Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Normaler Geocache
Grenzübergang Girtasien

von Welzbachteufel     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Mainz-Bingen

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 54.172' E 007° 55.064' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: gesperrt
 Versteckt am: 17. Juni 2008
 Gelistet seit: 17. Juni 2008
 Letzte Änderung: 15. Februar 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC5E47
Auch gelistet auf: geocaching.com 

55 gefunden
2 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
157 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

 

Grenzübergang Girtasien

Nach langwierigen Verhandlungen sprach uns nun der Sprecher des girtasischen Königshauses, Ivan Majosev, die Erlaubnis aus, auf deren Hoheitsgebiet einen Cache zu legen. Aufgrund der jahrelangen einsamen und zurückgezogenen Lebensweise der Girtasier halten wir es für nötig, Euch einige Informationen über das kleine west-osteuropäische Volk zu geben.


Ivan Majosev


Regierung:
Nach dem Tod des sturen Königs Konrad Sergei Semak II im Jahre 2007 tritt der Senat in der Frage der Nachfolge immer noch auf der Stelle. Keines der Mitglieder des Königshauses erklärte sich bis dato bereit, die schwierige politische Aufgabe des Regierungschefs zu übernehmen. Bis zur endgültigen Klärung steht Manfred Akinfejew, traditionsbewusster Schlachter in der staatlichen Metzgerei Pawljutschenko und Töchter, in der Verantwortung. Bis heute weht deshalb auf dem Regierungspalast die Landesflagge immer noch auf Halbmast.

  
Manfred Akinfejew


Moderner, neuer Regierungspalast


Landesflagge


Währung:
Girtasische Kyat (1 girtasische Kyat = 100 Pyas)
Akzeptiert werden auch Naturalien in angemessener Menge.

Das Volk:
Über den gemeinen Girtasier gibt es prinzipiell nicht viel zu sagen. Voller Energie und Tatendrang stürzt er sich in die täglichen Alltagsprobleme. Ohne viel nachzudenken, versucht er, auch aussichtslose Situationen zu bewältigen. Hindernisse, die sich ihm in den Weg stellen, werden missachtet. Der Girtasier ist strebsam und heimatverbunden. Gerade in ländlichen Gegenden trifft man ihn daher auch heute noch in Erdlöchern hausend an. Es ist nicht einfach, mit dem Girtasier "warm" zu werden. Hilfreich sind deshalb kleine Gaben oder Geschenke, um sein Vertrauen zu gewinnen. Bewährt haben sich hier 2,5 l-Flaschen russischen Wodgas oder Dinge, die zum täglichen Beutezug benötigt werden, wie etwa Akkuschrauber oder Stemmeisen.


Junger, aufstrebender Girtasier


Naturraum:
Girtasien hat im Norden Anteil an den Ignesischen Alpen, dem Hochgebirge von Semschow und der Seenplatte von Kolodin, im Westen an den Grenzgebirgen zu Tomesien und zu den Muschelbänken von Myanmar. Das urwaldähnliche Arakangebirge im Südwesten des Landes bildet die Grenze zu Molwanien. Östlich liegt in einer dicht besiedelten Tiefebene das Stromgebiet von Irawadisch. Nur 4 Prozent der Landesfläche sind bewaldet. Mögliche Reiseziele sind die Hauptstadt Tscheljabinsk mit ihren antiken Räucherhöhlen und die zoologischen Anstalten von Trommelski mit den über die Landesgrenzen hinaus bekannten dreihöckrigen Wanderdromedaren.

Tourismus:
Die Hauptstadt Tscheljabinsk mit ihren 10.143 Einwohnern bildet das wirtschaftliche und touristische Zentrum des Landes. Durch viele Freizeitmöglichkeiten, wie das weltbekannte girtasische Waschbär-Schießen, versucht das Tourismusamt neue und modernere Wege einzuschlagen und vom altmodischen Image des Landes wegzukommen. Sehenswert sind die Gräber der anjukow’schen Adelsfamilie aus dem 11. Jahrhundert und die für ihre Qualitätsprodukte bekannten „Backstuben von Trobarsk“ im Süden der Stadt. Begehrte Souvenirs sind die im Norden des Landes handgefertigten Ohrwärmer aus der Wolle der Slomkaschafe.
An Unterhaltungsmöglichkeiten gibt es einmal im Monat die „Girtasische Trommelabende“ mit einheimischen Bands aus dem Gebiet der Seenplatte von Kolodin, bei denen Touristen neongelbe Plastikhüte aufgesetzt bekommen und in lustige Landestänze integriert werden.

Ein- und Ausreise:
Ein gültiger Reisepass ist an allen Grenzübergängen vorzuzeigen. Gelegentlich werden unerwünschte Besucher abgewiesen, z.B. Vegetarier oder Antialkoholiker. Die Ein- und Ausfuhrbestimmungen gehören mit zu den strengsten in ganz Europa. Bitte beachten Sie, dass erwachsene Reisende maximal 2500 Zigaretten pro Person einführen dürfen (Kinder 1500)! Keine Einfuhrbeschränkungen gibt es hingegen für mitgeführte Alkoholmengen. Sie sollten allerdings darauf vorbereitet sein, dass Zollbeamte Stich- bzw. Kostproben vornehmen.

