Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
oberkommando operation: alderaan

 Baumklettern und PMR-Funk, Dateianalyse und Koordinatenprojektion

von Oberkommando     Deutschland > Hessen > Lahn-Dill-Kreis

N 50° 47.690' E 008° 20.497' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 08. November 2008
 Gelistet seit: 09. November 2008
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC6DDA
Auch gelistet auf: geocaching.com 

3 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
1 Ignorierer
126 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Operation: alderaan

Agent: Spacelord

Benötigte Ausrüstung:

  • PMR-Funkgerät auf Kanal 2
  • (Baum-)Kletterausrüstung

Eines unserer Teams hat in einer Auslandsmission eine wichtige Ware sichergestellt. Das Paket wurde auf dem Rückweg aus dem Transportflugzeug abgeworfen und alle notwendigen Informationen wurden uns elektronisch übermittellt. Kurz darauf hatten wir jedoch einen Hardwareschaden und unsere Hardwarespezialisten konnten nur noch Teile der Nachricht rekonstruieren. Analysieren sie den Speicherdump den sie im geo operation management system finden können und sichern sie das Paket. Die Abwurfposition erfahren sie über das Oberkommando Funksystem. Details dazu gibts es ebenfalls im geo operation management system.

Bilder

Final Spoiler OP alderaan
Final Spoiler OP alderaan

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Lahn-Dill-Bergland (Info), Naturpark Lahn-Dill-Bergland (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für oberkommando operation: alderaan    gefunden 3x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

gefunden 11. Februar 2012 Sonnenwinkler hat den Geocache gefunden

Heute wollten wir (MikeSierraTango und ich) uns einmal an den PMR-Caches versuchen. Der hier hat uns zunächst ganz schön Nerven gekostet .

Die Technik wollte nicht ganz so wie wir, auf einen "richtigen" Versuch kamen 5 "code wrong"-Versuche . Und die "richtigen" waren auch nach mehreren Versuchen so schlecht zu verstehen, dass wir schon überlegt hatten, an einem anderen Tag zu kommen, um andere Zahlen zur Verfügung haben zu können .

Nun denn, irgendwann hatten wir bis auf eine völlig unverständliche Zahl die Koordinaten beisammen, das letzte Puzzleteil lieferte der Geochecker . Immerhin hatten wir das Ziel mit 30m Genauigkeit lokalisiert, der Rest war vor Ort kein Problem mehr (auch wenn der Spoiler keine Farbe mehr hat ).

Nach einer kleinen Wanderung "voll aufgerödelt" konnten wir das Paket erblicken und auch so eben noch erreichen . Das lag aber nicht an der Höhe, sondern an den Temperaturen. Als ich wieder unten war, konnte ich die Finger kaum noch spüren und musste mich erst mal aufwärmen . Das war dann auch der Zeitpunkt, an dem wir beschlossen, taris und moseisley auf Frühjahr bis Sommer zu verschieben . Naja, die Koordinaten haben wir ja jetzt komplett ...

Vielen Dank für den Cache, der uns im Funk-Teil fast an den Rand der Verzweiflung trieb. Wie war der Spruch heute noch: "Unsere Frauen hätten schon längst einen Multi gemacht ... wir Männer sind ja ein wenig technikbegeistert... das MUSS doch funktionieren "...

Thorsten von den Sonnenwinklern

gefunden 20. Dezember 2008 MonsterS4R hat den Geocache gefunden

15:25
Nach mehrmaliger Anreise wegen nicht funktionierender Technik
noch leicht vorgespannt konnten wir heute vor Ort endlich den Final erspähen.
Der erste Eindruck: oh, ob das wohl hält?
Bei falscher Befestigung des Seils trägt der Ast die doppelte Körperlast bei gut 2m Hebel - dafür ist das Ding einfach zu dünn! Beim Abseilen einmal einen richtigen Ruck produziert - und schon liegt man unten.
Wir haben das Seil so befestigt, daß der Ast weitgehend auf Druck beansprucht wurde. Also im Ergebnis so, wie es der inzwischen ergänzte Cachetext empfiehlt. Übrigens - Danke dafür!

Bei richtiger Herangehensweise ist der Cache sicher zu heben, aber es erscheint auf den ersten Blick schon sehr verlockend, einfach das Seil beim Behälter über den Ast zu werfen, kurze Rüttelprobe und hinauf!!!
Daher auch hier nochmal die gutgemeinte Warnung: so nicht!

Zur Funküberprüfung kam es leider nicht mehr, da wir beide inzwischen unsere Ausdrucke mit dem Code verklüngelt hatten. Aber schön, daß es jetzt zu funktionieren scheint!

Wenn dem so ist - gerne mehr davon!

Gruß,

Roger




[This entry was edited by MonsterS4R on Saturday, December 20, 2008 at 12:32:28 PM.]

[This entry was edited by MonsterS4R on Saturday, December 20, 2008 at 12:55:13 PM.]

gefunden 20. Dezember 2008 TeamWied hat den Geocache gefunden

Ganz vergessen auch hier zu loggen.

nicht gefunden 22. November 2008 MonsterS4R hat den Geocache nicht gefunden

Meldung von Team Wied und MonsterS4R:
Funkverbindung erfolgreich hergestellt, Empfang nach Standortwechsel klar, jedoch Koordinatenübermittlung an fehlerhafter Identifizierung des Agententeams gescheitert. Code vor Ort online überprüft, ist aktuell, aber keine Authentifizierung erfolgt. Technischer Fehler muß vermutet werden.
Nach ca. 10 "Code fault"-Replies Kontaktaufnahme abgebrochen, um Deckung des Senders zu wahren.

Vorläufiges Ergebnis des Einsatzes:
Technik macht beim Cachen schon Spaß, so sie denn funktioniert.[}:)]