Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Wo ist Malchens Ruh?

 Auf der Suche nach dem Gedenkstein für Beziehungsmord an Amalie Prasse, 1893 Mord und Verurteilung, 1937 Tod des Täters,

von biboleck30     Deutschland > Niedersachsen > Hameln-Pyrmont

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 00.597' E 009° 15.624' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 17. Dezember 2008
 Gelistet seit: 17. Dezember 2008
 Letzte Änderung: 13. August 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC7177
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
0 Beobachter
0 Ignorierer
433 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Vorgeschichte

In Holzhausen spielten sich im Jahre 1893 schauderhafte Dinge ab, die Protagonisten sind Amalie Prasse und August Paatz. Ein Schuhmachergeselle namens August Paatz ermorderte seine Geliebte Amalie Prasse (genannt Marlchen) auf Grund eines Beziehungsdramas.
Amalie hatte ein Jahr zuvor von August ein uneheliches Kind bekommen, dieser wollte sie jedoch nicht heiraten. Sie schikanierte ihn angeblich und drängte zu einer schnellen Hochzeit. August entschloss sich jedoch dafür am 23.Juni 1893, eher die Mutter seines Kindes zu ermorden.

Tödlicher Hinterhalt

Er lockte sie mit einer Lüge in den Hinterhalt und versprach ihr, sie zu heiraten, wenn sie mit nach Aerzen kommen würde und Leder für seine eigenes zu gründendes Geschäft als Bürgin mit einkaufe.
Sie merkte jedoch, dass etwas nicht ganz stimmt und war zunächst skeptisch. Letztlich kam sie jedoch am folgenden Tage, dem 24. Juni 1893 mit und wurde von ihrem Verlobten mit einem Strick erdrosselt wurde. Danach zog er rasch die Kleidung der Ermordeten aus und schleppte die Leiche etwa 50 Meter hinter sich her und vom Tatort weg. Von der Tat verwirrt flüchtete mit der Kleidung in den Ort zurück. Ein mitgeführtes Taschenmesser schmiss er auf den Weg.

Flucht und Ergreifung des Täters

August flüchtete rasch, lief jedoch direkt mehreren Zeugen in die Arme, die auf Grund seines Aussehens Verdacht schöpften. Schließlich wurde der Dorfpolizist aktiv und sperrte Paatz ins Spritzenhaus der Dorffeuerwehr Holzhausen ein.

Allerdings blieb diese Tat nicht unbeobachtet. In einem Prozess vor dem Schwurgericht in Hannover wurde er bald nach dem vorsätzlichen Mord zum Tode verurteilt.

Ausbruchslustiger Täter

Nachdem der Täter zunächst in Holzhausen in Polizeigewahrsam genommen wurde und es angeblich ob seiner Kraft schaffte auszubrechen. Er wandte sich an seinen Stiefbruder in Hameln, rückte schließlich doch mit der Mordschilderung heraus und wurde in Hameln auch in Hameln eingesperrt.

Nach einer Flucht aus diesem Gefängnis zog es ihn nach Osnabrück, wo er zunächst unerkannt bei einem Meister seine Arbeit aufnahm, jedoch bald aufflog und den Mord zugab. Daraufhin wurde über seine Tat vom Schwurgericht Hannover verhandelt, wobei sich der Mann mit einem reuevollen Geständnis präsentierte. Seine Amalie hatte am 18.Januar 1892 ein uneheliches Kind von ihm bekommen, er konnte sie jedoch angeblich nicht heiraten, da die Eltern seiner Amalie dieser Hochzeit nicht zustimmen würden. Augusts Eltern waren angeblich zu arm für eine Hochzeit von Amalie aus Sicht von Amalies Eltern. Erst am 2.Juli gelang es einem Suchtrupp Amalies Leiche zu finden.
Während des Prozesses stellte eine Zeugin, die bereits zuvor von August belästigt wurde – heute könnte man dieses Verhalten als Psychopath oder Stalker einstufen – eine Morddrohung ausgesprochen hatte, den Täter in ein schlechtes Licht. Grund dieser früheren Morddrohung war, dass ihre Schwiegereltern in spe der vermeintlichen Braut nicht gefielen. August blitzte also mit seinen Heiratsanträgen ab.

Die Konfrontation mit seinen alten Eltern im Gerichtssaal hielt
August nicht aus und alle Bemühungen des Verteidigers scheiterten.
Die örtliche Zeitung schloss sich dem Urteil des Gerichts in der
Berichterstattung an.

