Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
BBB - Dusterbuscher Bürgerheide

 Multi im dunklen, grünen Wald mit immer verschiedenen Stationen

von Bussard_BB     Deutschland > Brandenburg > Elbe-Elster

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 37.936' E 013° 41.360' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 3:30 h   Strecke: 7 km
 Versteckt am: 28. November 2008
 Gelistet seit: 29. November 2008
 Letzte Änderung: 17. August 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC6FF6
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
1 Beobachter
0 Ignorierer
517 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Die Dusterbuscher Bürgerheide
oder wie "ertrunken" gut sein kann.

82026db3-ef66-4fe5-b66a-d677b543c7ba.jpg

Finsterwalder Sage
Finsterwaldes beliebteste Sage ist sicherlich die um den trinkfesten Bürgermeister Koswig. Nicht umsonst haben heimatverbundene Bürger der Sagengestalt ein Denkmal geschaffen, welches heute am Rande der Bürgerheide zu besichtigen ist.
Als Abraham Koswig Bürgermeister Finsterwaldes war, erschienen oftmals Jagdgäste des hiesigen Schloßherren auch in der Stadt. Unter diesen soll sich einmal ein Herr von Stein befunden haben, der als gewaltiger Zecher in Bayern berühmt war. Nun hatte aber auch Finsterwalde einen guten Ruf als Ort der Braukunst, der weit über die Gegend hinausging. Da der Bayer immer wieder mit seinem unübertroffenen "Fassungsvermögen" prahlte, wollte ihm der Herzog von Sachsen-Merseburg eine Lehre erteilen. Seine sächsischen Bürger und insbesondere Bürgermeister Koswig waren als trinkfeste Untertanen bekannt. So wurde ein Turnier im Wetttrinken angesetzt. Als Lohn versprach man dem Finsterwalder die Rittersporen, doch der Tuchmachermeister Koswig lehnte ab und erbat statt dessen ein am Rande der Stadt gelegenes Waldstück, welches nach seinem erhofften Sieg allen Bürgern gehören sollte.
Nach sicherlich nicht wenigen geleerten Humpen zeigte sich, daß der Finsterwalder ein besseres Stehvermögen besaß. Auch eine hinterlistig in den Krug geworfene tote Maus konnte seinen Sieg nicht mehr verhindern. Mit der Bemerkung: "Wohl ein Hopfenblatt" ergriff er sie und warf sie hinter sich. Damit war die Landesehre gerettet, und da der Fürst sein Wort hielt, besitzt die Stadt seit diesen Tagen die sogenannte "Bürgerheide".

Quelle: pe-f.de,schau auch auf Eierpieler und Siebenbrunnen
Dieser alten Tradition folgend wird auch heute noch in der Stadt Bier gebraut bei Radigks

Amüsant, die "offizielle" Version - die wirklich bedeutenden Details werden jedoch nur unter vorgehaltener Hand von glaubwürdigen Insidern erzählt. Psst - komm mal näher ran:
Der Bruder vom Halbschwager schwesterlicherseits des Cousins vom Bürgermeister Koswig war ein gefürchteter Wegelagerer und Räuber, der die vorbeiziehenden Händler ausraubte. Einmal, zur Leipziger Messezeit, erbeutete er einen großen Schatz und versteckte ihn im Wald. Seinen Kumpanen wollte er den Ort nicht verraten - sie warfen ihn daraufhin in ein Wasserloch (Siebenbrunnen) und ließen ihn elend umkommen.
Koswig wollte den Schatz heben, nur konnte man damals nicht straflos in den herrschaftlichen Wald - so kam ihm die Idee (siehe oben), wie er das Waldgebiet an sich bringen und seine Leute zur Suche aussenden konnte. Koswig suchte jahrelang, der Schatz jedoch ward nie gefunden. Es ging die Legende, daß der Räuber eine Wegbeschreibung seinem Sohn gegeben haben soll, aber niemand hat sie je gesehen!
In diesem Sommer kamen zum Sängerfest Gaukler und Zigeuner in die Stadt, einer bot ein altes, ausgeblichenes Hasenfell feil, er murmelte etwas von "Schatzkarte". Ich kaufte das Leder für eine hohen Preis - leider ist seine Schrift kaum zu erkennen. Was ich entziffern konnte, ergibt für mich noch keinen Sinn!

