Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Der Exorzismus von "Emily Rose"

 Beruhend auf einer wahren Begebenheit

von Canis Lupus Alpha     Deutschland > Bayern > Miltenberg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 46.664' E 009° 10.962' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 8:00 h   Strecke: 12 km
 Versteckt am: 01. Juni 2007
 Gelistet seit: 29. April 2008
 Letzte Änderung: 18. April 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC590D
Auch gelistet auf: geocaching.com 

39 gefunden
1 nicht gefunden
9 Bemerkungen
2 Wartungslogs
16 Beobachter
0 Ignorierer
1403 Aufrufe
5 Logbilder
Geokrety-Verlauf
6 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Der Exorzismus von "Emily Rose"

Beruhend auf einer einer wahren Begebenheit
Version 2.3




Aktuelle News


(Letztes Update Cache-Beschreibung: 24.04.2012)
42A5DF3E-F168-11DF-B2AC-00163E3AC09B.gif
Nicht freigegeben unter 18 Jahren!





Es begab sich zu einer Zeit in den 70er Jahren in einer romantischen Weinstadt im Spessart. Hier wächst ein junges Mädchen als älteste von vier Schwestern auf. Der Vater ist Zimmermann, die Mutter Hausfrau. Seit ihrer Geburt ist sie kränklich. Ihre Entwicklung steht im Schatten der strengen Religiösität ihrer Familie. Nach einem epileptischen Anfall erscheint ihr angeblich der Teufel. Ihre Wahnvorstellungen werden immer schlimmer - sie hört Stimmen, Klopfen, Poltern. Sie fühlt sich vom Teufel verfolgt. Das Unheil nimmt seinen Lauf...


Wichtige Hinweise:
  • Dies ist ein Nachtcache. Die meisten Hinweise können nur
    bei Dunkelheit mit geeigneter Ausrüstung gefunden werden.
    Geht diesen Cache also erst bei anbrechender Dunkelheit an.
  • Von guten & schnellen Teams in einer Nacht machbar.
    Teamstärke: Minimum: 2, Maximum: 4 !!!
  • Ihr müsst ca.10-12 km, mehrere Höhenmeter und eine
    zweistellige Zahl an Stages bewältigen.
  • Bei Regen & Schnee kann sich das Terrain um einen
    Schwierigkeitspunkt erhöhen.
  • Es ist nicht nötig für diesen Cache Gesetze oder Verordnungen zu brechen, über private Grundstücke zu gehen oder über Zäune und Absperrungen zu klettern! Der Friedhof muss und sollte nicht betreten werden! Sucht im Zweifelsfall bitte einen anderen Weg!
    Zügelt Eure Triebe, buddelt keine Leichen aus und habt keinen Sex auf/hinter/unter Grabsteinen!

3BB84794-F16C-11DF-B2AC-00163E3AC09B.gif
  • Verlasst bitte alle Stages so, wie Ihr sie vorgefunden habt, bzw. versteckt und tarnt alle Hinweise wieder „muggelsicher“ - so, als wäre es Euer eigener Cache! Nachfolgende Cacher werden es Euch danken - und wir auch! Ansonsten treiben wir Euch persönlich den Teufel aus!
  • Wer so naiv ist und diesen Cache angeht, tut dies ausschließlich auf eigene Gefahr und Verantwortung! Wir übernehmen keine Haftung für körperliche, seelische oder andere Schäden! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen



Benötigte Ausrüstung:
  • Infos zur „wahren Begebenheit“ des Films „Der Exorzismus von Emily Rose“
  • Gutes GPS-Gerät (mit mind. SiRF III), da der Empfang teilweise sehr schlecht ist
  • Starke Taschenlampen, ggf. Ersatzbatterien
  • UV-Lampe
  • Magnetkompass
  • Leistungsfähiges Handy, PDA, Laptop o. ä. mit Micro-SD/Mini-SD/SD/MMC-Kartenslot zum Abspielen von Video-Dateien im AVI/MPG/WMV/MP4/3GP-Format
  • Papier und Schreibzeug
  • Werkzeug (Das übliche: Schraubenzieher, Zange, Presslufthammer usw.)
  • Festes Schuhwerk
  • Kleidung, die dreckig werden kann - denn sie wird dreckig werden
  • Ausdauer, Zeit, Kraft, Geduld und gute Nerven!!

