesuchten Buchstaben jeweils die Zahl der Stelle im Alphabet zu -> A=1, B=2, C=3, usw.
Bilde aus diesen zugewiesen Zahlen nun die EINSTELLIGE Quersumme für jeden Buchstaben -> z.Bsp. S -> 19. Stelle im Alphabet -> Quersumme = 1 + 9 = 10 -> EINSTELLIGE Quersumme = 1 + 0 = 1   

Schon solltest Du eine sechsstellige Zahl gebildet haben.

 

STATION 06 Korrekturwert: 121 940

Suche die sechstellige Zahl

 

STATION 07 Korrekturwert: 570 575

Suche die sechstellige Zahl

 

STATION 08 Korrekturwert: 497 204

Schau Dich um, Du kannst auf dem Weg bleiben und brauchst nicht in das Unterholz zu robben. Deine starke Taschenlampe ist hier recht nützlich. Solltest Du keine "Antwort" erhalten, bleibe einmal für 60 Sekunden im Dunkeln (sprich: mach die Taschenlampe aus)

Und - "siehst" Du die sechsstellige Zahl?
(Summe der einzelnen Ziffern ist 20)

 

STATION 09 Korrekturwert: 702 340

Löse die Aufgabe - sie befindet sich NICHT in Erdnähe.

Ein wenig klettern ist hier erforderlich!

 

STATION 10 Korrekturwert: 450 607

Löse die hier versteckte Aufgabe!

Sie wird dir die sechstellige Zahl preisgeben.

 

Station 11

Gleich hast Du es geschaft! Lediglich eine letzte Aufgabe.

Notiere alle gefundenen 6-stelligen Zahlen beginnend von "STATION01" bis einschließlich "STATION10".

Von den jeweiligen 6-stelligen Zahlen wird nun je die eine Ziffer an der angegebenen Stelle benötigt. "3 & 7" bedeutet die Ziffer an 3.Stelle der an "STATION07" gefundenen 6-stelligen Zahl usw.

Die Berechnungsformel findest Du an dieser Station!  

 

DAS FINAL

Ziel erreicht.

Viel Spaß!

 

Die folgende Liste bitte mitnehmen und unterwegs ausfüllen:

 

Bezeichnung                Koordinate                      Korrekturwert                 gefundene Zahl           

 

START                  42.305       2.052      293 602                                 

 

STATION01                                          303 301

 

STATION02                                          502 204                                   

 

STATION03                                          196 194                                  

 

STATION04                                          231 356                                  

 

STATION05                                          439 340                                   

 

STATION06                                          121 940                                   

 

STATION07                                          570 575                                   

 

STATION08                                          497 204                                  

 

STATION09                                          702 340                                  

 

STATION10                                          450 607

 

STATION11

 

DAS FINAL

 

 

Gestartet wird bei START N50° 42.305’ E7° 2.052’

 

Sucht dort eine sechstellige Zahl, beispielsweise 123456.

 

Um sich nun von Station zu Station zu hangeln müßt ihr an jeder Station eine sechstellige Zahl finden. Die ersten drei Ziffern (hier 123) sind für die Nordkoordinate und die letzten drei Ziffern (hier 456) für die Ostkoordinate.

Manchmal steht sie einfach da, manchmal „sieht“ man sie einfach, hin und wieder muß sie erarbeitet werden.

 

Um nun zur nächsten Station zu kommen nehmt ihr erstmal die jeweiligen  Minutenwerte der Nord- und der Ostkoordinate der Ausgangsstation.

Um also von START N50° 42.305’ E7°2.052’ zu STATION 01 zu kommen ist das: 42.305 2.052

 

Verstanden?

 

Jetzt wird aber noch ein klein wenig gerechnet. Dazu benötigen wir die gefundene sechsstellige Zahl und den „Korrekturwert“ der Station von wo es los geht. Jeweils getrennt in die ersten drei Ziffern (Nordwert) und die letzten drei Ziffern (Ostwert).

 

Die neuen Minutenwerte jeweils nach Nord- und Ostkoordinate getrennt für die darauffolgende Station errechnen sich wie folgt:

 

Minutenwert der Station von der es los geht: 42.305 / 2.052

 

Dazu werden die jeweiligen Blöcke der vorgefundenen sechstelligen Ziffer als Nachkommastellen addiert: +0.123 / +0.456

(Die Blöcke der vorgefundenen sechsstelligen Ziffer werden immer dazugezählt!!!)

 

Und davon zu guter Letzt der Korrekturwert als Nachkommastelle abgezogen: -0.293 / -0.602

(Die Korrekturwerte werden immer abgezogen!!!)

 

Also zusammengefaßt:

 

Für die neue Nordkoordinate: 42.305 + 0.123 – 0.293 = 42.135

 

Für die neue Ostkoordinate: 2.052 + 0.456 – 0.602 = 1.906

 

Die Koordinate der darauffolgenden Station ,hier STATION01 wäre also in diesem BEISPIEL:

N50° 42.135’ E7° 1.906

(Die Werte N50° und E7° ändern sich in diesem Gebiet nicht!!!)

 

Dies ist im Beispiel jetzt der neue Ausgangspunkt um von STATION 01 zu STATION 02 zu gelangen.