Jetzt frage ich Dich - hilft Du mir bei der Entschlüsselung des Rätsels - wir können den Schatz ja dann aufteilen - na ja, 1/3 für Dich? Einverstanden? Gut, dann schau hier auf die von mir abgeschriebenen Hinweise:


1: Binde dein Roß in der Nähe der Schänke an und schau nach dem untrüglichen Hinweis auf die Anwesenheit von Schatzsuchern.

2: Wollen deine Mitkumpanen wirklich weiter mit in den von Räubern und Hexen strotzenden finsteren Wald? Dann sei es so - den Schatz mußt du leider mit ihnen teilen.

3: Suche den kleinen Tipgeber, danach schüttle Verfolger ab, indem du auf den Wegen nach Süd, dann Ost und Süd gehst.

4: Finde das Erste der geheimen Schatzsucher-Zeichen, welches dir den eigens angelegten Pfad zum Schatz weist. Folge ihm, und du kannst schon bald das allwissende Auge schauen.

5: Schau erst nah und dann in die Ferne - du wirst schon sehen.

6: Hexenkraut und Froschgebein, ein gut Teil des Wegs ist getan. Nun such die 2 Dinge, die zusammengehören, und bring das magische Feuer zum Leuchten. Dieses zeigt dir den Weg zur Hexenküche, wenn du sein Rätsel löst.

7: Alchemie in der Hexen Reich, leere den Kelch im richtigen Maße und der Schatz wird dein sein (Hexenküchenteil ist nahe).

8: Der Lohn der Mühe.

Bevor du nun sofort in den Wald gehst, stärke dich, denn es liegt einiges an Hürden und Wegen vor dir - auch wenn es leicht beginnt.
- auf manchen Pfaden können dir Sport-Muggles begegnen - verhalte dich unauffällig
- für die ersten 5 stages mußt du den Weg höchstens einige Meter weit verlassen, bei den Anderen brauchst du mehr Ruhe
- bei Dauerfrost und Schneedecke bleib lieber zu Hause, dann ist der Schatz nicht zu finden!
- und natürlich bitte keinen Hint im Log - der Nächste wird es dir danken


Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

znapuznyibebeg

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Starter-Box
Starter-Box

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet B?rgerheide (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für BBB - Dusterbuscher Bürgerheide    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 1x

archiviert 17. August 2015 Bussard_BB hat den Geocache archiviert

Zuviel Wald abgeholzt, Finallokation zerstört - zu viel Aufwand für so wenig Besuch!

Ab in die ewigen Jagdgründe, ade´

 

 

gefunden Empfohlen 31. Dezember 2009 marvia_on_travel hat den Geocache gefunden

Gemütlich und genüsslich sind wir diese Schatzsuche in der Vor- und Nachweihnachtszeit angegangen. Nachdem wir aus dem Oderbruch eine Coin******mitgebracht hatten, wussten wir, da gibt’s hier nur einen Cache in der Nähe, wo sie hingehört. Hier hatten wir uns bisher noch nicht rangetraut, aber nun sollte es losgehen. Tag 1 bei -13°C wollten wir wenigstens den Einstieg finden, was auch schnell gelang; dann noch eine Station drangehängt, dann ging's noch bis zur Dritten und dann war Schluss für heute. Die knackige Kälte und zwei Muggel, die gleich in der Nähe Holz zerkleinerten und einluden, beendeten für uns erstmal die Suche. Bei ähnlichen und dann langsam ansteigenden Temperaturen ging's an den nächsten Tagen relativ flott bis zur Hexenküche. Und nun wurde es schwierig, die Suppe wollte und wollte nicht gelingen. Erst mit eigenen, frischen Zutaten und geduldiger Zubereitung bei ruhigem Blubbern offenbarte sie uns den ihr innewohnenden Zauber. So konnten wir den Fluch, der auf der letzten Station lag, für ausreichende Zeit bannen.

Was können wir zu diesem Cache noch sagen, was nicht schon die Vorfinder gesagt hätten. Es ist so eine schöne Runde, wir hatten viel Spaß und waren immer wieder überrascht von den tollen Ideen. Und man sollte einige Zeit einplanen und Geduld mitbringen, sonst kann man diese Runde nicht genießen.

Danke schön für diesen super Cache sagt marvia_on_travel

gefunden Empfohlen 20. Juni 2009 bellapieps hat den Geocache gefunden

Hinweis 10. April 2009 bellapieps hat eine Bemerkung geschrieben