Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Kapernaum Kirche

 Kleiner kurzer Multi, welcher sich mit dem Ausverkauf einer Hamburger Kirche beschäftigt.

von Puma83     Deutschland > Hamburg > Hamburg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 53° 33.367' E 010° 04.862' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:19 h 
 Versteckt am: 20. August 2008
 Gelistet seit: 20. August 2008
 Letzte Änderung: 29. Januar 2009
 Listing: http://opencaching.de/OC6519

6 gefunden
1 nicht gefunden
3 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
307 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Noch vor Jahrzehnten war die Kapernaum-Kirche in Betrieb. Viele Kinder wurden hier getauft, Eheschließungen vollzogen. Dann bemerkte man, dass die Kirche auf sehr sandigem nicht richtig haltgebenden Untergrund gebaut wurde. Folge war, dass die Glocken nicht mehr läuten durften. Die Gefahr, dass der Turm in Schwingungen versetzt wird und das Gotteshaus evtl. einstürzen könnte wollte niemand eingehen.

Hiermit fing das langsame Sterben der Kapernaum Kirche an. Ende 2002 wurde der Betrieb dieser Kirche eingestellt, da einfach ein zu hoher Fehlbetrag in der Kirchenkasse war, und eine rentable Bewirtschaftung nicht mehr möglich.

Der erste Teil des Ausverkaufes begann.
----------------------------------------
03.12.2004: aufwendiger Umzug
Kirchenorgel wechselt Kirche und "Konfession"
Hamburg (epd). Eine seltene und höchst aufwendige Operation erlebte eine Kirchenorgel in Hamburg-Hamm in den vergangenen Wochen: Sie wurde von einer ev.-lutherischen in eine ev.-methodistische Kirche versetzt.
Am 2. Advent (5. Dezember, 10 Uhr) soll sie in der Christuskirche Hamm zum ersten Mal erklingen, teilte die Ev.-methodistische Kirche am Freitag mit.

Die Orgel stammt aus der lutherischen Kapernaum-Kirche in Hamburg-Horn. Hier war sie Weihnachten 2002 zuletzt eingesetzt worden, die Kirche selbst wurde inzwischen geschlossen. Die methodistische Christuskirche dagegen brauchte dringend ein neues Instrument: Die alte Christus-Orgel hätte für teures Geld totalsaniert werden müssen.

Für rund 32.000 Euro inklusive Demontage, Transport und Wiederaufbau wechselte die Kapernaum-Orgel jetzt ihren Besitzer. Beide Gemeinden loben das Projekt als "gutes Beispiel für ökumenische Zusammenarbeit". Die Lutheraner sind "dankbar, dass unsere Orgel jetzt in einer christlichen Kirche in der Nachbarschaft weiter erklingen kann".

