Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Leon Knox – Beton im Wald

von thinkp     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Heinsberg

N 51° 06.882' E 006° 10.835' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 12. Oktober 2008
 Gelistet seit: 29. November 2008
 Letzte Änderung: 29. November 2008
 Listing: http://opencaching.de/OC6FE3
Auch gelistet auf: geocaching.com 

12 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
265 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Leon Knox – Beton im Wald

Gelb! Plötzlich sah ich nur noch gelb von meinen Augen. Mein verehrter Chef hielt mir, als ich gerade über der Monatsabrechnung saß, etwas vor die Nase, was aussah wie ein Kanarienvogel mit Display und Tasten. "Hier, schwärmte er, das ist die Kalaschnikow unter den GPS-Geräten. Einfach, robust und zuverlässig." Mir ahnte Schlimmes,er will doch etwa nicht... "Und was haben sie damit vor Chef, etwa Verbrecher jagen?" fragte ich ihn. "Nein mein lieber Paett, Erdlager suchen!" Erdlager, ist er jetzt vollkommen verückt geworden, dachte ich.

Knox klärte mich auf: "Naja, eigentlich heißt es Geocache, aber sie wissen doch, dass ich ungern diese Anglizismen verwende." Das weiß ich nur zu gut und habe mich auch schon oft darüber amüsiert. Zuletzt als ich mit meinem iPod die neue Truckfighters hörte und er mich fragte:"Na Paett, hören sie schon wieder diese laute Hartfelsenmusik?". "Jedenfalls war in der neuen d't (Zeitschrift für Detektivtechnik Anm.d.Red.) ein Artikel über Erdlager-Suchen. Man kommt dabei viel herum, findet interessante Orte und lernt nette Leute kennen.", fuhr er fort. "Ich habe mich auch schon direkt auf der Erdlager-Heimseite im Zwischennetz angemeldet und ein Rätsel-Lager hier in unserer Nähe gefunden." Knox zeigte mit einen Ausdruck und sagte: "Hier, das ist das Rätsel. Wenn man es gelöst hat, bekommt man die Koordinaten zum Erdlager. Es heißt: Beton im Wald"

Da ich bereits seit Jahren in meiner spärlichen Freizeit unregelmäßig Geocaching betreibe, kenne ich dieses Rätsel schon etwas länger und habe mir nächtelang den Kopf darüber zerbrochen, aber nie hat der Geochecker mich erlöst, anscheinend bin ich zu dämlich. Aber das habe ich meinem hochverehrten Chef nie erzählt, er muss ja nicht alles wissen. Und sein Gerät kenne ich auch, habe es anfangs, nachdem mir mein High-Tech-Smartphone zu ungenau war, ebenfalls favorisiert, mir dann aber das sündhaft teure Colorado zugelegt, man gönnt sich ja sonst nichts.

Leon Knox begann, mir das Rätsel auf seine Art vorzulesen:

"Ein erfinderischer Erdlager-Besitzer hat sich für das Finale von seinem Wald-Erdlager etwas Besonderes ausgedacht: anstatt der üblichen Zahlenschlösser hat er die Kiste mit einer aufwändigen Konstruktion bestehend aus sieben Schaltern gesichert. Jeder Schalter besteht aus einer blauen und roten Fläche, die durch ein Gewicht von über 10 Kilo auf dieser Fläche ausgelöst werden. Um an das Finale zu kommen, müssen also entweder 7 Personen oder die im Wald herumliegenden Betonbrocken von einem gesprengten Bunker die Schalter belasten. Für die Öffnung der Kiste gibt es nur eine gültige Stellung, für die anderen unten aufgeführten Schalter-Kombinationen bleibt das Erdlager für 12 Stunden verschlossen, man hat also nur einen Versuch.

