Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Die Schöpfung des Steinwaldes

 Gewidmet für Hilde und Hans Schraml aus Napfberg, die uns seit Jahren als Gasteltern zur Verfügung stehen.

von Pavian_de     Deutschland > Bayern > Tirschenreuth

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 53.502' E 012° 03.240' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 27. Juli 2008
 Gelistet seit: 04. August 2008
 Letzte Änderung: 16. August 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC6370
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
4 Beobachter
0 Ignorierer
147 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Als Parkplätze bieten sich an:

N 49° 53.199,  E 012° 03.341 (kurzer aber steile Wegstrecke)

N 49° 52.887,  E012° 02.159 (schöner gemütlicher Weg, quasi ohne Steigung)

Cacheinhalt: 

  • -Schlüsselband
  • -Zettelklammer für Magnettafel
  • -Leuchtbärchen
  • -Notizblock (Bitte im Cache lassen)
  • -3 Bleistifte (Bitte im Cache lassen)
  • -1 Anspitzer (Bitte im Cache lassen)

DIE SCHÖPFUNG DES STEINWALDES 

Als unser Herrgott mit Bedacht vor langer Zeit die Welt hat gemacht,da war´s ganz anders noch als heut´: die Sonne hat viel wärmer gescheint.Das Wasser war noch hell und gesund, auch die Luft war sauber oben und unten.Kein Fleckchen Erde hat es damals gegeben, das nicht neu war und bequem.Da hat der Herrgott noch regiert und nicht der Mensch, wie es heute passiert.Doch kümmern wir uns nicht darum, sonst schweifen wir nur vom Thema ab.Ich meine, so schön wie die Welt ist gewesen, so werden wir sie kaum erleben.Der Herrgott selbst hat fürwahr seine Freude daran gehabt als sie fertig war.Hat noch etwas korrigiert und die Erdsachse mit Fett eingeschmiert,damit sie nicht so quietscht, wenn sie sich dreht,dann hat er Gras und Klee gesät und Korn und Kraut und Suppengrün,dass Vieh und Menschen nicht hungern müssen.Nach dieser ganzen Schufterei hat er gedacht: jetzt reicht es aber.Das Himmelbett ist aufgedeckt gewesen, er wollte sich gerade zur Ruhe begeben,doch bevor er sich hinzulegen gedachte, hat er noch einmal hinunter gesehenauf die neue Welt – und sieht voller Schrecken gerade in der Mitte einen weißen Flecken.Das verstand der Herrgott nicht ganz. Das konnte doch nicht der Nordpol sein!Vorbei war die Ruh´, im gleichen Moment hatte er schon das Fernglas in der HandUnd stellte es scharf ein, da sieht er es auch: das muss ganz oben in Bayern sein!Jetzt hätte ich doch, sagt er indessen, fast den Steinwald drunten vergessen.Doch das lass´ ich mir nicht verwehren, das muss das schönste Fleckchen werden.Er ruft gleich alle Engel zusammen und nimmt sie als Bau- Handlanger.Die fliegen schnell hinunter auf die Welt und arbeiten was das Zeug hält.Die Berge, so befiehlt der Herrgott, die sollten nicht zu hoch werden und nicht zu kleinUnd merkt Euch eins, tut nur die Felsen überall schön verteilen.Ich hab sie alle nummeriert; und tummelt Euch, damit auch was geschieht.Die Engel haben noch nie so geschwitzt wie damals, bis das alles sitzt, und passt genau auf jeden Zoll, weil es ganz akkurat nach Plan gehen soll.Die einen haben schon Richtfest getanzt, die anderen haben gesät und gepflanzt.Im Wald drin waren bereits die Pilze und jedes Ding bekam gleich seinen Namen.Die Blumen drunten auf den Wiesen bekamen alle ihren Platz angewiesen,das Bächlein läuft und plätschert schön. –Der Steinwald ist ganz neu und grün-.Da hat der Herrgott heimlich gelacht: dieses Ländchen hab ich herrlich gemacht; nur eins fehlt noch und das ist wichtig; ein Mensch muss her, gesund, stark und tüchtig!Er nimmt ein Stück Holz in die Hand und lehnt es an die Felswand, dann hat er solange herumgeschnitzt, bis ein Wäldler vor ihm sitzt;darauf haucht er ihm noch eine Seele in den Leib und schnitzt ihm noch ein zünftig Weib.Der Herrgott führte alle zwei zum Steinwald hin und machte ihnen klar:Das alles was wir jetzt so sehen, soll eure künftige Heimat werden, gebt acht auf sie so gut ihr könnt, weil ihr auf der Welt nichts schöneres findet;und sollte einmal etwas besonderes sein, dann kommt zu mir, ich renke es schon ein.Darauf har er übers Land seinen schönsten Sternenhimmel gespanntUnd hat noch  einmal schelmisch gelacht, dann hat er endlich Feierabend gemacht. Jetzt wisst Ihr genau: Seit jener Zeit gibt es unseren Steinwald und seine Leute.

