Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Das Burgfräulein auf Praßberg

 Einfacher und kurzer Cache an der Ruine Praßberg

von weissgold     Deutschland > Baden-Württemberg > Ravensburg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 42.642' E 009° 49.788' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 19. Januar 2008
 Gelistet seit: 27. April 2008
 Letzte Änderung: 14. April 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC58E2
Auch gelistet auf: geocaching.com 

22 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
517 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Personen

Beschreibung   

Der Cache befindet sich an obigen Koordinaten.
Parken könnt ihr bei N47 42.744 E9 49.964
Von dort führt ein Weg zur Ruine.
(Der Weg von der einstigen "Praßberger-Mühle" aus ist einiges schwerer und nicht zu empfehlen.)


Burg Praßberg:
Errichtet im Jahr 1123.
Die Ritter von Praßberg gehörten schon 1167 zu den angesehensten Dienstmannen des Klosters St. Gallen.
Das Kloster wollte ihre Besitzungen im Argengau mit dieser wuchtigen Burg schützen.
Von hier aus übernahmen die Herren wichtige Herrschafts- und Verwaltungsaufgaben in der Stadt Wangen.


Das Burgfräulein auf Praßberg

In den stattlichen Ruinen der Burg Praßberg bei Wangen ließ sich früher oft ein weißgekleidetes Fräulein blicken, und zwar schon am hellen Tag, meist gegen Abend oder zwischen drei und fünf Uhr nachmittags.
Die weiße Gestalt zeigte sich da gewöhnlich in einer Maueröffnung des mächtigen Turmes, und darum glaubte man, das Fräulein hause überhaupt in dem Turme und müsse da umgehen.
Bald sah man sie auch herunten zu ebener Erde, bald oberst auf dem Gemäuer; einige aber meinten, das sei alles nur Täuschung, die durch einen Widerschein von der Sonne herrühre. Viele haben sie aber schon ganz deutlich gesehen und lassen sich's gar nicht nehmen.

Einmal waren bei einem Manöver auch einige Offiziere in der nahen Wirtschaft unten im Tal und kegelten.
Da sagt auf einmal einer: "Da droben ist ja ein weißes Frauenzimmer" und zeigte auf den Turm.
Man sagte ihnen, das sei das Burgfräulein, das umgehe, und nun nahmen sie ein Fernrohr und betrachteten die Erscheinung genau.
Sie bestätigten dann, dass sie klar und deutlich das Fräulein gesehen hätten.
Was für eine Bewandtnis es mit dem Fräulein sonst habe, darüber erzählt man folgendes:

Zur Zeit als die Burg noch von Rittern bewohnt wurde, hatte man in der Praßberger Mühle, die gleich unten am Fuße des Berges liegt, einen Mahlknecht, der ein bildschöner Bursche war und überaus gut "Guitarre" spielen konnte. Da hörte das Schlossfräulein denn öfters zu und wollte das Guitarrespielen auch lernen, und so kamen die beiden öfters zusammen, und das Fräulein verliebte sich in den schönen Burschen und wollte nicht mehr von ihm lassen.
Da machten sie aus, sie wollten miteinander fliehen, sich zusammen geben lassen und in der weiten Welt ihr Glück suchen. Der Müller befestigte nachts eine Strickleiter an dem Turme, holte das Fräulein herab und floh mit ihr; man wusste nicht wohin. Das Fräulein war aber schon vorher dem Ritter auf der Burg zu Ratzenried versprochen worden, und als dieser nun kam und das Fräulein zur Frau haben wollte, musste man ihm sagen, das Fräulein sei entführt worden, und man wisse seitdem nichts mehr von ihm.
Der von Ratzenried aber glaubte, das sei alles nur leerer Vorwand, man wolle ihm das Fräulein nicht mehr geben, kündigte Krieg an, zog vor die Burg, und auf der Wiese vor dem Schlosse kam es zum Gefecht, und der Vater des Fräuleins wurde erstochen.

So hatte das Fräulein des Vaters Tod verschuldet, und dafür musste es nach seinem Ableben in dem Turme, aus dem es einstens nächtlich entflohen, umgehen.


Viel Spass beim Suchen!
Vielleicht habt ihr ja Glück und seht das Burgfräulein ;-)



  PrefixLookupNameCoordinate P1 P1 Hier könnt ihr Parken (Parking Area) N 47° 42.744 E 009° 49.964    Note:

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Iba nhffra trfrura na qra erpugra Znhreerfgra.
Jraa Qh qnibe fgrufg ;-)
Yvaxf hagra.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Untere Argen und Seitentäler (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Das Burgfräulein auf Praßberg    gefunden 22x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 01. August 2011 Ayutthaya hat den Geocache gefunden

T4TC, nach kurzem Aufstieg (natürlich von der Mühle aus) schnell gefunden.

gefunden 10. Juli 2011 Madheadman hat den Geocache gefunden

Kurz vor dem Gewitter heute noch die Ruine besucht und den Cache auch recht schnell gefunden.

Danke an den Owner!

gefunden 03. Juli 2011 GrauBruder hat den Geocache gefunden

Bei einem kleinen, gemeinsamen Nachmittagsspaziergang mit der Familie gesucht und gefunden.

TFTC - GrauBruder
Found: 03.07.2011 16:50

gefunden 26. Juni 2011 ReMaRo hat den Geocache gefunden

Auf der heutigen Morgenrunde war auch die Burgruine auf der Liste.
Nach dem mühsamen Aufstieg wurde die Ruine besichtigt. Und die Mühen haben sich gelohnt - wieder mal ein Ort, den ich ohne Cachen nie gesehen hätte.

Danke fürs Zeigen und Verstecken - #348

gefunden 28. April 2011 Trbrs-Hdlbrg hat den Geocache gefunden

Die Ruine ist auf jeden Fall einen Besuch wert, den Schatz haben Anja und Delphine-Marie gleichzeitig gefunden, leider ist das Log sehr zerrupft.
Danke, Trbrs-Hdlbrg