Infrastruktur:
Von der Anreise mit dem eigenen PKW ist abzuraten, sie ist aber möglich. Da es nur eine Großstadt gibt, kann von Stoßzeiten keine Rede sein. Eine Besonderheit in Girtasien sind die Bürgersteige in Straßenmitte mit einer Breite von bis zu 1,18 Meter. Statt Fußgängerüberwegen sind in ca. 7 Metern Höhe Hängebrücken angebracht. Girtasien verfügt über keine Autobahn, allerdings über ein sehr gut ausgebautes Feldwegenetz (vergleichbar mit Kreisstraßen). Höchstgeschwindigkeit inner- und außerorts 80 km/h. Höhere Geschwindigkeiten sind aufgund der vielen Schlaglöcher nicht empfehlenswert. Bei Einreisen mit dem eigenen Pkw ist die ADAC-Straßenkarte 985c zu empfehlen (Molwanien Ost/Girtasien West). Eine das ganze Land abdeckende Straßenkarte gibt es leider nicht. Das einzigste Krankenhaus des Landes steht in der Hauptstadt und weist 19 Betten auf. Barzahlung ist hier unbedingt erforderlich, Krankenscheine werden nicht akzeptiert. Es empfiehlt sich auch, deutsche Spirituosen als "Beschleunigungsmittel" zu überreichen.


Übersichtskarte


Elektrische Versorgung:
Föhn, Rasierapparat und Toaster können bedenkenlos mitgenommen werden, da die Versorgung mit Elektrizität sehr weit fortgeschritten ist. Die verwendete Spannung ist, ähnlich der Molwaniens, 43,7 Volt. Für außerhalb Girtasiens produzierte Geräte wird ein Transformator benötigt.

Sprache:
Girtasisch ist eine Unterform des molwanischen Dialektes. Es gibt auch hier vier Geschlechter: Maskulinum, Femininum, Neutrum und das Kollektivsubstantiv für Käsesorten. Weiterhin verfügt Girtasien über zahlreiche Wörter mit mehreren Bedeutungen, z.B.Tropska (Betonung der ersten Silbe) = Prost, Tropska (Betonung der zweiten Silbe) = Eierbecher. In Verbindung mit einer Rekordanzahl stummer Zeichen und den zahlreichen unregelmäßigen Verben macht all dies die Sprache zu einer Herausforderung. Man kann ein „b“ oder ein „k“ nach Belieben an irgendein Wort hängen – weit kommt man damit nicht. Sich vor Reiseantritt die nachfolgenden Redewendungen einzuprägen, ist empfehlenswert.

Übliche Formeln:
Tropska = Prost!
Prumsky zlkowjci = Hallo
Drzimskura = Auf Wiedersehen
Pransra = Bitte
Loklanzcj = Danke
Wakuz Tro Prukra Spazibo = Viel Glück (wörtlich: Gott schicke dir einen kräftigen Esel)
Dyuszkiya Proczkow domirsk flatronje? = Warum bist du so hässlich?
Togrufga trakij sdonchskaja? = Was ist mit deinen Zähnen passiert?
Krkasslicz trziwijzi trammplo = Ich hab dich lieb

Unübliche Formeln:
Fredskoja Torbinski Zirianow = Das Essen schmeckt nicht!
Lugustroch buachtzk grovkiya = Ich habe starken Durchfall!

Sehr ungebräuchliche Formeln:
Wiraftranska wambinski Biljalet dinov = Warum sind die Kinder so dumm?
Trogiskijaskia = hoffentlich bis bald

Kontaktaufnahme zur Erlangung weiterer Infos unter:
www.tourismbrzcaska.gir

Prlkjorza trommlancz apriltrki duv dannjonklon = Bitte auch bei www.geocaching.com  loggen


Die hohe Difficult- und Terrainbewertung beruht auf den unregelmäßigen Kontrollgängen der wachhabenden Grenzbeamten!
 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Ibefvpug: Oeraarffrya

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Grenzübergang Girtasien    gefunden 55x nicht gefunden 2x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team gesperrt 15. Februar 2015 mic@ hat den Geocache gesperrt

Der Benutzeraccount wurde deaktiviert.

gefunden 10. Juni 2012 Cache-Gatherer hat den Geocache gefunden

Im Team Kaltnaggisch gesucht, gefunden und geloggt. Cool

DFDC

Cache-Gatherer

gefunden 28. Mai 2012 DieFalken hat den Geocache gefunden

Ach, was gibt es besseres als am Pfingstmontag sich die ältesten Klamotten anzuziehen und auf eine "Ich mach mich jetzt dreckig und krabbel überall rein"-Tour zu gehen.
Der Cache hier stand schon lange auf der Liste. Heute war er fällig!!

Hier musste ich trotz allem gefühlte 1000 Grenzmuggels abwarten, dann im passenden Moment also mal fix durch die Brennnesseln. Der Cache wurde dann schnell gefunden. Während des Loggens ist dann doch glatt wieder eine Grenzpatroulie auf und ab gelaufen. Nach einem kurzen moment konnte das Grenzgebiet dann wieder exfiltriert werden.

Danke für's Verstecken

Grüße von den Falken

gefunden 01. Mai 2012 Litthard hat den Geocache gefunden

War viel los am Grenzübergang, nach einer halben Stunde doch erfolgreich geloggt!!!

gefunden 06. März 2012 knuddelbär2903 hat den Geocache gefunden

Kurz gesucht und gefunden.