 

 

Und hier den Text noch einmal in der Steinwälder Mundart:(Für Rechtschreifehler entschuldige ich mich jetzt schon, aber als Rheinländer war es sehr schwer, diesen Text zu schreiben) 

 

DIE SCHÖPFUNG DES STAWOLD´S 

Wöi uns Herrgott mit Bedacht vor langer Zeit die Wält haout g´macht,daou woas ganz anascht nu wöi heint: die Sunn haout nu vül wärma g´scheint.As Wassa woa nu häll und g´sund, aa d´Luft woa saawa uam und unt.Ka Fläckal Ean haout´s damals gem, dös waou niat nei woa und bequehm.Daou haout da Herrgott nu regiert und niat da Mensch, wöi´s heint passiert.Doch töi ma si um dös niat o, sunst schweif ma blaouß vom Thema o.Ich moi, sua schöi wöi d´ Wält is g´wen, sua wean mas kaam numal dalem.Da Hergott sälwa haout fürwoah saa Freid dra g´hatt wöis´ ferti woa.Haout nu a bißl korrigiert und d´ Erdachs gout mit Fätt aag´schmiert,daass niat sua quietscht, wenn sa si draaht,naou haout a Gros und Kläi ag´saat und Korn und Kraut und Supp´ngröi,daass Vöich und Leit niat hungern möin.Naou dera ganz´n Schufterei haout a si denkt: öitzt langt´s ma fei!As Himmelbett is aafdeckt gwen, er wollt si grod za Rouh begem,doch äih a si nu hileng traut, haout a nu amal oichig schautaaf die nei Welt –und siaht vull Schreck grad in da Mitt an weiß´n Fleck.Dös kann doch niat da Nordpol san!Vobei woa d´Rouh, im säl´n Moment haout a scha´s Fernglos in da Hend und ställt´s scharf aa, daou sieht as aa: dös mou ganz druam in Bayern saa!Öitzt haäit i doch, sagt er indessn, beinah an Stawold drunt vogäss´n.Doch dös laou a ma niat vowahn, dös mou as schöinste Fläckal wean.Er rouft glei alle Engl zamma und nimmt sie mit als Bau-Handlanga.Doi flöing schnäll oichi aaf die Wält und arwan wos as Zeich herhält.Die Berch, sua schafft da Herrgott, a doi soo´n niat z´haouch wean und niat z´klaUnd merkt´s eich oins, toits ma vor all´n die Fälls´n üwrall schoi votal´n.Ich ho sie alle nummeriert; und tumlt´s enk, daass aa wos gschiaht!Die Engel hom nu nie sua gschwitzt wöi damals, bis dös alles sitztUnd passt genau aaf jeden Zoll, weil´s ganz aakrat naou´n Plaan göih soll.Die oin hom scha zum Richtfest tanzt, die anan hom nu gsaat und pflanzt.Im Wold drinn wax´n breits die Schwamma und jedes Ding kröigt glei sein Nama.Die Blemla drunt´n aaf da Wies´n kröing alle ihran Plotz ag´wies´n,as Baachl laaft und plkätschat schöi. Da Stawold is ganz nei und gröi.Daou haout da Herrgott hoimli glacht: dös Laandl how i herrlich g´macht;Blaous oins feilt nu –und dös is wichti: a Mensch mou hea, gsund, stark und tüchti!Er nimmt an Knipl Hulz in d´Hend und loihnt nan an ra Fälswend,naou haout a sua lang ummagschnitzt bis daass a Waadla vor ihm sitzt;draaf haucht an nu a Söl in Lei und schnitz´n an nu a zünfti´s Wie.D Herrgott föihat alle zwoa zum Stawold hi und macht ´nan kloa:Dös alles waou ma öitza seahn, soll enka künft´ge Hoimat wean,gät´s acht aaf sie, sua wöi d´s kinnts weil d´s aaf da Wölt nix söinas find´s:und sollt amal wos B´sundas saa, naou kummt´s za mia, ich renk´s scha aa!Draaf haout a üwa´s Land sen schöint´n seanahiml gspanntUnd haout numal ganz selmisch g´lacht, naou haut a endli Fei´raoumd gmacht.Öitzt wißt´s genau: seit dera Zeit gi´ts unan Stawold und sei Leit.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG innerhalb des Naturparks Steinwald (ehemals Schutzzone) (Info), Naturpark Steinwald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Schöpfung des Steinwaldes    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

Hinweis 16. August 2012 pirate77 hat eine Bemerkung geschrieben

Wie zuvor angekündigt erfolgt hier nun die Archivierung. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren. Bitte gib dabei den OC... Wegpunkt mit an.

pirate77 (OC-Support)

Hinweis 13. Juli 2012 pirate77 hat eine Bemerkung geschrieben

Die hier gelisteten Koordinaten sind nicht mit den auf geocaching.com gelisteten Koordinaten übereinstimmend.
Da an den oben genannten Koordinaten kein Cache zu finden ist, setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (d.h. bis zum13.08.2012) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren. Bitte gib dabei den OC... Wegpunkt mit an.

pirate77 (OC-Support)

gefunden 13. Mai 2010 tt-micki hat den Geocache gefunden

Nachdem ich mich nun endlich auch bei Opencaching.de registriert habe, logge ich heute alle bereits gefundenen Caches nach. Also bitte nicht über das Datum wundern.

gefunden 25. Oktober 2009 ansa61 hat den Geocache gefunden

Zum Beginn einer schönen Wanderung durch den Steinwald haben wir uns quasi als Grundlage "die Schöpfung des Steinwaldes" angesehen. Die Dose fanden wir um 11:55 Uhr schnell und unbeobachtet. DfdC

gefunden 23. August 2008 Meflin hat den Geocache gefunden

Um 12 Uhr nach wirklich ganz kurzer Suche gefunden ;)

No Trade

TFTC
Meflin