Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Biberburg und Königsnase

 kleiner Lehrpfad über die Natur ... und was der Mensch draus macht

von Kuno von der Parthe     Deutschland > Sachsen > Muldentalkreis

N 51° 13.323' E 012° 43.598' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 20. Mai 2008
 Gelistet seit: 31. August 2008
 Letzte Änderung: 03. Januar 2017
 Listing: http://opencaching.de/OC6639
Auch gelistet auf: geocaching.com 

19 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
196 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Bei dieser Kurzwanderung wird´s zuletzt richtig steil, öle Deine GelenkeZwinkernd

https://www.opencaching.de/images/uploads/493E206D-D16F-11E6-8E90-86C6A7325F31.jpg

Punkt1: An der Brücke des MTL-Radwegs über den Harthbach siehst Du schon das Staubauwerk eines gewissen Meister Bockert. Er wohnt am Punkt Nr.2. Von ihm sieht man meist nur eine kräftige Heckwelle. Wenn man sich mal ne Stunde hinsetzt und es kommt sonst auch niemand vorbeigelaufen, taucht er vielleicht sogar mal auf. BITTE seid ruhig und sachte !

Punkt2: N 51° 13.292 W 012° 43.615 ... kann man nicht besichtigen, viel zu gefährlich. Als Meister Bockert die Bäume für seinen Knüppeldamm gefällt hat, konnte man sehen, was der für gefährliche Zähne hat (siehe die Pappel 10m vom Damm) ! An der Biberburg westwärts den Hang hoch, quasi vom Erdgeschoß ins 2.OG und dort scharf rechts (Nord).

https://www.opencaching.de/images/uploads/30B83162-D16F-11E6-8E90-86C6A7325F31.jpg

Punkt 3 : iiih, ein Pilz auf der Nase N 51° 13.322 E 012° 43.576 . Hier auf dem 9. OG war der ursprünglich geplante Cache, die Dachkammer eines Pilz-Unterstandes. Wurde noch vor dem 1.Fund von wandalischen Plattenbaukinders geplündert. So habe ich ihn in ein kleineres, aber sicheres Versteck eine Etage weiter unten umziehen lassen. Schön ist hier der Blick ins Muldental. Wenn Du Dich ganz vor traust, bis auf die eigentliche Königsnase (7.OG) siehst Du vor dem Rabenstein eine große Hainbuche, genau in dieser Richtung liegt der Cache. Abseilen ist möglich, aber man findet ihn besser, wenn man von ganz unten her vorgeht, vom Wanderweg im "Erdgeschoß".

https://www.opencaching.de/images/uploads/C6616622-C8D3-102B-B3FC-00163E359752.jpg

Punkt 4 - der Cache unter der Nase (Final Location) N 51° 13.323 E 012° 43.598

Starte im "Erdgeschoß", am nördlichen Ende der 333 Palisaden, (hinter der beschriebenen Hainbuche) hinauf zu der kleinen "Almwiese" ins 5. OG. Auf einem Felsvorsprung über Kopfhöhe, neben einem Bergahorn ist der Cache. Im Halbkreis um den Cache wurzeln eine Eiche, ein Haselstrauch, ein Weißdorn und eine kleinere Hainbuche.

Dort ist zwar kein Naturschutzgebiet, aber trotzdem bitte wenn möglich keine Wildkräuter zerlatschen. Am Cache selbst muß man achtgeben, denn da kommen manchmal Gegenstände von oben. Wenn in dem Moment jemand von unten (vom Wanderweg her) fragt: "Was machen Sie denn da??" dann zeigt einfach die MITGEBRACHTE MÜLLTÜTE und sagt: "Den Wald aufräumen!"
Wobei das mit der Müllberäumung natürlich ´ne klasse Idee wäre - beim Legen dieses Caches hatte ich 2 pralle Säcke Unrat geerntet
- CASH IN TRASH OUT macht Spaß  :-)  :-( :-)

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Biberburg und Königsnase    gefunden 19x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 16. Februar 2016, 22:28 Pumuckel* hat den Geocache gefunden

Nachdem mir der Kuno oben in schwindeliger Höhe gezeigt hat, wo die Dose liegt und daß man in der Satelittendraufsicht quasi schon da ist (nur 8 m zu hoch), hat er mir gezeigt wie man sie von unten spielend erreicht .. wobei ich sagen muss: mir ist die Kletterei schon etwas heikel.
Jedenfalls gehts der Dose und auch der kleinen Wiese bestens,
was erstaunlich ist angesichts des ganzen Zeugs
was hier so von ganz oben nach ganz unten entsorgt wird.
Biberburg und Biberdamm find ich echt beachtlich !
Danke für den Cache

gefunden 30. September 2015, 15:42 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Heute früh Sohnemann in die Schule gebracht und danach wollte ich noch schnell vor dem Frühstück diesen Kleinen heben. Dachte mir nur 400 m weg,dass geht schnell...aber denkste.
Zunächst genoss ich die schöne Aussicht von der Königsnase und wagte mich auch bis zum Rand vor. Zu sehen war aber nicht viel und der Cache noch 4 m entfernt. So nah und doch so fern.
Also habe ich mich an den Abstieg gewagt und die Nase umlaufen. Von unten wieder durch das Splitterfeld nach oben und da war er...aber nicht in Kopfhöhe,sondern am Boden.
Zum Glück musste ich das in der Box befindliche Pflaster nicht nutzen. Aber trotzdem Danke.
Eigentlich wollte ich diesen mit meinem Sohn bergen, aber da ist mir die Verletzungsgefahr wegen der Glassplitter doch zu groß.
Vielen Dank an den Owner. Der Kleine hat dann doch etwas länger gedauert und nun habe ich den Sport für heute schon weg

zuletzt geändert am 24. Juni 2016

gefunden 17. August 2014 clee123 hat den Geocache gefunden

Eine schöne Kletterei, die hat Spaß gemacht. Leider war der Abstieg auf Grund der vielen Scherben nicht wirklich schön und wir konnten leider nicht richtig den Hang herunter rutschen.

TFTC

clee123

gefunden 28. März 2014 jochään hat den Geocache gefunden

gefunden 29. Dezember 2013 Max Muldental hat den Geocache gefunden

Vor längerer Zeit habe ich diesen hier auf gc.com geloggt.  Nun habe ich festgestellt das dieser Cache auch hier gelistet ist, deshalb trage ich den Log nun hier mit viel Verspätung nach.

 

"Nette Kletterei, bei dem ganzen nassen Laub und den vielen Scherben die dort rumliegen aber nicht ganz ohne.

Haben zu zweit ne ganze Weile gesucht, bis wir die Dose endlich in Händen hielten."