Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Normaler Geocache
EETP: Der einsame Turm

von Team Spectra     Deutschland > Sachsen > Annaberg

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 29.800' E 012° 54.208' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: gesperrt
 Versteckt am: 08. Mai 2008
 Gelistet seit: 23. Juli 2008
 Letzte Änderung: 26. Oktober 2009
 Listing: http://opencaching.de/OC61E9
Auch gelistet auf: geocaching.com 

10 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
0 Beobachter
1 Ignorierer
127 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Dieser Cache wurde von uns anlässlich der Ersten Erzgebirgischen Tradi-Party versteckt. Alle Caches dieser Serie findet ihr auf dieser Bookmarkliste bei geocaching.com.

EETP: Der einsame Turm

Der Legende nach sah man den Katzenhans das letzte Mal an der Stelle, wo sich heute dieser seltsame Turm befindet. Und wenn man ganz still ist, hört man vielleicht von oben aus dem Turm ein leises Lachen. Es sind ja nicht alle Fenster vernagelt :-)

 

 

Die tatsächliche Geschichte des Pilzturmes ist eine ganz andere. Gleich unterhalb des Turmes befindet sich das alte Waldhotel, welches jetzt geschlossen und vernagelt ist (Lostplace). Dieses Waldhotel war zu DDR-Zeiten das Jagdhaus von Erich Honecker.
 
Der Turm war eine Bar mitten im Wald, in welcher die feinen Herrschaften bei Hochprozentigem nach dem Wild Ausschau hielten. Der Wald war damals quasi Staatsjagdgebiet. Man erkennt an den noch bewohnten Gebäuden in der Umgebung den typischen Kasernen-Baustil der DDR. Damals hat es hier von Stasi und anderen bewaffneten Organen nur so gewimmelt. Selbst als Anwohner kam man nicht auch nur annähernd an dieses Areal heran. Und wenn Honecker, Mielke und Co. anwesend waren, herrschte in der Umgebung Ausnahmezustand.
Nach der Wende wurde das Jagdhaus ein Hotel und somit konnte man sich mal ein Bild davon machen, was hier damals los war. So schön und idyllisch das Hotel auch liegt, wurde es nach kurzer Zeit geschlossen und fängt langsam an zu verfallen.
Die Pilz-Bar steht allerdings noch. Leider ist im letzten Winter die stark verwitterte Treppe zerfallen, so dass man nicht mehr hoch in den Turm kann. 

 
ACHTUNG: Bitte nicht mit dem Fahrzeug in gesperrte Waldwege einfahren. Parkt bitte auf dem Parkplatz vor der Wolfner Mühle und lauft einfach die paar Schritte.

Wichtiger Hint: Um den Cache zu heben muss und darf nicht geklettert werden, es geht auch anders. Bitte vorsichtig machen, nichts abschrauben!!! Ein Finger genügt.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Erzgebirge/Vogtland (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für EETP: Der einsame Turm    gefunden 10x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

Hinweis 26. Oktober 2009 wittels hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf Geocaching.com nicht mehr verfügbar und es wurde kein "Opencaching-Only"-Attribut gesetzt. Deshalb erfolgt hier nun die Archivierung!

wittels

OC Guide

Hinweis 25. Oktober 2009 Lyssi hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache wurde bei gc.com zwischenzeitlich archiviert. An seiner Stelle liegt jetzt GC1ZWMQ: "Der einsame Turm ( Lost Place )" 

gefunden 05. August 2008 Karrataka hat den Geocache gefunden

Da stehen schon ein paar komische Dinge rum mitten im Wald. Wenigstens ist der Turm jetzt nicht mehr so einsam, seid es uns Geocacher gibt.
Danke sagt Karrataka.

gefunden 03. August 2008 Lyssi hat den Geocache gefunden

es hat uns schon einiges an Geduld abgefordert, ehe wir den Cache an diesem interessanten Ort um 14:45 Uhr entdeckt haben. Originelle Idee... und wer es bei seiner Suche nicht glauben will- klettern oder rumschrauben sind wirklich absolut unnötig.

danke dem owner.

no trade.

Lysann & Falk

gefunden 17. Mai 2008 Fedora hat den Geocache gefunden

Dieser Cache ist wirklich sehr schön konstruiert und bildete damit einen angemessenen Start der Tradisuche. Schön auch, dass die "Dose" so hübsch zur Location passt. Hat mir sehr gefallen. Smile

in: Bleistift

zuletzt geändert am 14. Februar 2017