Todesstrafe wird zur Amnestie



Nach der ganzen Aufregung im Gerichtssal wurde August Paatz am 13.
Dezember 1893 vom Fürsten zu Waldeck-Pyrmont zu lebenslänglicher
Haft in Celle begnadigt und kam anschließend nach dem 1.Weltkrieg
per Amnestie frei. Paatz wanderte dann nach Bremen ab und verstarb
dort 1937.

Der Gedenkstein



Der Ort, an dem Amalie oder Malchen als Leiche lag, heißt seit dieser Zeit angeblich „Malchens Ruh“. Eine Fichte enthielt einige Zeit noch die Initialen von Täter und Opfer (AP). Zwanzig Jahre nach seinem Tod, 1957, wurden von zwei örtlichen Handwerkern zusammen ein Gedenkstein gestiftet.

Dazu wurde angeblich sogar ein Rest vom Geländer des alten Holzhäuser Rathauses verwendet.

Macht euch auf die Suche nach dem Cache und teilt uns die wirklichen Koordinaten des Gedenksteines mit.

Für den echten Cachestandort lohnt es sich wieder einmal, etwas zu rechnen. An den obigen Koordinaten angekommen, seht ihr hinter euch einen Wegweiser. Wie viele Kilometer sind dort nach der handschriftlich eingetragenen Entfernung für die Wanderung nach Aerzen zu veranschlagen?
Final: N (A*13)° 00.(10-A)(A-2)1, E 9°(10*4-25).(159*A)

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Pnpureüoyvpurf Onhzirefgrpx, iba Anghe nhf thg trgneag haq jvrqre fb uremhfgryyra. Fhpug avpug qverxg orvz Fgrva.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Spoiler1A
Spoiler1A

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Weserbergland / Schaumburg-Hameln (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Wo ist Malchens Ruh?    gefunden 5x nicht gefunden 1x Hinweis 0x Wartung 2x

OC-Team archiviert 12. August 2016 Schatzforscher hat den Geocache archiviert

Wie zuvor angekündigt erfolgt hier nun die Archivierung. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbstständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

Schatzforscher (OC-Support)

OC-Team momentan nicht verfügbar Die Cachebeschreibung ist veraltet. 12. Juli 2016 Schatzforscher hat den Geocache deaktiviert

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Hier stimmt leider das Listing nicht mit geocaching.com (GC1JYWX) überein. Der Cache wurde bei geocaching.com durch einen anderen Geocacher adoptiert und das Listing, insbesondere bei den Finalkoordinaten, tiefgreifend umgestaltet. Der Owner sollte hier dringend das Listing entsprechend dem Listing auf geocaching.com aktualisieren, bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (12.08.2016) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

Schatzforscher (OC-Support)

gefunden 11. Juli 2012, 14:00 timoleague hat den Geocache gefunden

Im zweiten Anlauf konnten wir heute die Dose finden, sonst hätten wir uns aber auch geärgert, da wir dieses Mal von Holzhausen aus gelaufen sind.

Scheinbar war heute der Satellitenempfang besser, da die Kompassnadel wesentlich ruhiger blieb.

 

Danke für den Cache

timoleague

nicht gefunden 08. Juli 2012, 14:00 timoleague hat den Geocache nicht gefunden

Während der Gellersen Runde fiel uns der Wegweiser zu Malchens Ruh auf, und da wir diesen Cache schon immer mal angehen wollten, wurde flugs das mobile Internet angeschmissen.

Ein X hatten wir auch bald entdeckt,

und so standen wir bald an der Gedenkstätte.

Danach haben wir das Zielgebiet mit erheblichen Sprüngen der Kompassnadel weiträumig abgesucht, doch leider die Vorlogs nicht gelesen, sonst hätten wir die Augen in höhere Regionen gerichtet.

Vielleicht unternehmen wir im nächsten Jahr einen erneuten Anlauf.

 

timoleague

gefunden 14. Mai 2011 Schrottie hat den Geocache gefunden

Na da hat sich ja zunächst ein klitzekleines bisschen Panik breit gemacht. Wir marschierten nämlich vom Parkplatz aus direkt los und düsten erstmal zu traditionellem cachen und machten uns dann auf zum Multi. Und als wir schon ein gutes Stück unterwegs waren kamen wir das erste Mal auf die Idee ins Listing zu schauen. Upps, wichtige Infos am Parkplatz? [:O]

Zum Glück hatte ich ortskundige Begleitung dabei, so das wir nicht zurück mussten, wusste er doch um eine weitere Möglichkeit an die gesuchten Informationen zu gelangen. Und so konnten wir uns dann ohne doppelte Wege direkt zur Dose aufmachen, die dann am Ende doch deutlich keiner als erwartet (Mikro statt Small), aber trotzdem ganz gut zu finden war. [:)]