Das 1965 von Orgelbaumeister Alfred Führer (Wilhelmshaven) erbaute Instrument hat 24 Register auf zwei Manualen und einer Pedalklaviatur, besitzt rund 1.500 Pfeifen und wiegt bei einer Gesamthöhe von 5,60 Meter geschätzte drei Tonnen. Die Montage hatte Orgelbaumeister Rainer Wolter aus Zudar/Rügen übernommen.
--------------------------------------------
Bißchen Geld konnte verdient werden, aber der Verkauf geht weiter, wie das Hamburger Abendblatt berichtet.
--------------------------------------------
Horn: Wer kauft diese Kirche?
Nordelbien muss sich zum ersten Mal in seiner Geschichte von einem Gotteshaus trennen. Auch eine Vermietung kommt in Frage.
Den Kirchen in Hamburg geht es schlecht. Jetzt hat die finanzielle Krise einen Höhepunkt erreicht: Erstmals will sich die Nordelbische Kirche von ihren Gotteshäusern trennen. So stehen im Kirchenkreis Alt-Hamburg - in Hamm und Horn - zwei Kirchen zum Verkauf, darunter die Kapernaum-Kirche. "Die wirtschaftliche Lage zwingt uns dazu, einige Gebäude zu vermieten und zu verkaufen. Wir befinden uns in einer sehr schweren finanziellen und organisatorischen Umorientierung", sagte Susanne Raubold (43), Sprecherin des Kirchenkreises Alt-Hamburg, gegenüber dem Abendblatt.
Für Verkauf oder Vermietung der Kapernaum-Kirche solle ein Investorenwettbewerb ausgeschrieben werden. "Für ein weiteres Haus laufen gerade Verhandlungen", so Raubold. Um welches zweite Kirchengebäude es geht, will sie vor Unterzeichnung des Kaufvertrages nicht verraten. Nur so viel: Griechisch-orthodoxe Christen ziehen womöglich dort ein. "Unser Interesse ist es, dass weiterhin Gottesdienste auch anderer Glaubensgemeinschaften stattfinden", so Raubold. Als Nachmieter und Käufer wünschen sich Propst Karl-Günther Petters (61) und der Kirchenkreis möglichst kirchliche, soziale oder kulturelle Träger. Denkbar wären auch eine Musikhalle oder ein Kongresszentrum. Um Kosten zu sparen, werden in der Kapernaum-Kirche ab Juli die regelmäßigen Gottesdienste ausfallen.
Das Geld ist schon lange knapp. Bereits seit etwa fünf Jahren bemüht sich der Kirchenkreis Alt-Hamburg - der größte der sechs Hamburger Kirchenkreise - Geld einzusparen. "Wir wollen für die Konsolidierung unseres Haushaltes aber nicht mit dem Rasenmäher alles niedermachen, sondern kirchliche Arbeit erhalten", sagt Raubold. So wurde beispielsweise schon die Verwaltung verschlankt. 20 Prozent der Stellen wurden gestrichen, ohne Mitarbeiter entlassen zu müssen. Einsparungen durch diese Strukturreform: zwei Millionen Euro im Jahr. Weitere Maßnahmen: Kirchengemeinden wurden von 80 auf 65 zusammengelegt, die Pfarrstellen um 30 von 130 auf 100 gekürzt.
--------------------------------------------------

Anläßlich dieser traurigen Geschichte, haben wir diesen Cache heute ins Leben gerufen.

Die Startkoordinaten führen Dich direkt vor den Haupteingang der Kirche.

Ab hier gilt es einige Aufgaben zu lösen. Es müssen alle gelöst sein, damit man die Koordinaten für den Final erhält.
Aus jeder Zahl in jeder Aufgabe ist die Quersumme zu bilden. Diese ist dann gleich das Ergebnis A,B,C & D.

1. Welche Hausnummer hat die Kirche? (=C)

2. Frau Mattina Fröhlke ist unter welcher Telefonnummer zu erreichen? (=D)

3. An den beiden Eingangstüren findest Du Nieten, die hier ringsum gesetzt sind. Zähle an der linken Tür alle MÖGLICHEN Nieten. (Schrauben zählen nicht, der Rahmen auch
nicht.) (=B)

4. Auf der Rückseite des Kirchenschiffes findest Du mehrere Wände, wo "Fenster" eingelassen sind. Hier beschäftigst Du Dich speziell mit der dritten von links. (Diese ist VOLLSTÄNDIG von oben bis unten mit Fenstern bedeckt.)
Zähle hier alle dreieckigen "Fenster", die ringsum laufen. (=A)

Der Final-Cache liegt bei:

N 53° 33.D*C+(A*B)+34
E 10° 04.8[(A+B)*7]

Wir wünschen viel spaß beim suchen, finden & traden.

Puma83 & Snupi696

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Na qre Jnaq qrf Troähqrf (Obqra)

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Kapernaum Kirche    gefunden 6x nicht gefunden 1x Hinweis 3x

Hinweis 29. Januar 2009 Ben11194 hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf Geocaching.com nicht mehr verfügbar und im Opencaching.de-Listing ist keine "OC-Only"-Attribut gesetzt. Deshalb erfolgt nun hier die Archivierung!

Beste Grüsse,
Ben11194 vom Geocaching.de-Team
EMail-Support & OC-Guide

gefunden 09. November 2008 Garbor hat den Geocache gefunden

Heute auf unserer "Aufräumrunde" haben wir uns, nach allem, was bereits geschrieben steht, selber mal ein Bild von diesem Cache machen wollen.

