Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Raumpatrouille Orion - Atomgewicht 500

von ulister mclane     Deutschland > Bayern > Kelheim

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 59.406' E 011° 54.624' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 18. Mai 2008
 Gelistet seit: 01. Januar 2009
 Letzte Änderung: 18. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC732F
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
1 Ignorierer
143 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Zeitlich

Beschreibung   

Commander McLane ist verzweifelt. Die Orion ist in den unendlichen Weiten des Weltalls gestrandet. Der Vorrat an Treibstoff geht langsam zur Neige - es wird dringend nach neuen Vorräten des Elements 500Sp(1) gesucht. gesucht. Tamarga Jagelovsk hat einen Planeten bei alpha Centauri ausgemacht, auf dem noch vor wenigen Jahren Vorräte des Elements 500Sp gelagert wurden - eine Raumschifftankstelle eben, mittlerweile aufgelassen. Doch Reste müssten eigentlich noch vorhanden sein.

Die Orion ist auf einem alten Landeplatz neben einem verlassenen Kontrollgebäude gelandet. McLane fragt seine Besatzung: "Verdammt, und wo sollen wir nach dem Spockium suchen?? - Tamarga antwortet: ?Lass uns doch die Gegend mit dem Geigerzähler absuchen; vielleicht hilft uns die Strahlung des Neptuniums, um die Spockium-Vorräte zu finden."

Atan ist inzwischen in den Keller des Kontrollgebäudes hinabgestiegen. Dort findet er in einem abgelegenen Raum eine seltsame alte Maschine. Auf dem Typenschild findet er die Bezeichnung "Lo 15". Am Boden liegt ein Papierstreifen, wie unten abgebildet.

"Sehr interessant!" murmelt Atan. Er steigt aus dem Keller wieder herauf und berichtet McLane von seinem Fund. McLane kratzt sich am Kopf und grübelt eine Weile über den Papierstreifen gebeugt. Dann trommelt er seine Besatzung zusammen und wenige Momente später sind sie auf dem Weg zum Spockium-Lager.

Anmerkung 1:
500Sp ist das superschwere Element Spockium 500; benannt nach Spock, dem Wissenschaftsoffizier des Raumschiffes "Enterprise". Spockium 500 wurde im Jahre 2020 erstmals hergestellt, nachdem es gelungen war, die starke Wechselwirkung durch eine geschickte Manipulation der im Jahre 2012 gefundenen Higgs-Bosonen kurzfristig außer Kraft zu setzen. Dadurch ist es möglich, drei Erbium 167 Kerne zu fusionieren; Spockium 500 entsteht dann nach Emission eines Protons und mehrfachem Positronenzerfall.

Anmerkung 2:
500Sp zerfällt nach Beschuss mit 2H unter Aussendung von 7 Alpha-Teilchen in zwei 237Np Kerne. Die Alpha-Teilchen werden im Reaktor der Orion fokussiert und aus der Schubdüse ausgestoßen. Mit diesem Ionenantrieb fliegt der Raumkreuzer durch die Weiten des Weltalls.

Wo 500Sp zu finden ist, lagern auch meist die Überreste von Neptunium 237. Sucht diese und folgt der Zerfallsreihe bis zum stabilen Ende.


Ein Nachtcache im Kehlheimer Forst. Es wird benötigt:

  • Eine Raumschiffbesatzung mit 3-4 Mitgliedern
  • eine Nuklidkarte (zu finden z.B. hier)
  • eine Tabelle der ASCII Zeichen
  • eine UV Taschenlampe
Es ist sinnvoll, wenn man sich ein wenig mit den radioaktven Zerfallsmechanismen auskennt. Eine allgemeinveständliche Einführung findet man z.B. hier. - Macht Euch auch ein wenig mit den verschiedenen Zerfallsreihen vertraut. Ihr werdet Daten von einer davon benötigen - lest den Text dazu genau durch. Physiker sind bei diesem Cache klar im Vorteil....

Die obigen Koordinaten haben natürlich nichts mit dem Cache zu tun. Mit den Informationen auf dieser Seite könnt ihr die Koordinaten der ersten Station ermitteln. 96 Meter auf 106 Grad entfernt davon könnt ihr parken.


... und noch einige Hinweise:
Demnächst erfolgt noch ein update; danach gibt es dann ein Sternchen Difficulty mehr.
Stationen sind durch rotleuchtende Sterne der Spektralklasse M5 gekennzeichnet. Diese können auch mal etwas weiter entfernt vom Zielpunkt liegen.
Man kann fast immer auf Waldwegen laufen; nur an manchen Stationen müssen die Wege verlassen werden. Vorsicht: die Wege sind teilweise schlecht passierbar und stark überwuchert, obwohl teilweise als Wanderwege ausgezeichnet. Bei Nässe kann es an manchen Stellen sehr morastig sein.
Viel Spaß!



    Prefix Lookup Name Coordinate
  S0 P Parken (Parking Area) ???
Note: Parken 96 m 106 Grad bzgl. Referenzkoordinaten

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fgngvbara xbraara nhpu zny ubpu yvrtra. Jnpxryvtr Ubpufvgmr ovggr avpug orfgrvtra.
Jraa trcrvyg jveq, qnaa ghg qnf ibz yrgmgra TCF Chaxg nhf.
Orv Fgngvba shras ovggr uhaqregmrua xz iba qre Abeqxbbeqvangr nomvrura - Qehpxsruyre jveq qrzanrpufg xbeevtvreg.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Raumpatrouille Orion - Atomgewicht 500    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 18. Juni 2011 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.

mic@ (OC-Guide)

gefunden 20. Juni 2008 d0wnl0rd hat den Geocache gefunden

De Monti an Zentrale: Spockium-Vorräte im Beta-Test aufgefüllt und der Zerfallsreihe gefolgt. Dank kleiner und kleinerer Asteroiden sowie Leutnant Jargelowsk an der Seite waren wir ein unschlagbares Team. Kleinere Schwächen in den Höhen konnten durch scharfe Augen und scharfen Verstand ausgeglichen werden. Selbst verzweifelte Störmanöver der Frogs und etlicher ausser Kontrolle geratener Roboter (100km Falle) sowie vegetativer Wucherungen konnten uns nicht von unserer Mission abbringen. So konnte am Ende der Kreis ge[red]schloss[/red]en werden und der schnelle aber noch nicht wirklich greifbare Erfolg in einen dauerhaften umgewandelt werden.

Danach konnten wir den Staffelstab gleich an das Einsatzteam rund um Peppi Mumpitz, dem Roten Jonas, dem kabeldoktor und tad64 übergeben und ihnen alles Gute und viel Spaß wünschen.

Danke für diese schöne Fortsetzung der Orion-Reihe, wir freuen uns schon auf die nächste Episode, denn schliesslich hatte ja auch die TV-Serie sieben Folgen [;)]