Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Der Pico am Silbersee

 Ein simpler einfacher Mikro im Wald

von d0wnl0rd     Deutschland > Bayern > Nürnberg, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 25.293' E 011° 06.476' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Versteckt am: 04. Juli 2008
 Gelistet seit: 06. Juli 2008
 Letzte Änderung: 20. September 2009
 Listing: http://opencaching.de/OC6021
Auch gelistet auf: geocaching.com 

50 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
1 Ignorierer
53 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
4 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Dieser Artikel ist beim Verständnis des nachfolgenden Listings sicher hilfreich...

Dieser Cache ist unser aller Lieblings-Cache-Sorte gewidmet: dem urbanen Mikro! Nach all den vielen tollen, einfallsreich versteckten Mikros, die ich in Stadtgebieten und so auch in Nürnberg gefunden habe, und an deren Bergung ich mich noch in jedem Einzelfalle mit großer Dankbarkeit erinnere, dachte ich, jetzt bin ich mal an der Reihe, eine Filmdose zu verstecken, die die strengen Qualitätsmaßstäbe eines "Suchen, finden und loggen in 30 Sekunden"-Statistik-Caches erfüllt...

Ich habe mich hier streng an die fantastischen Vorbilder gehalten und versucht, diesen nachzueifern:

  • Das Versteck: Dutzende von Verstecken wurde ausgekundschaft und verworfen, bis endlich die zum Thema passende Lokation gefunden war. Leider war dort keine Regenrinne oder eine Mauerlücke (mit einem Stein (!!!) davor) mehr verfügbar, so musste ich in einen kleinen Wald nahe des Silbersees am Messegeländes ausweichen. Dafür ist aber der GPS-Empfang schlecht, genau wie bei den allseits beliebten Häuserschluchten. Abweichungen von 40 Meter sollten angesichts des dicht bewachsenen Geländes gute Voraussetzungen für lange, motivierende Such-Orgien bieten. Immerhin habe ich den Behälter mit einem Stein beschwert und abgedeckt.
  • Der Cachebehälter: Diesen habe ich selber an der heimischen Werkbank aus einem massiven 35mm-Plastikblock gedreht und mit einem (fast) genau passenden Deckel versehen.
  • Das Logbuch: es wurde mit viel Liebe zum Detail gefertigt: mehrere Papierstreifen wurden am heimischen Laserdrucker mit niedrigem Tonerstand ausgedruckt und in mühsamer Handarbeit zusammengetackert. Natürlich wurden diese nur einseitig bedruckt, um dem Orginal möglichst nahe zu kommen.
  • Der Stift: lange habe ich zwischen einem namentlich nicht näher zu benennenden schwedischen Möbelhaus und der doch puristischen Variante "Kein Stift im Cache" geschwankt. Am Ende habe ich mich doch für die Möbelhausvariante entschieden, schließlich sind diese Stifte so konstruiert, dass sie spätestens nach dem dritten Logeintrag stumpf werden und so der Vorgabe "Kein Stift" erstaunlich nahe kommen.
  • Der Name: Hier musste ich einfach den originellen Cachenamen nacheifern, die mit "Der Mikro am..." oder "Der Nano beim..." bgeinnen und für mich Kandidaten für den nächsten Pulitzer-Preis sind.

Ich glaube, es nicht zuviel gesagt, wenn man konstatiert, dass der durchschnittliche Aufwand zum Legen eines solchen urbanen Mikros nur noch in Monaten, in nicht wenigen Fällen gar nur noch in Jahren zu messen ist. Die Owner der schnell und einfallslos gelegten Multis bzw. von mal schnell so dahingeworfenen Nacht-Caches sollten sich hier mal ein Beispiel nehmen und sich beim nächsten Cache legen mehr Mühe geben. Versteckt einen Mikro! Nur Mut, der erste ist schwer, aber ihr schafft das schon!


Ihr findet in diesem Mikro noch einen Hinweis auf einen Statistik-Zusatzpunkt Der Femto am Silbersee


Und ganz zum Schluss die total überflüssigen Erinnerungen:

  • bitte im Logbuch eintragen, sonst gilt der Cache als nicht gefunden
  • den Cache wieder genau so herstellen und verstecken, wie aufgefunden
  • keine Spoiler in den Log-Einträgen

Für die Schlaumeier:
1 pico = 10-12
1 mikro = 1.000 nano = 1.000.000 pico = 1.000.000.000 femto

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Süe ara Zvxeb? Nyfb thg: orv Onhz.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Pico am Silbersee    gefunden 50x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

nicht gefunden 17. September 2009 teq2 hat den Geocache nicht gefunden

Obwohl wir <b>genau</b> wussten, wonach wir zu suchen hatten - wir hatten vor kurzem eine exakte Kopie dieses Caches - haben wir ebenfalls nichts gefunden.

Der Owner sollte diesen Cache mal prüfen!

gefunden 13. September 2009 Tamagott hat den Geocache gefunden

 

mein Eintrag kommt etwas spät:

Gefunden und geloggt vor ca. 2 Wochen.

Den Nano mache ich auch noch.

TYFTC

Tamagott

 

gefunden 21. August 2009 Bactum2010 hat den Geocache gefunden

Danke f&#xFC;r die dose. Zeugt von ungeheim gro&#xDF;em Handwerklichen Geschick so etwas anzufertigen.

gefunden 21. August 2009 Bactum hat den Geocache gefunden

Danke f&#xFC;r die dose. Zeugt von ungeheim gro&#xDF;em Handwerklichen Geschick so etwas anzufertigen.

gefunden 18. August 2009 Anyone hat den Geocache gefunden

Gefunden und geloggt 18.08.2009 / 15:00

Herzlichen Dank für diesen Super-Cache. Gefunden war er gleich,

aber das Loggen hat ganz schön gedauert ;-)

Der Bonus war dann auch noch ganz schön langwierig.

Ich sage nur WOW zu diesem Cache.

 

Nette Grüße aus Nürnberg - Thon

Anyone