Positiv hervorheben möchten wir die Hintergrundstory und die Führung zu diesem interessanten Platz, der einen Cache wirklich verdient hat.
Negativ müssen aber auch wir anmerken, dass wir ohne die Koordinaten von Mystphi keine Chance gehabt hätten, und das wir sowohl zum zählen der Fenster als auch zum bergen des Finals das umzäunte Gelände betreten mussten.

Vielleicht möge der Owner an diesen beiden Stellen noch einmal nachbessern, und den Cache damit - in unseren Augen - deutlich aufwerten.

Gruß und Dank
BKC

Hinweis 17. Oktober 2008 Mystphi hat eine Bemerkung geschrieben

Da der Owner bisher weder auf die DNFs noch auf meine Mail reagiert hat, möchte ich hier mal einen Vorschlag zur Koordinatenkorrektur unterbreiten. Dieser beruht auf meiner eigenen Messung am Final und den von mir vor Ort ermittelten Ergebnissen. Ich kann daher keine Garantie für die Richtigkeit übernehmen, aber einen Versuch ist es allemal wert:

N53° 33.D*C+(A*B)+42
E10° 04.8[(10*A+5*B)]

Viele Grüße, viel Erfolg und happy hunting
Gerald

gefunden 21. September 2008 Lemiras hat den Geocache gefunden

Heio mein dritter Fund am heutigen Tage und mein vierter überhaupt führt mich natürlich auch in die nähe meines Wohnsitzes. Nur dieses mal hat es ein wenig länger gedauert... die Rätzel wahren recht schnell gelöst und auch die richtigen Koordinaten ermittelt nur der Cache wollte sich nicht finden lassen und dank einiger neugiriger Blicke habe ich es erst einmal aufgegeben auf den Abend verschoben (Ich hab es ja nicht weit). Am Abend war es dann endlich von erfolg gekrönt. Ein schöner cache mit einem leider traurigen Hintergrun, schade wenn Gebäude so verfallen....

Bilder für diesen Logeintrag:
Der TurmDer Turm
Ein TorEin Tor

gefunden 17. September 2008 Mystphi hat den Geocache gefunden

Dieser Cache stand schon seit dem Erscheinen auf meiner To-Do-Liste. Nicht nur, weil er so schön nah an meiner Homezone liegt, sondern vorallem deshalb, weil ich selbst zu dieser Kirche einen gewissen, wenn auch nur lockeren Bezug habe. Von 1985 bis 1987 habe ich nur 100m entfernt von dieser Kirche gewohnt und hin und wieder dort den Gottesdienst besucht. Allerdings habe ich mich schon damals gefragt, wie denn bloß dieser Kirchenbetrieb ökonomisch aufgrecht erhalten werden kann, denn in den Gottesdiensten, in denen ich dort war, war die anwesende Gemeinde äußerst übersichtlich und bestand aus durchschnittlich 5!! Leuten. Durch diesen Eindruck lebte die Erinnerung an dise Kirche bei mir bis heute weiter und mit Erstaunen laß ich die dargestellte Geschichte dazu.

Der Cache selber war dann relativ schnell erledigt, sieht man einmal davon ab, dass ich natürlich das gesamte Gotteshaus aus Neugier gründlich von allen Seiten inspizieren musste. Dies kam mir dann auch beim Cache zu Gute, denn die Informatinen waren zwar fix zusammengetragen und die Finalkoords errechnet, doch dort war kein Cache zu finden. Erst eine angeschlossene Zufallssuche förderte den Behälter in etwas über 20m Entfernung ans Tageslicht. Eine nochmalige Kontrolle der Rechnung zeigte aber keinen Fehler, so dass es so scheint, als wenn die Finalkoordinaten fehlerhaft aufgenommen wurden. Hier scheint mir nochmal kontrollbedarf seitens des Owners. Ansonsten war das aber ein sehr schöner, kurzer Multi, mit für mich besonders interessantem Hintergrund. Ganz herzlichen Dank dafür und natürlich meinen herzlichen Glückwunsch zum Erstlingswerk !

Viele Grüße
Gerald

In: TB