Weitere empfohlene Ausrüstung:
  • Digitalkamera - erleichtert die Schreibarbeit und sorgt für nette Erinnerungen
  • PMR - um Hilfe zu rufen, falls ihr den Weg zurück nicht mehr findet
  • Handy oder Pocket-PC mit Internet-Zugang (GPRS/WAP-Funktion), denn: An jeder Stage ist eine Internet-Adresse angegeben! Darunter sind Hilfestellungen zur aktuellen Stage, evtl. Infos zur nächsten Stage oder auch mal nichts zu finden!
  • Seil (nur für Leute, die schon bei 1° Steigung kaum mehr voran kommen und viel zu schnell in Todesangst geraten! Wir haben beim Auslegen des Caches nie ein Seil benötigt, es könnte eine Stage aber etwas erleichtern, besonders bei Regen und Nässe.)
  • Handy für die "Telefonische Sterbebegleitung" unter 0152-09631118 (Diese Nr. könnt Ihr rund um die Uhr anrufen. Eine vorherige Anmeldung für den Cache erhöht die Wahrscheinlichkeit der Erreichbarkeit - Eine Garantie gibt es aber nicht! Im Zweifelsfall bitte mehrmals versuchen. Da es sich um ein Zweithandy ohne Guthaben handelt, kann ich leider keinen Rückrufservice anbieten und auch keine sms beantworten!)

64FB2BAE-F16B-11DF-B2AC-00163E3AC09B.gif

Überlebens-Tipps:
1. Macht diesen Cache nie bei Vollmond...
2. Sollte Euch jemand begegnen - flüchtet...
3. Solltet Ihr Schreie hören - flüchtet...
4. Dreht Euch niemals um...
5. Macht diesen Cache nicht alleine...
6. Teilt Euch niemals in Gruppen auf...
7. Macht keine Fotos mit Blitz...
8. Haltet Euch niemals um Mitternacht im Bereich der Ruine auf!
9. Habt keine Angst vor engen Räumen...
10. Falls doch - hört auf diese Angst...



Wichtige Informationen zu den Multimedia-Stages:

• Verfügbare Speicherkarten:
  • Micro-SD mit Adapter auf Mini-SD und SD (für Laptop, PDA und neuere Handys)
  • MMC (für ältere Handys, in die keine SD-Karten passen)
• Verfügbare Datei- und Videoformate:
  • AVI (DivX 6.7) und MPEG-1 - hohe Qualität für Laptop-Schlepper
  • WMV - mittlere Qualität für Pocket-PCs, PDAs
  • MP4 - mittlere Qualität mit MP4-Player
  • 3GP - minimale Qualität für alle Handys, z. B. Nokia, Sony Ericsson usw.
Tipp: Wir empfehlen für den besseren Filmgenuss mindestens einen PDA mitzunehmen!

Übrigens: Wer für sich selbst SD-Karten benötigt, guckt bitte HIER oder HIER nach!
Lasst unsere SD-Karten bitte an den zugehörigen Stages! Vielen Dank.
Muggelgefahren...

Termine 2012:

Das sind die Termine für das Jahr 2012, an denen in unmittelbarer Nähe der Cache-Strecke Events stattfinden und wir deshalb das Cachen nur eingeschränkt bzw. nicht empfehlen, da an diesen Tagen erhöhte Muggelgefahr herrscht.
Weitere Termine können dem Veranstaltungskalender der Stadt Klingenberg am Main entnommen werden!

28.04.-01.05.2012 Historisches Weinfest auf der Clingenburg
(Cachen nicht empfohlen! Stage 3-5 gesperrt!)

18.05.-19.05.2012 Weinberg in Flammen
(Cachen nicht empfohlen! Stage 3-5 sehr viele Muggel!)

14.06.-29.07.2012 Clingenburg - Festspiele
(Cachen möglich, aber an der Clingenburg auf Muggel achten!)

03.08.-05.08.2012
und
10.08.-12.08.2012
Klingenberger Winzerfest am Weinglas
(Cachen möglich, aber keine Parkplatzmöglichkeit am Weinglas
und Muggelgefahr von Stage 1-3!)


