Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Unter Judenhuette

 Die Odenwälderhütte im Gewann "Ober und Unter Judenhütte"

von struwwelchen     Deutschland > Baden-Württemberg > Heidelberg, Stadtkreis

N 49° 25.194' E 008° 42.650' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 26. September 2008
 Gelistet seit: 07. Januar 2009
 Letzte Änderung: 07. Januar 2009
 Listing: http://opencaching.de/OC7415
Auch gelistet auf: geocaching.com 

46 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
2 Ignorierer
357 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Bei der Zerstörung der Pfalz 1689 fanden 167 Juden (35 Familien) aus benachbarten Orten Zuflucht in Heidelberg, die sich für das Aufenthaltsrecht an den Einquartierungskosten für pfälzische Soldaten beteiligen mußten. Beim Brand Heidelbergs 1693 bezahlte ein Jude in der Judengasse eine hohe Kontribution, damit diese Häuser nicht angezündet werden sollten. Leider fingen sie durch die übergreifenden Brände in anderen Gassen trotzdem Feuer. Sofort nach der Zerstörung der Stadt versuchten die Heidelberger das Privileg zu erhalten, daß künftig kein Jude mehr in der Stadt eduldet werden sollte. Der Schutzbrief von 1698 begrenzte die Zahl der jüdischen Familien auf drei mit Wohnsitz in der Judengasse. Auf die Proteste der Juden hin änderte der Kurfürst 1699 die Bestimmungen: die Juden mußten nicht im Ghetto leben, 5 Familien wurden aufgenomnen und die Juden wurden in geschäftlicher Hinsicht den übrigen Bürgern gleichgestellt, was bei diesen Erbitterung und heftige Opposition hervorrief. In der Folgezeit wurde der Handel der Juden, vor allem durch Interventionen der Heidelberger Krämerzunft, stark eingeschränkt. Sie durften keine Waren mehr auf öffentlichen Jahrmärkten feilbieten und keine offenen Läden mehr haben. Den Juden blieb schließlich nur noch der Trödelhandel mit alten Sachen und der Wucher als Einkommensquelle. Da die jüdischen Händler bis auf wenige Ausnahmen nicht mehr in Heidelberg wohnen durften, aber auch nicht jeden Tag in ihre Wohnorte wie Neidenstein oder Waibstadt zurückfahren konnten, mußten sie irgendwo übernachten. In Heidelberger Gaststätten war es ihnen nicht erlaubt, darum hatten sie vermutlich im Wald eine Hütte. Daher kommt die Bezeichnung eines Walddistrikts oberhalb des Philosophenwegs als "Ober und Unter Judenhütte ".

aus: (visit link)

Die dortige Schutzhütte trägt allerdings den Namen "Odenwälderhütte"

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Boreunyo qre Jrtr va rvarz Onhzfghzcs

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Bergstraße - Mitte (Info), Naturpark Neckartal-Odenwald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Unter Judenhuette    gefunden 46x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 13. Oktober 2016, 21:32 EladioLion hat den Geocache gefunden

Hier haben wir erst auf der falschen Seite gesucht. Man sollte sich doch gerade im Wald nicht immer nur auf die Technik verlassen 😂
13.10.2016 15:00 Uhr

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 03. September 2016 Katja104 hat den Geocache gefunden

Heute haben wir uns vom Philosophenweg aus das Feuerwerk angeschaut. Die Wartezeit bis zum Start haben wir uns mit diesem Cache vertrieben. Er war gut zu finden, aber das Logbuch ist voll. DFDC

gefunden 02. Mai 2016, 14:32 iclaude hat den Geocache gefunden

Gut gefunden. Vielen Dank fürs Verstecken!

gefunden 17. April 2016, 14:30 Sherlock-yp hat den Geocache gefunden

Auf unserer Philosophenrunde hier vorbeigekommen. Schöner Platz. Danke für das herführen. TFTC

gefunden 11. April 2016, 20:59 Knocky737 hat den Geocache gefunden

Nachdem der Cachedog "Mondi" und ich in der verganenen Woche für unser GeoGassi doch so manche Strecke gefahren sind, wollte ich heute mal wieder etwas Heimatnahes mit ihm unternehmen. Nach dem Motto "Oh wie schön ist Panama" (uuups, schlechtes Wort zur Zeit [:o)]) ... ich meine natürlich "Heidelberg", fiel die Wahl auf den südlichen Hang des Heiligenbergs. Bei diesem herrlichen Wetter genau das Richtige [8D]. Bei dieser Gelegenheit habe ich auch gleich noch ein paar Stationen der beiden Multi's dort oben besucht. Die werde ich wohl ein anderes Mal zum Abschluss bringen, wenn die Ruine geöffnet ist ... denn die würde ich mir schon ganz gerne mal ansehen!

Dieser Cache war im Gegensatz zu den anderen Dosen heute sehr vermuggelt. Auch auf dem weiteren Weg hinauf zur "Thingstätte" hatte ich eher das Gefühl mich auf die A5 oder zumindest B3 verirrt zu haben. Insgesamt 8 Autos kamen da durch den Wald gerast ... natürlich nur gaaaanz "typische" forstwirtschaftliche PKW's [V] Aber vielleicht hatten die ja eine Playmobil-Kettensäge im Kofferraum, die ich nicht gesehen habe [:o)]

TFTC, struwwelchen!