Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Salz08 Altmünster - Glöcklersäule

von juha1     Österreich > Westösterreich > Traunviertel

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 53.592' E 013° 45.747' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 29. April 2008
 Gelistet seit: 18. April 2008
 Letzte Änderung: 02. Juni 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC57D1

6 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
78 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

 

Eine Cacheserie zur Oberösterreichischen Landesausstellung 2008 im Salzkammergut  

Von 29. April bis 2. November findet im Salzkammergut die Landesausstellung 2008 statt. Verteilt auf 14 Ausstellungsorte werden die Themen Geschichte, Tourismus und Kunst im Salzkammergut behandelt. Das Eggerhaus in Altmünster und das Viechtauer Heimathaus in Neukirchen beschäftigen sich unter dem Titel „Schnitzer, Drechsler, Löffelmaler“ mit alten Handwerkskünsten, die ab dem 16. Jahrhundert in dieser Region ausgeführt wurden, sowie mit den damaligen Lebensverhältnissen. Die Öffnungszeiten sind täglich 9 bis 18 Uhr.  

Die Cache-Serie „Salz08“ soll dazu anregen, verschiedenste Orte der Landesausstellung zu besuchen und näher zu entdecken. Wir haben uns bemüht, im Raum Altmünster sowie in den umliegenden Gemeinden Reindlmühl und Neukirchen, kurze Caches zu legen, die historisch bedeutsame, landschaftlich interessante, regional-typische, bekannte oder weniger bekannte Orte aufzeigen. Die Hintergrundinformationen zu den Caches entstammen hauptsächlich dem Buch „Vom Gedenkkreuz im Traunsee zum Gipfelkreuz auf dem Brunnkogel“ von Johann Lüftinger (2007).

   

An der Kreuzung Maximilianstraße – Schlossholzweg in Altmünster steht bei N 47°53.592, E 13°45.747 ein Bildstock, der im Volksmund „Glöcklersäule“ genannt wird. Die Säule wurde an der Stelle errichtet, an der es bei einer Glöcklerrauferei Erschlagene gegeben haben soll, die auch dort beerdigt sein sollen. 

 

Der Name „Glöckler“ kommt nicht von der Glocke, sondern von „klocken“ für „anklopfen, pochen“. Der vorchristliche Lärm- und Lichtbrauch sollte dem Schutz vor bösen Geistern und Dämonen dienen. Die heutige Form des Glöcklerlaufes geht bis in die Barockzeit zurück. Der Brauch ging von Bad Ischl und Ebensee bis nach Altmünster und Gmunden über. Die Glöcklernacht war ursprünglich eine sogenannte „Freinacht“, in der besondere Rechte und Freiheiten galten. So blieb zum Beispiel ein Mord ungestraft. Nach blutigen Auseinandersetzungen zwischen fanatischen Glöcklern und der Polizei wurde der Glöcklerlauf im 18. Jahrhundert behördlich verboten. Erst nach 1850 wurde das Verbot wieder aufgehoben, doch mit der „Freinacht“ war es vorbei.   

  

Jedes Jahr am 5. Jänner findet der traditionelle Glöcklerlauf im Salzkammergut statt. Der Aberglaube ist heute wie damals vorhanden. Ein Motiv, das auf der Glöcklerkappe festgehalten ist, darf nicht zweimal verwendet werden. Außerdem muss eine Gruppe aus einer ungeraden Zahl bestehen. Die weissgekleideten Gestalten laufen Kreise, Achter und Spiralen und tragen leuchtende "Glöcklerkappen" auf ihren Köpfen: große kunstvoll geschmückte Gebilde aus Holz und Papier. Die an den Gürteln getragenen Glocken läuten dazu bei jedem Schritt. 

Eine Parkmöglichkeit in der Nähe der Glöcklersäule befindet sich beim Bahnhof Altmünster (N 47°53.494, E 13°45.521).  

 

Der Cache:

Betrachte den Hl. Benedikt bzw. die Inschrift auf seinem Buch:

Wandle den 3. Buchstaben der Inschrift gemäß A=1, B=2, usw. in eine Zahl um. = A

Wandle den 8. Buchstaben der Inschrift in eine Zahl um. = B

 

Folge kurz dem Schlossholzweg bis zur Abzweigung des Wanderweges Nr. 11. Welches Tier begleitet dich nun auf deinem Weg?

Anzahl seiner Buchstaben = C

 

Spaziere auf dem Wanderweg, ohne irgendwo abzuzweigen, bis zum Rastplatz „Zehn Eichen“:

 
Pfarrer Josef Putz ist zeitlebens diesen Weg oft gegangen und hat sich hier ausgeruht. Wann wurde der Wanderweg dem Pfarrherrn Prof. Josef Putz gewidmet?

1. + 3. Ziffer der Jahreszahl = D

  

Cache:

N 47°53.((A*B*C*D)*3+D*C)

E 13°(46.000-A*B*C*D+A+C)

 

 

Bilder

Glöckler
Glöckler
Zehn Eichen
Zehn Eichen
Säule
Säule

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Salz08 Altmünster - Glöcklersäule    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 1x

OC-Team archiviert 02. Juni 2014 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

gefunden 01. Dezember 2012 mike3000 hat den Geocache gefunden

Heute gemeinsam mit brandy 1965 in Gmunden unterwegs, um vorm Wintereinbruch noch ein paar Dosen zu sichern. DFDC !

gefunden 27. August 2008 divingbrothers hat den Geocache gefunden

Auf den Spuren des Pfarrers gewandert und den Cache schnell gefunden.

tftc

gefunden 23. Juli 2008 3m1tmag hat den Geocache gefunden

Schöne Serie und Gute Geschichte, man lernt nie aus . Auch die Kids hatten bei der Wanderung ihren Spass nur das Wetter war nicht gerade empfehlenswert . Aber das waren wir in diesem Urlaub ja schon gewöhnt. Schöner Cache mit super Final.
No Trade.
Danke für den Cache.

gefunden 17. Juni 2008 wandersmann_OOE hat den Geocache gefunden

Irgendwie hat sich da bei mir ein kleiner Rechenfehler eingeschlichen!
Als ich dann zum Cache gehen wollte kam ich punktgenau bei meinem Auto an … da konnte ja was nicht stimmen
Noch mal kontrolliert … durchgeschnauft … und diesmal zum richten Final

IN: GC Super Cacher, Glücksbringer
OUT: TB, Maus

Danke für den schönen Spaziergang, lg Jürgen