Stellungnahme

Eure Kritik:

Ich finde es nicht gut, dass Ihr Euch auf eine wahre Begebenheit mit einem solch tragischen Hintergrund bezieht!

Unsere Antwort:

Diese Kritik ist natürlich berechtigt und haben wir auch erwartet. Auch wir empfinden die damaligen Geschehnisse schockierend. Jeder sollte daher für sich selbst entscheiden, ob er diesen Cache angehen will oder nicht.

Nachfolgend einige Gründe, warum WIR diesen Cache für vertretbar halten: (Bitte beachtet, dass wir hier nicht so tun wollen, als ginge es uns alleine um Aufklärung dieses Falles o.ä., sondern es geht lediglich darum, warum WIR es für "vertretbar" halten!)

  1. Der Fall liegt schon einige Jahrzehnte zurück und ist bereits Zeitgeschichte!
  2. Dieses Thema diente zur Vorlage dutzender Zeitungsartikel, Bücher, TV-Reportagen, (Horror)Filme, Webseiten etc.
  3. Des weiteren wird dieses "Mysterium" bis heute für weltanschauliche "Propaganda" missbraucht.
  4. In einer Zeit, in der ein gewisser Herr Ratzinger offen den verstärkten Einsatz von Exorzisten fordert und verstärkt Kurse für eben solche einrichten lässt, halten wir wegschauen bzw. totschweigen für den absolut falschen Weg!
  5. Wir begrüßen die Auseinandersetzung mit diesem Fall ausdrücklich und laden alle herzlich ein, sich an dieser Diskussion zu beteiligen.


Für Eure letzte Reise alles Gute!



Besucher
Counter
seit 01.06.2007

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 49° 46.944'
E 009° 10.843'
Parkplatz "Am Weinglas":
--------------------------------------------------------------------------------------------------
Hier befindet sich ein kostenloser Parkplatz für Euer 4-rädriges Gefährt. Packt Eure Ausrüstung zusammen und lauft nun zu Stage 1.
Station oder Referenzpunkt
N 49° 46.664'
E 009° 10.963'
Stage 01 - Die Stufen zur Hölle:
---------------------------------------------------------------------------------------------
Die Koordinaten führen Euch zum Ufer des Mains. Sucht und findet im Umkreis von max. 20 Metern die Stufen zur Hölle und steigt sie hinab. Hier gibt es die ersten Hinweise.
Station oder Referenzpunkt
N 49° 46.944'
E 009° 10.843'
DIE ALS WEGPUNKT ANGEGEBENEN KOORDINATEN SIND DIE DES PARKPLATZES - EINFACH IGNORIEREN - LÄSST SICH BEI OC LEIDER NICHT ANDERS LÖSEN!
---------------------------------------------------------------------------------------------
Stage 06 - Das Denkmal:

Hier findet Ihr eine 4stellige Zahl: 0XY0
Führt nun folgende Projektion durch:
Entfernung: [X/2][Y*5] m
Grad: [Y][X+1] °
---------------------------------------------------------------------------------------------
Hier findet Ihr dann den eigentlichen Hinweis zu dieser Stage mit einer weiteren Projektion.
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Stage 01:] Ivryyrvpug qvr naqrera Fghsra?
[Stage 02:] Gntr cyhf Fpunygwnuer, Dhrefhzzr JKL vfg Mjrvhaqmjnamvt
[Stage 03:] Tranh Qervuhaqregivremvt Zrgre iba Fgntr mjrv ragsreag nz Ohetjrt
[Stage 05:] Mjrv Nhstnora! Süe Grvy 1 (Oergg) oraögvtg Vue rvara Zntargxbzcnff. Qvr Natnor qre Uvzzryfevpughatra nhs qrz Uvajrvfmrggry ormvrug fvpu ahe nhs Grvy 2 (Ghez)!
[Stage 06:] Qraxznyqehzehz. UVAJRVFR VZ YVFGVAT (JNLCBVAGF) ORNPUGRA!
[Stage 07:] Ersyrxgbe ;-)
[Stage 08:] Qerv Sneora va qerv Evpughatra zvg qerv Nhstnora
(tryo, jrvß haq ebg ovf mhz wrjrvyvtra Uvajrvf sbytra. Nhsgrvyra va Tehccra nhstehaq qre Nhstnorafgryyhat avpug rzcsbuyra!)
[Stage 09: Achtung: Aktives Blinklicht momentan nicht vorhanden - sucht Reflektoren!]
[Stage 10:] Grvy 1: Hagre Qve. Wn, qn erva. Fpujnemrf Yvpug.
[Stage 10:] Grvy 2: Ebg qervmrua. Wn, qn qhepu. Fpujnemrf yvpug.
[Stage 11:] Yvaxf qre Jrt, zvggvt qre Onpu, erpugf qre Ersyrxgbe
[Final:] Haorqvatg jvrqre qra hagrera Jrt mheüpx mhz Cnexcyngm ahgmra! Frurafjregre, rvasnpure haq xüemre!
-
[Falls es irgendwo gar kein Weiterkommen geben sollte -> versucht es bei der "telefonischen Sterbebegleitung"]

