Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Cunradus Dives Miles

 Der Weg führt 3,5 km (nur Hinweg) in den Viernheimer Wald, zu einem abseits im Wald gelegenen Steinkreuz.

von Letterbox-Wanderratte     Deutschland > Hessen > Bergstraße

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 33.753' E 008° 34.236' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:30 h   Strecke: 7 km
 Versteckt am: 24. September 2008
 Gelistet seit: 25. September 2008
 Letzte Änderung: 02. April 2013
 Listing: http://opencaching.de/OC68E8
Auch gelistet auf: geocaching.com 

27 gefunden
1 nicht gefunden
5 Bemerkungen
4 Beobachter
0 Ignorierer
401 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Der Weg führt 3,5 km (nur Hinweg) in den Viernheimer Wald, zu einer Stelle an der im 13.Jhd der Adlige Konrad Reich umgekommen ist. Ein abseits gelegenes, altes Steinkreuz zeugt noch heute von diesem Ereignis.

Neue Beschreibung seit 09.04.2009

Suche zuerst den geheimen Hinweis am "Unterschlupf" (N 49° 33.753' E 008° 34.236' ), dieser verrät die Koordinaten der kaum noch bekannten "Johannistraubentränke". Gehe dort hin und finde die versteckten Koordinaten für die dritte Station, notiere auch den Wert für A

Die Autobahnbrücke über die A67 (N 49° 34.045' E 008° 33.547) führt weiter in die Vergangenheit.

Station 3 leitet Dich zum "Achtstellencode" und übermittelt noch den Wert für B.

Bei Station 4 notiere eine 8-stellige Zahl. Von links nach rechts werden die Ziffern nummeriert.
Stelle 1 bis 2=C, Stelle 3 bis 5=D, Stelle 6 bis 8=E.

Nun gehe zur 5.Station (49° 33.868' und 008° 33.257'), dem alten Steinkreuz. Auf dem Schild daneben findet sich eine Jahreszahl. Notiere diese und streiche die niedrigste Ziffer, die dreistellige Zahl=F.

Das Final liegt bei folgenden Koordinaten:
49° 33.D+E*3-A' und 008° 33.F+C-B'

Bitte den Cache wieder (genauso) sorgfältig und unauffällig tarnen, hier streunern gerne (gewerbl.?) Pilzsammler und Jäger durchs Unterholz ! Achtung vor Muggels auf dem Hauptweg!

Hinweis:
Der Wald ist Wildschweingebiet, früh morgens und bei Dämmerung könnten sie auch vor Ort sein. Von einem nächtlichen Besuch würde ich ängstlichen Menschen eher abraten.

Tipp:
Diese Caches lassen sich in die Runde noch gut einbinden:
OC70EA SPERRGEBIET#Stacheldrahtzaun
OC70EB SPERRGEBIET#Munitionsbunker
(Rückweg:)
OC7E07 The Little Incredible Hulkenstein
OC70EC Wanderratte

Geschichte:

Der Volksmund bezeichnet das Steinkreuz auch als "Bußmichel". Laut Sage soll hier ein Wilddieb den Tod als Strafe für Wildfrevel gefunden haben. Das Kreuz wurde als Buße errichtet und daraus entstand später der Begriff "Bußkreuz". Das Wort MILES las man als Michel. Der Name "Bußmichel" rührt wohl von einer Fehlinterpretation der Inschrift her.

Die Vorderseite zeigt in erhabener Darstellung einen spitz auslaufenden Wappenschild mit schräg gestellter Weinleiter, der an zwei Bändern aufgehängt zu sein scheint. Über Querbalken und den oberen Teil des Wappenschildes verläuft die Inschrift:

MI – C DIVES – LES (Cunradus Dives, Miles)

Im 12. und 13. Jahrhundert wird in Weinheim mehrfach die adlige Burgmannsfamilie von Reich (Dives) urkundlich erwähnt. Wappen und Name deuten auf einen Angehörigen dieses Geschlechts, der vielleicht hier im 13. Jahrhundert umgekommen ist.

Quelle: http://www.suehnekreuz.de/

Das Originalkreuz steht heute auf dem Gelände des Heimatmuseums von Viernheim.
(Berliner Ring 28, 68519 Viernheim - Öffnungszeiten: So von 14 bis 17 Uhr - Archäologische Funde von der Frühgeschichte bis zum Beginn des Mittelalters.)

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fgntr1) Cfffg...Xynccr unygra
Fgntr2) Avpug bora orvz Orgba
Fgntr3) Nz Jrtenaq, orvz Raqr qre...
Fgntr4) Ebgjrvff ivrehaqivremvt
Svany: /

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

"Bußmichel" - Steinkreuz
"Bußmichel" - Steinkreuz
Heimatmuseum Viernheim
Heimatmuseum Viernheim
Originalkreuz im Garten des Museums
Originalkreuz im Garten des Museums
Info
Info

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Forehahi (Info), Naturpark Bergstraße/Odenwald HE (Info), Vogelschutzgebiet Wälder der südlichen hessischen Oberrheinebene (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Cunradus Dives Miles    gefunden 27x nicht gefunden 1x Hinweis 5x

Hinweis 05. September 2012 Letterbox-Wanderratte hat eine Bemerkung geschrieben

Station 4 - Die 8 stellige Nummer wurde wohl demontiert und entfernt! Alle Schilder dieser Art sind verschwunden.

Der Cache wird überarbeitet. 

gefunden 09. April 2012 bis-der-arzt-kommt hat den Geocache gefunden

Gute Verstecke. Hat viel Spaß gemacht. Aber die Hinweise halten nich mehr lange.

Danke für den Cache,

bis-der-arzt-kommt

gefunden Empfohlen 21. Februar 2012 Zecken-Sammler hat den Geocache gefunden

Mit Hasi-No03 und laubi.na hatte ich eine tolle Runde durch den Panzerwald! Durch diesen tollen Multi sind wir an einigen Bunkern, Tradis und anderen sehenswerten Orten vorbeigekommen.

Vielen Dank für den Cache
Zecken-Sammler

gefunden 13. Januar 2012 SandalTolk hat den Geocache gefunden

Eine schöne Tour heute durch den Wald dank dem Multi. Alle Stages waren gut zu finden. Schade, dass es dann aufhörte. In der Qualität hätte ich mir den Multi als Rundweg gewünscht. Aber einen Favorite gibts natürlich.
Warum der Ritter wohl so weit weg von Weinheim der Unfall/Fehde/Tod ereilt hat ? War der auch Cachen ? Na, wohl eher nicht [;)]

gefunden 23. November 2011 Opa_Peter hat den Geocache gefunden

Bereits bei GC geloggt