Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Unbekannter Geocache
Klosterquelle Michaelstein

von grella     Deutschland > Sachsen-Anhalt > Wernigerode

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 47.928' E 010° 53.829' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:30 h 
 Versteckt am: 22. April 2008
 Gelistet seit: 10. Juli 2008
 Letzte Änderung: 08. April 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC6074
Auch gelistet auf: geocaching.com 

14 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
176 Aufrufe
11 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Die Klosterquelle entspringt einer Tiefenbohrung. Die Bohrung diente der Erkundung von Eisenerz. Das artesisch gespannte Quellwasser hat einen kontinuierlichen ganzjährigen Abfluss. Im Wasser gelöste Gase sind am Auftrieb beteiligt. Die Klosterquelle ist zur Nutzung als Heilwasser geeignet.

Aus der Quelle fließt mineralisiertes Tiefenwasser. Das Wasser durchfließt salinare und kalkhaltige Gesteine der geologischen Schichten von Zechstein und Trias. Das Tiefenwasser steigt über Störungszonen am nördlichen Harzrand auf. Die Mineralquellen sind in einer Linie zwischen Goslar und Ballenstedt angeordnet.

Mehr Informationen findest du auf einer Tafel vor ort.

1. Wann wurde die Bohrung niedergebracht?
2. Wie tief ist die Bohrung?
3. Wie viel Wasser tritt aus der Quelle?
4. Gegen welche Krankheiten hilft dieses Heilwasser?
5. Zum Loggen bitte ein Foto von euch mit der Quelle im Hintergrund hier hochladen.

Bitte sende die Antwort an peter(at)grella.info


The artesian well flows out of deep hole. The hole served the exploration of iron ore. The tense artesian spring water flows continuous around the year. In the water dissolved gases are involved in the uplift pressure. The well is to use as a medicinal water.

From the well flows mineral deep water. The water flows through salty limestone rocks from the geological layers of Zechstein and Trias. The deep water rises over fault zones at the northern edge of Harz. The mineral springs are in a line between Goslar and Ballenstedt.

You will find more information at the coordinates on a board.

1. When the hole was drilled?
2. How deep is the hole?
3. How much water occurs from the spring?
4. Against what diseases that helps healing water?
5. To log please upload an image with you and the spring in the background.

Please send the answers to peter(at)grella.info

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Laubwaldgebiet zwischen Wernigerode und Blankenburg (Info), Naturpark Harz Teil ST (Info), Vogelschutzgebiet Vogelschutzgebiet zwischen Wernigerode und Blankenburg (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Klosterquelle Michaelstein    gefunden 14x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 01. August 2010 kasobke hat den Geocache gefunden

Unser erster Cache nach schöner Wanderung , einfach zu finden aber interessant.

gefunden 30. Januar 2010 latasust hat den Geocache gefunden

Danke für die schöne Wanderung. Eigentlich sollte es ja noch etwas weiter gehen, aber meine Schuhe lösten sich im warsten Sinne des Wortes ein fach auf. So musste ich leider mit auseinanderfallenden Schuhen, sozusagen fast Barfuß, zum Auto zurück.

gefunden 18. November 2009 die4lustigen5 hat den Geocache gefunden

An einem lehrreichen Vormittagsspaziergang auch hier vorbei gekommen und alle Aufgaben erfüllt. Kosten wollten wir das Wässerchen aber nicht. Auf dem Rückweg vn der Quelle zum Weg hab ich noch meinen Schuh im Sumpf verloren so das es kurzeitig mit mit nasser und matschiger Socke weiter ging.

 

Bilder für diesen Logeintrag:
an der Quellean der Quelle

gefunden 20. Oktober 2009 hallebiker hat den Geocache gefunden

Nach einem schönen Spaziergang wähnten wir uns schon nahe der Quelle, mußten aber wieder umkehren, da wir im Sumpf nicht weiter kamen und einen anderen Weg wählen mußten. Dann konnte sich die Tafel aber nicht mehr länger verbergen, wir konnten die Infos einsammeln und die Quelle bestaunen. Danke fürs Zeigen und die schnelle Logfreigabe sagen die hallebiker.

Bilder für diesen Logeintrag:
endlich am Zielendlich am Ziel

gefunden 10. Mai 2009 Team AlterFritz hat den Geocache gefunden

#511
Ein sehr schöner Earthcache!
Wunderbare kleine Wanderung vom Kloster hier hoch.
Der Steg ist schon etwas brüchig, aber der Abgrund hält sich in Grenzen....
Hat uns gut gefallen.
Danke für die schnelle Logfreigabe.

Viele Grüße und DANKESCHÖN

Sabine und Frank

Bilder für diesen Logeintrag:
GruppenbildGruppenbild
StegSteg