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Bayerischer Spessart (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Exorzismus von "Emily Rose"    gefunden 39x nicht gefunden 1x Hinweis 9x Wartung 2x

archiviert 17. Juli 2014 Canis Lupus Alpha hat den Geocache archiviert

Die Dämonen haben wohl gewonnen... ;-)

gesperrt 02. Mai 2014 Canis Lupus Alpha hat den Geocache gesperrt

Hallo,

hier ist erstmal Wartungs- und Sommerpause!

Da es heute auch ein Gespräch mit Bürgermeister und Jagdpächtern gab, wird die Pause auch ein wenig länger ausfallen (mind. August). Wir konnten uns auf eine neue Wegführung einigen, allerdings ist die Verlegung einiger Stationen mit größerem zeitl. Aufwand verbunden.

Ich bedanke mich bei den Teilnehmern des heutigen "runden Tisch" für das konstruktive Gespräch. Die meisten angesprochenen Probleme gehen da auf meine Kappe. Ein paar Sachen betreffen andere Caches. Ziemlich verärgert bin ich aber über die Schilderung dessen, wie sich einige Teams in den letzten Monaten verhalten haben. Leute, Geocaching war einst mal ein Spiel, dass "heimlich" im "vorborgenen" stattfand. Gut, die Zeiten sind wohl vorbei. Aber laut gröhlend mit Tarnfleckklamotten, voller Kampfausrüstung und Flak-Scheinwerfern bereits an den ersten Stationen unangenehm aufzufallen muss echt nicht sein. Zudem steht im Listing auch was zur Teamstärke, woran sich in der letzten Zeit (fast) keiner gehalten hat, vorallem auch nicht das Team mit den "netten" Logs (wie war das noch mit dem Glashaus!?). In Zukunft werden Logs von Teams die sich an solche Regeln nicht halten gelöscht.

So, dass musste auch mal gesagt sein. Aber wie bereits geschrieben geht vieles auf meine Kappe und daran werde ich dann mal basteln.

Canis Lupus Alpha

gefunden 08. Februar 2014 volo hat den Geocache gefunden

Die Nacht ist angebrochen..... wir wagen es.
Die Reise nach Klingenberg hat begonnen.

