Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Der liegende Eifelturm

von Die Asbacher Bande     Deutschland > Brandenburg > Elbe-Elster

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 35.327' E 013° 46.835' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Versteckt am: 17. Oktober 2008
 Gelistet seit: 17. Oktober 2008
 Letzte Änderung: 31. Oktober 2010
 Listing: http://opencaching.de/OC6B64
Auch gelistet auf: geocaching.com 

12 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
152 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Der liegende Eifelturm - Besucherbergwerk F60
Die F60 ist eine der größten beweglichen Arbeitsmaschinen der Welt.
erbaut durch den VEB TAKRAF Lauchhammer (heute MAN TAKRAF Lauchhammer) vor Ort von 1988 bis 1991
die F60 in Lichterfeld ist die letzte von fünf gebauten Seriengeräten
in Betrieb vom März 1991 bis zur Außerdienststellung im Juni 1992
502 Meter lang (182 Meter länger als der Eiffelturm), 240 Meter breit und insgesamt 80 Meter hoch
Abtragsmächtigkeit: 60 Meter, daher der Name F60
13600 Tonnen schwer,heute 11.000 Tonnen nach der Umrüstung, Ölentsorgung und Ausbau von Baugruppen
Die Abraumförderbrücke ist eine den Tagebau überspannende Stahlkonstruktion mit eingebauten Bandanlagen, die Gewinnungsseite (Abraum) und Verkippungsseite direkt miteinander verbindet. Die F60 diente der Freilegung der Braunkohle vom Abraum, also den Erdmassen, die über dem Kohleflöz lagerten. Sie wurde nicht zur eigentlichen Kohleförderung eingesetzt. Die maximal mögliche Abtragshöhe des 13.500 Tonnen schweren Stahlgiganten war 60 Meter. Die Förderleistung beider Bagger betrug theoretisch 29.000 Kubikmeter pro Stunde, was einem Gewicht von 50.000 Tonnen entspricht. Mit dieser Menge Abraum könnte die Fläche eines Fussballfeldes rund 8 m hoch angefüllt werden. Die maximale Jahresleistung des Komplexes lag bei 130 Millionen Kubikmeter.

Das Döschen dürfte für jeden, der eine Größe von 1,60m nicht unterschreitet, erreichbar sein. Aber Achtung, hier ist es selten muggelfrei, selbst nachts ist hier ab und zu einiges los!!! So, nun viel Spaß mit unserem 1. Cache in Brandenburg, der von SRM, einem guten Freund und noch Muggel, gewartet werden wird. Bitte einen Stift mitbringen!

Happy Hunting

  
Licht- und Klangkunstwerk „LICHTERfeld F60“
Blick auf das vordere Teil (rechte Seite aus Richtung Eingang)
Weitere Informationen gibt es unter www.f60.de.

Quelle von Text und Bildern: www.f60.de
Förderverein Besucherbergwerk F60 e.V.
 


Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der liegende Eifelturm    gefunden 12x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 27. März 2016 Hymne_auf_Dich hat den Geocache gefunden

Ein wunderschöner Ostertag! Also haben wir die Cachemobile rausgeholt und auf gings zum Familienausflug. Selfmade2011 und Die-Trebulaner waren natürlich mit von der Partie. Die F60 stand schon lange auf unserer Liste und so besuchten wir auch noch das Gelände :) Schön, dass wir das direkt mit diesem Cache verbinden konnten! TFTC :)))

gefunden 21. Juni 2015, 15:15 Polly Zist hat den Geocache gefunden

Nachdem wir bei schönstem Wetter zunächst eine Segway-Runde um den Bergheider See geniessen durften, haben wir uns noch fix im Rahmen einer 90-minütigen Führung bis auf die Spitze der F60 geschwungen um dann als Krönung des Tages dieses kleine Döschen an den angegebenen Koordinaten zu suchen und zu finden.
P.S. Das Logbuch ist brechend voll.
Dankeschön.

Team Polly Zist

Log von GC übertragen mit Hilfe von cmanager 0.2

gefunden 18. Juli 2014, 21:00 Feuerengel Rab-ONa hat den Geocache gefunden

Heute mal den liegenden Eifelturm besucht. Eine echt beeindruckende Meisterleistung und ein wunderwerk der Technik. Man staunt das diese Gefährt überhaupt fahren kann. Ein Stahlmonster. Die Dose war natürlich nicht in ganz richtiger Höhe, aber wir haben Sie wieder richtig plaziert.

TFTC sagen die Feuerengel Rab-ONa

gefunden 23. Juni 2013, 09:37 Golgafinch hat den Geocache gefunden

Es ist mal wieder an der Zeit vergessene Doppellistings abzuarbeiten (17.07.2013).
Den Grund des "Archives" auf OC kann ich zwar nicht nachvollziehen, vermute aber, daß die Box Systembedingt diesen etwas merkwürdigen Inhalt ausgibt.
Und jetzt noch mein C&P-Log:

Der Wunsch dem liegenden Eiffelturm endlich mal wieder einen Besuch abzustatten, verfolgte mich schon eine geraume Weile. Dann kam die Wochendcacheplanung für dieses Jahr und irgendwie quetschte ich auch einen Besuch beim F60 mit rein. Nach einer Terminverschiebung konnte ich neben Muskratmarie auch noch Sweetwoodraspler für den Besuch begeistern und so ging es heute ab in die Lausitz.
Dank bestem vorankommen auf der Autobahn waren wir noch vor den Öffnungszeiten am Ort des Geschehens und konnten so in aller Ruhe suchen, loggen und wieder verstecken.
TFTC

gefunden 08. August 2012 ABert hat den Geocache gefunden

Da gerade ein Besucher mit 'nem Papagei auf der Schulter vorbeikam icon_smile_shock.gif, waren allen anderen abgelenkt und so konnte ich in Ruhe loggen. Danke für den Cache.
Gruß ABert

Bilder für diesen Logeintrag:
TAKRAFTAKRAF