Schalter 3 auf rot sowie 2 und 4 auf blau
1 und 4 auf blau sowie 7 auf rot
1, 3 und 4 auf blau
6 auf blau sowie 2 und 3 auf rot
4 und 3 auf rot
6 auf rot und wenn, sofern 7 auf rot, auch 1 auf rot
1 und 5 auf rot sowie 7 auf blau
3 auf blau sowie 4 und 5 auf rot
1 und 7 auf rot
5 auf blau und wenn, sofern 2 und 6 auf rot, auch 3 auf rot
7 auf blau sowie 3 oder 4 auf rot
6 und 7 unterschiedliche Farben haben
2, 3 und 5 auf blau
1 und 2 auf rot und 5 und 7 auf blau

Na, das hört sich doch nicht so schwer an!", bemerkte Knox abschließend und setzte sich an den Tisch, nahm eins meiner Blätter sowie einen Stift und begann das Rätsel zu lösen. Ich hätte fast mein Colorado darauf verwettet, dass er in fünf Minuten fertig ist, aber nach knapp zehn Minuten stand Knox auf und rief erfreut: "Hier, ich hab's Paett, holen sie schon mal den Wagen!" Wie ich diesen Satz hasse, ich komme mir jedes mal vor, wie einer der Assistenten aus diesen einstündigen deutschen 80-er-Jahre-Krimis. Aber was muss man nicht alles ertragen, wenn man die Ehre hat, die rechte Hand von solch einem berühmten Detektiv zu sein. Jedenfalls tat ich, wie er mir befohlen hatte und holte den Wagen, Knox tippte in der Zwischenzeit die Koordinaten in sein neues Spielzeug.

Er stieg ein, seinen Kanarienvogel per Halsband gesichert, und lotste mich durch die Gegend, immer dem Pfeil auf dem Display nach. "Links, nein hier rechts!", Knox machte mich mit seinen ständigen Anweisungen so verrückt, das ich beinahe einen Fahrrad-Fahrer übersehen und angefahren hätte. Nach einiger Zeit befahl er: "So, hier parken, den Rest gehen wir zu Fuß!"

Nach einer kurzen Wanderung erreichten wir das Ziel. "Was ist das?", fragte Knox. "Ein Regelbau 10, Gruppenunterstand mit angehängten Kampfraum und Platz für 15 Soldaten. Dieser ehemalige Westwall-Bunker ..." Knox unterbrach mich: "Ja, ja, so genau will ich das gar nicht wissen, wir sich ja schließlich wegen des Döschens hier. Aber warum ist er kaputt?" "Er wurde gesprengt!". antwortete ich. "Ja, das sehe ich auch. Kommen sie Paett, wir suchen jetzt endlich das Erdlager." Nach kurzer Suche hatte Leon Knox dann seinen ersten Cache gefunden, er lag ....

Die besagte Stelle wird hier natürlich nicht verraten, dies dürft ihr selbst herausfinden. Findet dazu die richtigen Schalterstellungen heraus. Multipliziert nun jede Schalter-Nummer mit 333 für rot und mit 444 für blau. Addiert dann alle sieben Zahlen und ihr habt X.

Die Koordinaten zum Cache ergeben sich mit Tausenderpunkt wie folgt:

N 51° X-1921
E 006° X+331

Die Start-Koordinaten geben übrigens an, wo ich fast die Kollision mit dem Radfahrer hatte.

 


Deine Lösung kannst du auch mit dem KnoxChecker überprüfen.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Schwalm-Nette (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Leon Knox – Beton im Wald    gefunden 12x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 13. Juli 2014 waldeifler65 hat den Geocache gefunden

gelogt schon vor längere zeit , ,Zwinkernd

gefunden 20. Februar 2012 misskilo hat den Geocache gefunden

tolles rätsel, toller cache, tolles wetter am rosenmontag und der zweite gelöste knox fall an diesem nachmittag... out turtletracker und sieb - in teufelchen... vielen dank für den schönen nachmittag -- misskilo+family

gefunden 04. Juni 2010 me_mjt hat den Geocache gefunden

Tolles Rätsel, schöne Gegend, viel neues entdeckt. Danke für den Cache

gefunden 17. März 2010 tsaar hat den Geocache gefunden

erst mal auf com gefunde und jetz bei opencaching

gefunden 17. März 2010 Remunj hat den Geocache gefunden

Deze reeds voor lange tijd gevonden, mijn krabbel staat al in het logboek.