Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Gotteshäuser: St. Johannes d.T. Meckenheim

 Ein weiterer Beitrag zur Cacheserie Gotteshäuser :

von Feodora_     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Rhein-Sieg-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 37.300' E 007° 01.334' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:04 h   Strecke: 0.1 km
 Versteckt am: 27. Mai 2008
 Gelistet seit: 31. August 2008
 Letzte Änderung: 26. Juli 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC6643
Auch gelistet auf: geocaching.com 

24 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
2 Beobachter
0 Ignorierer
197 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Diese Reihe begann bei einem Stammtisch in Kassel und ist inzwischen in ganz Deutschland zu finden.
Dies ist eine neue Cacheserie, wie sie auf dem Kasseler Geocacher Stammtisch am 04.03.05 beschlossen wurde. Dabei sollen Caches in der Nähe von Gotteshäusern ausgelegt werden, die entweder historisch oder architektonisch eine Besonderheit darstellen. Es ist hierbei völlig egal, welcher Religion diese Häuser angehören. Jeder der an dieser Serie teilnehmen möchte, kann dies tun. Er sollte sich jedoch an die einheitliche Schreibweise halten, damit die einzelnen Caches der Serie zuzuordnen sind. Außerdem ist dieser Absatz zu kopieren und mit in die Beschreibung aufzunehmen. Zusätzlich sollte man wenn möglich, eine Beschreibung des Ortes liefern, damit man auch etwas über dieses Gotteshaus erfahren kann. Der Cache ist bitte so zu verstecken, dass er die Würde des Ortes nicht verletzt. Gegebenfalls ist er so zu platzieren, das er über eine Wegpunktprojektion zu finden ist und die eigentlichen Koordinaten auf das Gebäude selbst weisen.

Die Anfänge des Christentums lassen sich nicht sicher datieren aber beim Abriss des Vorgängerbaus dieser Kirche wurde ein Weihestein einer germanisch-keltischen Fruchtbarkeitsgöttin gefunden (Matronenstein).
Sicher beginnen sie mit der Schenkung eines Herrenhofes durch den Priester Herigar 853 an das Bonner Cassiusstift im 9. Jhd. Dieser lag neben der heutigen Kirche und ist noch als Fronhof bekannt. Das erste mal urkundlich erwähnt wird sie im Jahre 1131 durch Papst Innozenz I. als dieser die Besitztümer des Bonner Cassiusstifts bestätigt. Die Kirche wurde dann in gotischer Zeit erweitert.
Im 14. und 15. Jh. gab es viele Übergriffe der Herren von Tomburg, die auch durch wiederholte Exkommunizierung der „Raubritter“ durch den Pfarrer nicht unterbunden werden konnten. Erst als der Herzog von Jülich 1473 die Burg sprengte und das Rittergeschlecht vertrieb trat Ruhe ein.
Die Reformation kam erst über Meckenheim, als Kurfürst Gebhard Truchsess von Waldburgs ( 1577 – 1583 ) zum neuen Glauben übertrat. Dadurch wurde auch der Truchsessche Krieg entfacht.
Im 30jährigen Krieg fiel am 23. Juli 1645 eine hessische Kompanie in den Ort und die Kirche ein, raubte sie aus und entweihte sie.
In der 1. Hälfte des 17. Jhs. fielen zahlreiche Bürger Meckenheims dem Hexenwahn zum Opfer. Der zu der Zeit amtierende Pastor Hubert Fabricius ( 1608 – 1652 ) trat vehement gegen den Wahnsinn der Hexenverbrennung ein.

Neben dem Hl. Johannes d. T. wird der Hl. Sebastian besonders verehrt. Seiner Fürbitte wird die Rettung des Ortes zugeschrieben, als am Sebastianustag des Jahres 1740 eine Feuersbrunst das Dorf zu vernichten drohte.

Im 2. Weltkrieg wurde die Kirche stark beschädigt. Es dauerte 10 Jahre alle Schäden zu beseitigen.
Als in der 70er Jahren die Bevölkerungszahl anstiegt wurde eine Vergrößerung der Kirche notwendig und sie erhielt ihre heutige Gestalt.

**************************************************

Sucht in der Nähe der KO den Matronenstein, von hier sind es 30 m auf 88°. Die Schwierigkeiststerne begründen sich darin, daß die größte Kunst an diesem Cache das Bergen, nicht so sehr das finden ist. Tagsüber höchste Mugglegefahr!!!

 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qre qverxgr Jrt xnaa mhz Mvry süuera zhß nore avpug. Rsrh

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Naturpark Rheinland (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Gotteshäuser: St. Johannes d.T. Meckenheim    gefunden 24x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team archiviert 26. Juli 2014 Danlex hat den Geocache archiviert

Dieser Cache wurde bei GC von einem anderen Owner adoptiert und das Listing aktualisiert, hier jedoch nicht. Da hier keine weitere Pflege mehr zu erwarten ist, archiviere ich das Listing an dieser Stelle.

Der Owner kann das Listing jederzeit per Log vom Typ 'Kann gesucht werden' wieder aktivieren.

Danlex (OC-Support)

gefunden 20. Februar 2014 CADS11 hat den Geocache gefunden

Heute habe ich einige gelöste Mysteries geloggt.
Auch dieser Cache war dabei.

Danke für die Dose

CADS11

gefunden 26. Juli 2013 windstaerke hat den Geocache gefunden

War relativ simpel und dank des tipps auch ohne großes aufsehen möglich :)

gefunden 05. April 2013 HaegarLA hat den Geocache gefunden

Die Dose war schnell gesichtet. Das Bergen und Wiederverstecken hingegen kostet einiges an Nerven - war aber dann doch machbar. Man muss einfach chamäleonartig mit der Umgebung verschmelzen. Der Rest ist dann ein Kinderspiel. Vielen Dank fürs Zeigen und Verstecken sagt HaegarLA.

gefunden 04. März 2013 Graf Karto hat den Geocache gefunden

Der Vollständigkeit halber jetzt auch noch bei OC - gelogt

DFDC - Graf Karto