Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
St. Jürgen Kirche

von Moorteufel     Deutschland > Niedersachsen > Osterholz

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 53° 10.623' E 008° 48.513' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 24. Mai 2008
 Gelistet seit: 31. Mai 2008
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC5CCF
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
97 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Die Kirche St. Jürgen
von Friedrich Frerichs

Bild: Kirche


 

Das schönste, auch wohl älteste mittelalterliche Gebäude im Bereich der Großgemeinde Lilienthal ist die dem St. Georg geweihte Kirche "in den Wiesen zu St. Jürgen", die "ecclesia beati Georgii in terra graminum". Sie liegt auf der "Kirchwarf" wie auf einer einsamen Hallig, nur vom strohgedeckten Pfarrhaus und dem Küsterhaus eingerahmt. Bis in die dreißiger Jahre des vorigen Jahrhunderts war sie in jedem Winter vom Wasser umgeben. Die Kirche ist älter als das Kloster Lilienthal, um 1190 gebaut und bereits 1230 erwähnt. Vieles weist darauf hin, dass hier schon in vorchristlicher Zeit eine Kultstätte gewesen ist. St. Georg, der Drachentöter zu Pferde, trat im frühen Mittelalter oft an die Stelle des heidnischen Gottes Wodan. Auf diese Weise konnten Gebräuche übernommen werden und alte Gefühle wurden nicht verletzt. An hervorragender Stelle neben der jetzigen Kanzel stand eine große mittelalterliche Holzplastik des Ritters St. Georg (St. Jürgen), die von den Bauern besonders verehrt wurde. Bei den Umbauarbeiten um 1758 ließ der energische Pastor Hönert diese Figur entfernen, weil nach seiner Meinung "die Einwohner damit abergläubischen Missbrauch trieben". Er stiftete später zur Versöhnung der erzürnten Gemeinde eine kleine Alabasterplastik des Ritters St. Georg, die noch heute die Nordwand schmückt.

Die Kirche liegt genau auf dem Meridian des Bremer Doms. Hat das in der Frühzeit für die Wahl des Ortes eine Rolle gespielt? Ursprünglich war die Kirche wohl ein Wachtturm und eine Wegkapelle in dem unwegsamen Gelände von Bremen zur Osterholzer Geest. In alten Berichten ist noch von einer alten niedrigen Kapelle südlich der jetzigen Kirche die Rede. Die Kirchwarf, auch gleichzeitig der Friedhof, musste von den Bauernschaften des St. Jürgenslandes unterhalten werden. Schwere Sturmfluten rissen oft Sandmassen ab und legten Gräber frei, wie die Alten berichten. Der Platz vor dem Pfarrhaus war seit alters her der Ort, an dem der Unterrichter von St. Jürgen "gehört", d. h. in einem Sessel dreimal emporgehoben und auf diese Weise vor versammelter Gemeinde feierlich in sein Amt eingesetzt wurde. Dabei wurden die Worte gesprochen: "Ich höge den jungen Erbenrichter thom ersten, annern und darten Mahl". Dann wurden ihm die Grenzen seiner "Jurisdiktion" vorgelesen. Man "verzehrte" dann eine oder mehr Fässer Bier, die ihnen der Erbrichter zum Besten gab". Die Kirche ist ein harmonisch gegliederter Bau im romanischen Stil. Der wuchtige Turm trägt drei mittelalterliche Glocken, das schönste Geläut der ganzen Gegend (1474 und 1478, eine Glocke früher gegossen). Das Kirchenschiff wird durch zwei wuchtige Kreuz-Gewölbe gegliedert, die in dem niedrigeren Altarraum mit der anschließenden Apsis harmonisch ausklingen. In den beiden Restaurationen der Kirche im Jahre 1931 (Architekt Schulze-Herringen) und im Jahre 1961 (Architekt Jan Noltenius) wurde der romanische Raum in seiner ursprünglichen Schönheit und Harmonie wiederhergestellt. Die St.-Georgs-Kirche ist in unserer unruhigen Zeit ein Mahnmal des Friedens, das den Besucher gefangen nimmt:
"Die Kirche auf der Insel im Grünen".


Hier nun zwei Fragen:
1. Wann wurde das Backhaus wiedererrichtet, dieses sei die Zahl A.
2. Zähler alle Ösen an der Nordwand, dieses gibt die Zahl B.

Rechne:
CCC = A / 4 + 48
DDD = B * 33 + 1

Die Dose findest du dann hier:
N 53° 10.CCC E 008° 48.DDD



Happy Hunting
wünscht der
Moorteufel



    Prefix Lookup Name Coordinate
  FI ZIEL Ziel-Cache (Final Location) ???
Note:

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

qrsrxgr Brfra avpug zvgmnruyra

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für St. Jürgen Kirche    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 19. Juli 2010 Orcky2003 hat den Geocache gefunden

Schöner Platz für den Cache errinnert mich sehr an meine kindheit als ich zum angel dort war. mein zweiter Erfolg!! danke travel bug out und glücksschwein in

gefunden 22. November 2008 Aniger hat den Geocache gefunden

gefunden 22. November 2008 Schnati hat den Geocache gefunden

Mit netter Begleitung vor dem Bremer Event gefunden und geloggt.
Danke und Gruß Schnati!

gefunden 22. November 2008 NDR hat den Geocache gefunden

gefunden 13. September 2008 Zauberlicht hat den Geocache gefunden

Nach vielen Zählversuchen gut gefunden, nette Gegend hier!

Vielen Dank,

Zauberlicht