 

 

 

 

 



SPEEDCOUNTER.NET - Kostenloser Counter!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[START]ergavunqxphtqahavuupvqmgrf
[STATION01]aaveqaraav
[STATION02]rgvrfxprheerqabi
[STATION03]tavygrcavr
[STATION04]arobupnarguphry
[STATION05]abgroavarffrhsaravrqhm
[STATION06]ergaheqargah
[STATION07]vronqyunmgvrygfbcrgyneh
[STATION08]ynzabupfupbqevjarggnufnq
[STATION09]upbugmgrwnqffhzeravrnwg
[STATION10]gaubjroahupvygarssbu
[STATION11]fhtahszheersavugupvayynsqahshnffnc
[DAS FINAL]arheterzzvergah

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

*** Spoiler zu Station11 ***
*** Spoiler zu Station11 ***
*** Spoiler zu Station11 ***
*** Spoiler zu Station11 ***

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Stadt Bonn (Info), Naturpark Naturpark Rheinland (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Geokrets

Logeinträge für In den Klauen des Ungenannten - Nachtcache    gefunden 27x nicht gefunden 0x Hinweis 4x

gefunden 14. Januar 2011 broiler hat den Geocache gefunden

Vor geraumer Zeit gesucht und gefunden (vgl. GC).

Broiler

gefunden 15. Mai 2010 tyrohh hat den Geocache gefunden

Auf dem Weg hierhin haben wir schon zum ersten Mal etwas gelernt: Wenn wir beim naechsten Mal von Koeln aus mit der Bahn auf's Land fahren, um einen Nachtcache zu machen, drucken wir uns Karten aus; mit dem etrex yellow steht man sonst schonmal gerne vor einer Kreuzung und weiss nicht weiter. Witzigerweise machte uns das aber nie ernsthaft Probleme.

Am Start bekamen wir dann Muggelprobleme. Klar, es war Samstag, aber dass hier in der Wallapampa keine Minute vergeht, ohne dass man von einem Auto geblendet wird? Nun gut, wir entschlossen uns dann doch zu decrypten. Und trotz des exakten "Hints" mussten wir schon zweimal hinschauen. Warum, das verstehe ich immer noch nicht. Aber dann ging's los, und bis zur vierten kamen wir ganz gut voran, auch wenn wir bis hierher schon hin und wieder nicht sonderlich schnell waren. Das System mit den Zahlen hatte ich zwar verstanden, aber erst ab Station 4 habe ich die Tabelle benutzt, was die Sache dann sehr erleichterte. Nun ja, aber erstmal kam Station 4. An dieser Stelle gebe ich uns einen Extrapunkt fuer CiTo; jemand hatte direkt vor der Station eine Feuerzeugverpackung in den Wald geschmissen, die wir brav einsteckten. Aber sozusagen als Ausgleich belaestigten wir lange Zeit den Ortsansaessigen Specht, weil er auf unser Licht reagierte... Als wir unseren Fehler bemerkten, entschlossen wir uns wieder zu decrypten, und siehe da: Es ging nach kurzer Suche weiter.

Den Rest des wirklich schoenen Weges legten wir deutlich schneller zurueck und waren ein ums andere Mal begeistert vom Einfallsreichtum des Owners. Kurz vor Schluss kamen wir dann doch nochmal vom Weg ab, weil wir anstelle einer geraden Zahl eine ungerade Zahl hatten... Aber dann kamen wir doch wieder back on track.

Alles in allem hat sich der Ausflug sehr gelohnt, auch wenn es von Koeln aus mit Bus und Bahn nicht uebermaessig leicht erreichbar war. Praktischerweise hatten auf dem Rueckweg aber auch unverschaemtes Glueck: Wir bekamen direkt einen Nachtbus und mussten auch am Hauptbahnhof nicht lange warten.

Sehr sehr coole Sache, das! Um den Cache in zweieinhalb Stunden zu schaffen, muss man aber entweder mit mehr als zwei Leutchen unterwegs oder deutlich erfahrener sein. Wir haben einiges hier zum ersten Mal gesehen. Naja, Ende gut, alles gut: Wir sind immerhin durchgekommen und haben dabei viel gelernt.

TFTC!

In: Stofftier
Out: Coin

PS: Unsere Taschenlampenausruestung: M5 von Ledlenser (88 Lumen) und eine Outdoorlampe von Aldi Sued (100 Lumen) hat sich ebenfalls sehr bewaehrt.

gefunden 07. April 2010 Wuchtel hat den Geocache gefunden

Die ganze Zeit über habe ich mich gefragt, wer denn der "Ungenannte" ist, in dessen Klauen ich den ganzen Abend verbringen durfte. Jetzt, nachdem ich an der Seite von cremeschnitte und signum2.2, die Suche erfolgreich überlebt habe, weiß ich es: Es muss ein Mathelehrer gewesen sein, dem wir da in die Hände gefallen waren.

Die Wegführung war eine runde Sache und die kleinen "Gemeinheiten" an den Stationen gut zu verkraften, ja sogar "erwartungsgemäß", wenn man den Owner kennt. Dank der exzellenten Vorbereitung dieser Exkursion durch signum2.2 war das Ganze ein "Rundum-sorglos-all-inclusive-Cache", bei dem ich zum Schluss nur noch nach der Dose zu suchen brauchte ... mit Erfolg!

DFDC Wuchtel

gefunden 01. Dezember 2009 dufey hat den Geocache gefunden

Ein Cache mit einer wirklich innovativen Idee. Einmal hatten wir uns tierisch verlaufen. Tja, falsch gerechnet. Aber dass unsere nächste Station nicht im militärischen Sperrbereich liegt, war uns dann doch klar ;-)

Das war klasse.

Vielen Dank für den Cache

Team dufey & friends

 

gefunden 13. November 2009 Bibbi7 hat den Geocache gefunden

Nach fast 5 Stunden mit Tomaten auf den Augen, Rechenfehlern und ner Menge Spass am Ende doch noch gefunden.
Die 4.Station blieb uns aber bis zum Schluß verborgen...
TFTC, Bibbi7 (Team SCBBN) + Gastcacher Daniel
IN: TB
OUT: Coin