Nachdem wir die Reifeprüfung im Wald abgelegt hatten zogen Fatze Flash und ich los. Geparkt am Weinglas machten wir uns auf zur Stage 0. Dort ließ die tolle Ausführung bereits ahnen was uns die große Runde noch bringen würde. An Stage eins hatten wir dann Tomaten auf den Augen und wurden von lingling90 und lautzi90 schon empfangen. Sie wollten eigentlich mit einem Abstand von 2 Stunden vor uns durch die Runde gehen. So wurde zu unserem Scham an Stage 2 der Telefonjoker gezogen und wir wurden über die Beschaffenheit von bestimmten dingen aufgeklärt. Dann ging es im Rudel weiter zu Stage 3 und Stage 4 wo wir uns wieder trennten und getrennt den Berg bestiegen - mann was ne Anstrenung. An Stage 5 rechneten wir und kamen zu mehreren unterschiedlichen Ergebnissen. Doch durch logisches Denken kamen wir auch so weiter. Dort angekommen ging erst mal gar nichts. Wir fanden zwar den Platz den wir finden sollten, dort aber nichts. Auch nachdem uns das zweite Team eingeholt hatte, suchten wir noch eine ewigkeit weiter bis die erleuchtung kam. Stage 7 - war, also echt das wir das gefunden hatten überrascht mich immer noch. An Stage 8 haben wir zum Glück mehr oder weniger die richtige Reihenfolge ausgesucht und auch ich möchte mich, genauso wie lingling90 für die gratis Rutschpartie bedanken. (zumindes ist mir jetzt klar wieso da was von nem Seil im Listing stand. An Stage 10 haben wir, genauso wie an Stage 9 eine kleine Pause gemacht. Jedoch war die zweite etwas länger, da wir zuerst nicht wirklich schlau geworden sind wie wir jetzt kords bekomenne, aber dann war es doch machbar. Stage 11 war dann fast schon routine. Am Final dann wurde uns wieder einmal klar, dass es immer mehrere Wege gibt, die nach Rom führen. Aber hinterher ist man ja immer Schlauer.

Alles in Allem möchte ich dem Owner für die 7 Stunden in der Dunkelheit, die vielen Kilometer und die schmutzigen Klamotten Dankken und für die tolle Tour und die Telefonische Hilfe zum Einstig

gefunden Empfohlen 25. Januar 2014, 22:05 Hardy_Rodgau hat den Geocache gefunden

Im Team mit Yapsodie, Daisy7861, Kartoffelhirn, Cacher72 und Ice8aer haben wir heute das Logbuch endlich signieren/abstempeln können.

Oh, was für ein Akt! Am 6. Dez. 2013 waren wir hier schon einmal und mussten nach einigen eigenen Fehlern nach 10 Std. (inkl. Vorcache) morgens gegen 6 Uhr abbrechen - einige Hunde bellten schon.
Und wir waren sooo nah am Final! Ok - Ende gut, alles gut.

Ich hoffe, das sich meine "Traumatisierung", wenn ich "Klingenberg" höre, bald legt.
Rechtzeitig vor dem einsetzenden Regen fanden wir den Abschluss und den Schneefall hatten wr nur im Cachemobil bei der Heimreise.

Abschließend bleibt zu sagen, dass alles bis rauf auf die Höhe schon OK war - u.a. mit einem wunderschönen nächtlichen Blick ins Maintal - aber dann wurden einige Strecken doch recht lang und irgendwie wurde mir auch nicht ganz schlüssig warum.

Danke sagt
Hardy_Rodgau {3594/22:05}

gefunden 02. November 2013 Die Krümels hat den Geocache gefunden

Nach dem wir unsere 2te Henkersmahlzeit in Form eines Döner eingenommen hatten ging es frisch gestärkt und voller Taten drang im Team mit cachebeeren, DJAlien, futurelight, shimsha und A?? (ich weis den Namen immer noch nicht, nennen wir ihn ab jetzt Opfer. Sicher ist sicher wenn man mit Dämonen zu tun hat).
Auf dieses NC-Abenteuer wurden wir durch verschieden Empfehlungen aufmerksam und nach dem alles wieder gewartet worden nutzten wir das lange WE. Nach kleinen Start Schwierigkeiten wurden wir langsam warm und wir konnten die gestellten Aufgaben immer besser lösen. Und so tauchten wir tief in die Story ein und wurden durch einen sehr stimmungsvollen NC geführt. Die Auswahl der Locations und aufgaben ist absolut stimmig und Klasse. Zweimal riefen wir bei Stebehotline an (Danke für die Geduld) aber dazu hat Shimsha schon alles geschrieben. Und so konnten alle Aufgaben gemeistert werden. Mit den bestanden Prüfungen wurde ein Dämon nach dem anderen vertrieben und wir konnten das Final ungestört besuchen.
Danke an den Owner für dieses Klasse NC Abenteuer das viel Spaß gemacht hat aber auch durch den Bezug zur Realität zum Nachdenken und Nachschlagen angeregt hat.
Auch ein Dank an das Team hat wieder riesen Spaß gemacht.
In: FP
Die Krümels