Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
TAKL-07-Grosskrott

 kurze Expedition durchs Bachbett zu den Resten einer Klause

von Gavriel     Österreich > Ostösterreich > Wiener Umland/Südteil

N 48° 04.284' E 015° 59.606' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:30 h 
 Versteckt am: 06. Juli 2008
 Gelistet seit: 07. Juli 2008
 Letzte Änderung: 19. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC6026
Auch gelistet auf: geocaching.com 

8 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
148 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

In früheren Zeiten wurden Bäche und Flüsse häufig zur Holzbringung genutzt. Da die wenigsten Gewässer dafür genügend Wasser führen, wurden sogenannte Klausen angelegt. Mit Hilfe von Dämmen wurden Bäche zu Weihern und kleinen Seen aufgestaut. Das aufgestapelte Holz wurde nach dem Anschlagen einer Klause mit dem Wasser flussabwärts geschwemmt. Das Wort Klause kommt aus dem Lateinischen (claudere = schließen).

Im Gebiet von Klausen-Leopoldsdorf kann man die Reste von 13 Vorklausen und einer Hauptklause finden. Das Holz wurde mit diesem System bis zum Jahr 1939 bis nach Baden geschwemmt.

Dieser Cache ist Teil einer Serie zu dem Thema. Zum Abschluss wird es einen Bonus-Cache geben. Notiere Dir die Angaben auf den Logbüchern!

Bitte vorsichtig fahren, in diesem Tal der Pferde sind extrem viele Reiter unterwegs.

Die Großkrottenbach-Klause ist ziemlich verwildert. Von der Straße aus kann man noch schön den Damm sehen. Dieser gehört zu einer Wiese und sollte nicht betreten werden, wenn das Gras hoch ist. Man beachte den Wegpunkt für den Pfad (N: 48° 04.311': E 15° 59.650'), dort gibt es eine erheblich bequemere Möglichkeit, ohne Disteln und Nesseln zum Bach abzusteigen.
Gegenüber eines hölzernen Masts, wo die Bäume der Straße am nächsten kommen, führt ein kleiner ZickZack-Pfad (mit Stämmen befestigt) ins Bachbett. Dem Bachbett folge man bis man vor den Mauerresten steht.

Der Empfang war auch hier sehr schlecht, ein Graben führt ziemlich direkt zum Cache hinauf.

Der Cache ist eine kleine lock-lock-Box (0,5 l, etwas größer als die anderen) mit Log-Streifen, Stift und ein paar kleinen Tradingitems. Geocoins und normalgroße Travelbugs haben auch Platz.
Bitte wieder gut verstecken.
Viel Spaß!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

rva cnne Zrgre ibz yvaxra (öfgyvpura) Raqr qre Znhrea ragsreag. va rvarz Onhzybpu (Ybpu fpunhg mhz Onpu) va rgjn 1z Uöur. nhf qrz Ybpu jnpufra Mjrvtyrva, zvg rvarz Fgrva trfvpureg. "uvagre" qrz Onhz jveq rf qrhgyvpu fgrvyre

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Damm
Damm
ZickZack-Pfad
ZickZack-Pfad
Grosskrottenbachklause
Grosskrottenbachklause
Spoiler
Spoiler

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für TAKL-07-Grosskrott    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 10. September 2012 Geowuff hat den Geocache gefunden

auch erledigt, Danke

gefunden 22. August 2011 Navaro hat den Geocache gefunden

Mein erster Cach, ohne Hinweis wäre ich aber auf verlorenen Posten gewesen.

gefunden 09. Januar 2011 sterau hat den Geocache gefunden

THX, Sterau

gefunden 30. April 2009 Wesi 122 hat den Geocache gefunden

Schneller Fund bei wunderbarem Wetter!

TFTC Iris und Wesi

gefunden 23. Januar 2009 Johny299 hat den Geocache gefunden

Für den Hinweg haben wir den beschriebenen Pfad entlang des vereisten Bachbetts genommen, als das Eis zu knistern begann an den Rand gewechselt. Die Dose dank des Hints rasch gefunden und der Rückweg ging dann quer über die Wiese.Danke fürs Zeigen.
Franz und Franziska
IN_ Nashorn Out: Krampus