Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Fünf vor Zwölf: Skandal im Bundescacheministerium?

 Ihr sucht einen Multi mit Start, 4 Stationen und Final.

von 1887     Deutschland > Niedersachsen > Region Hannover

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 19.578' E 009° 44.870' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 04. April 2008
 Gelistet seit: 04. April 2008
 Letzte Änderung: 09. November 2008
 Listing: http://opencaching.de/OC564C
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
1 nicht gefunden
2 Bemerkungen
0 Beobachter
1 Ignorierer
18 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Dieser Cache ist der 1155. Cache des Bundescachministers. Er hat die Akte inzwischen untersucht. Der Cache ist damit für alle frei.

11:55 Skandal im Bundescacheministerium?

Vor dem Bundescacheministerium versammelt sich seit den Morgenstunden die Presse. Angeblich soll die Zeitschrift "CIS Cacher im Spiegel" kurz vor dem Abschluss der Recherchen zu einem Skandal im Bundescacheministerium stehen. Grundlage dieser Recherchen ist eine Geheimakte die dem CIS zugespielt werden soll.

Bislang ist noch kein Detail bekannt geworden. Unter den Journalisten wird spekuliert, ob es sich um die Beteiligung des Ministers an Überfallkommandos auf wehrlose Jungcacherinnen handelt. Der investigative Reporter vom CIS, Harry Hirsch, hat sich allerdings bislang in keiner Weise geäußert.

Und wie reagiert das Bundescacheministerium?

Der Bundescacheminister sitzt an seinem Schreibtisch als ihm ein Bote folgende Nachricht überbringt:

Guten Tag Herr Minister,

wie beauftragt, haben wir die redselige Beamtin gestellt. Leider ist die Geheimakte schon außer Haus und wir wissen nicht, welche Details in der Akte enthalten sind.

Der Informant hat uns verraten, dass er die Informationen, die zum Finden der Akte erforderlich sind, an folgendem Ort versteckt hat: N 52° 19.578 E 009° 44.870. Ich schlage vor, wir verhören die Beamtin weiter und Sie machen das Versteck ausfindig. Es ist fünf vor zwölf, wir müssen uns beeilen, bevor Harry Hirsch die Akte hat.

C.M.

Kurze Zeit später verlässt der Bundescacheminister sein Ministerium

Achtung bis zur Korrektur des Starthinweises

Teil 3: Nordkoordinate am Ende 6 statt 8

Maschine: Nordkoordinate am Ende 0 statt 1 und Ostkoordinate am Ende 5 statt 4

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qraxg qnena, jnf qre Zvavfgre vz Xbssrenhz unggr!
Znfpuvar: Avpug qvr Jnffrechzcr, fvr vfg ibz Tenf nhf reervpuone (jraa avpug trenqr wrznaq Haeng nhftreähzg haq qnenhs notryrtg ung) haq tebßre Fznyy

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Hinweis 09. November 2008 1887 hat eine Bemerkung geschrieben

+++ Wichtige Pressemitteilung +++ Wichtige Pressemitteilung +++

Nachdem wochenlang Ruhe um die Geheimakte aus dem Bundescacheministerium war, gab es heute wieder Anlass für Spekulationen. Angeblich wurde eine Rot/Weiße Markierung ersetzt, die Trümmer eines verbrannten Hauses beseitigt und eine Brücke repariert um alle Spuren zu verwischen. Angeblich wurde auch eine Dechiffriermaschine entwendet. Vom Bundescacheministerium gibt es noch keine offizielle Stellungnahme.

+++ Ende der Meldung +++

Hinweis 12. Mai 2008 1887 hat eine Bemerkung geschrieben

Moin,

ich habe das Listing in einem Punkt korrigiert und Hinweise hinzugefügt. Folgende Koordinatenkorrektur könnte evtl. auch helfen (jeweils bei der Nordkoordinate):

Teil 3: Am Ende 5 statt 8

Maschine: Am Ende 0 statt 1

Nachgemessen habe ich diese korrigierten Koordinaten nicht. Ich werde vermutlich Samstag die Gelegenheit haben hier nachzumessen...

 Grüße

1887

gefunden 24. April 2008 ollimcfly hat den Geocache gefunden

Heute im Rudel auf den Weg gemacht, um den Skandal mal auf den Grund zu gehen... Nachdem wir die Maschine gefunden hatten, musste ich mich erstmal um einiges an Jahren zurückversetzen. Dann klappte es auch und der Weg war frei um die entlastende Akte endlich in den Händen zu halten...
Hat sehr viel Spaß gemacht und dank ans Rudel für den schönen Abend...
Gruß der Olli (McFly)

gefunden 22. April 2008 ArthurK hat den Geocache gefunden

Es ist nicht einfach den Spuren des Skandals zu folgen. Nach einem kleinen Tipp des Owners über die Größe der Box, haben sich die beiden Agenten des Ostfriesischen Geheimdienstes (GK und ich) nochmal auf die Suche nach der Maschine begeben. Nachdem von Mitarbeiterinnen des Landes und des Bundes das Vorhandensein der Maschine bestätigt wurde, konnte diesmal die Maschine nach kurzer Suche sichergestellt werden. Ich könnte schwören hier vorher schonmal nachgeschaut zu haben [B)].Die Bedienung erforderte dann nochmal dreidimensionales Denken bzw. das Abrufen von ca. zwanzig Jahre alten Automatissmen (Die Bestzeit lag mal unter 2 Minuten [:)]).
Damit war der Weg zu den Akten frei.

Danke für die Suchstunden (manchmal denkt man eben viel zu kompliziert)[^]!

gefunden Empfohlen 22. April 2008 wegaworld hat den Geocache gefunden

Untersuchung 22/04/08 Bearbeiter: wegaworld / a.liens

Die Landesbehörde musste natürlich auch nochmal der Sache nachgehen und schaun was da los war. Ein Skandal? Unglaublich !!
Unterstützung vom Bund (a.liens) mitgenommen und losgezogen. Es dämmerte neulich schon, dennoch konnten wir schnell die Fährte aufnehmen. Die Spuren verloren sich im Dunkeln im off an Station 3.
Heute kam der Fall zur Wiedervorlage...dieses Mal bei Zeiten aufgebrochen und die Lage untersucht. Stat. 3 gefunden und aus überschwenglicher Kreativität erstmal eine falsche Maschine zum Dechiffrieren verwendet. Am ermittelten Ergebnis, das auch sehr nett war, war aber nichts sachdienliches zu finden.
Zurück zum Maschinenstandort und aufgrund informeller Eingebung doch nochmal eine andere Maschine gesucht und gefunden.
Am Ort des Geschehens konnte die Akte dann gefunden werden und das entlastende Material wurde gesichtet.
Ende gut alles gut...

1) gez. wegaworld
2)z.g.k.
1887
3)z.d.A